Sommerhits haben eine eingängige Melodie...

Mit aktuellen Sommerhits und der offiziellen Liste soll sich dieser Artikel nicht beschäftigen. Vielmehr geht es um Lieder, die in mir Erinnerungen an einen schönen Urlaub wecken oder mich an "sommerliche" Situationen erinnern.

Jessie ~ Joshua Kadison (1993)

Dieses melancholisch anmutende Liebeslied, das Joshua Kadison angeblich nach der Trennung von der Schauspielerin Sarah Jessica Parker komponierte, hat eigentlich überhaupt nichts Sommerliches an sich, weder Latino-Rhythmen noch einen mitreißenden oder erhebenden Text. Es geht um die Sehnsucht eines Liebespaares, das bereits mehrere Trennungen und Wiedervereinigungen hinter sich hat und nicht voneinander lassen kann. Kater Moses scheint nicht unerheblich dazu beizutragen. Für mich ist der Song untrennbar mit einer Reise nach Israel verknüpft. Jedes Mal, wenn er im Radio läuft, fühle ich das Salz des Toten Meeres auf der Haut (und in den von den aufragenden Salzkristallen entstandenen Wunden - *autsch!*), und die Wüstensonne. Wunderschön!

Jessie

Non succederà più ~ Adriano Celentano und Claudia Mori (1982)

Schon eher ein klassischer Sommerhit war das Duett zwischen Adriano Celentano und Claudia Mori. Vermutlich erinnern sich nicht mehr viele daran, doch sobald ich das Lied irgendwo höre (selten genug ist das der Fall), weckt es nostalgische Gefühle. Obwohl ich kein Wort Italienisch spreche, übt "Nicht mehr wieder" eine fast magische Faszination auf mich aus, und vor meinem inneren Auge tauchen Bilder eines heißen Sommers zwischen Sanddünen auf. Oder die eines Campingurlaubs am Gardasee.

Schatzinsel, Die (Bild: AllPosters)

Bora Bora ~ Tony Marshall (1978)

Jetzt wird es ein bisschen peinlich, aber - gelegentlich mag ich alte Schlager, selbst den von Tony Marshall. Dieser Oldie klingt umso schöner, wenn man weiß, dass Tony Marshall dreißig Jahre nach Erscheinen des Liedes zum Ehrenbürger von Bora Bora ernannt wurde und dort ein Konzert gegeben hat. Keiner hat das idyllische Inselleben inbrünstiger besungen. Beim ersten Ton schon möchte man dem Vogel im Mangobaum lauschen und jeden unter Palmen und Sonnenstrahlen zum Freund haben.

Palm Tree, Swimmers and a Boat at the Beach, Waikiki, U.S.A. (Bild: Ann Cecil / AllPosters)

Macarena ~ Los Del Rio (1996)

Na gut, der musste sein. Irgendwie war dieser alberne Song, von zwei wenig medientauglichen älteren Herren im Kreise heißblütiger Tänzerinnen vorgetragen, mit über 11 Millionen verkaufter Platten die Überraschung des Jahres. Rund um die Welt landete das Seniorenduo in den Charts auf den obersten Plätzen. Jung und Alt versuchte sich an dem damit verbundenen Modetanz, der im Video zu sehen war. Auch in Referenzen diverser TV-Serien vom "Tatort"" bis "Dr. House" wurde Macarena unsterblich. Der Gute-Laune-Song erwies sich als Eintagsfliege. Macht aber nichts. Die beiden Herren dürften trotzdem zufrieden sein mit ihrem unerwarteten Erfolg. Ich habe zu "Macarena" übrigens im öffentlichen Schwimmbad die Aquagymnastik mitgemacht und bin fast ertrunken vor Lachen.

Enrique Iglesias ~ The Rhythm Divine (1998)

Den gleichen Schmelz in der Stimme und den Latin Lover im Blut wie Papa Julio hat Enrique Iglesias. Gewöhnungsbedürftig, sicherlich, und nicht jedermanns Sache, aber für mich ist "The Rhythm Devine" ein richtiger Feelgood-Song, der mir selbst bei schlechter Laune Sonne und Siesta und heißblütigen Flamenco vermittelt und sofort meine Stimmung hebt. Erst neulich wieder gehört, habe ich mich dabei ertappt, mitjaulen und mittanzen zu wollen.

Über Enriques Gesangsqualitäten kann man geteilter Meinung sein, aber sein mit südländischer Leidenschaft vorgetragener Song schafft auf jeden Fall den Sprung in die Top Five meiner persönlichen Sommerhit-Hitparade.

Rhythm Divine

Die Liste der offizielen Sommerhits von 1980 bis 2004

2004: O-Zone/Haiducii (Dragostea din tei)
2003: DJ Bobo (Chihuahua)
2002: Las Ketchup (Aserejé - The Ketchup Song)
2001: Safri Duo (Played-a-Live)
2000: ATC (Around the world
2000: Boomfunk MC's (Freestyler )
1999: Lou Bega (Mambo N° 5)
1998: Loona (Bailando)
1998: Pras Michel feat. Ol'Dirty Bastard (Ghetto Superstar)
1997: Puff Daddy & Faith Evans feat. 112 (I'll be missing you)
1997: Bellini (Samba de Janeiro)
1996: Los del Rio (Macarena)
1995: Scatman John (I'm a Scatman)
1994: Big Mountain (Baby I love your way)
1993: Haddaway (What is love)
1992: Snap (Rhythm is a dancer)
1992: Double You (Please don't go)
1991: Crystal Waters (Gypsy Woman)
1990: Matthias Reim (Verdammt - ich lieb' Dich)
1989: Kaoma (Lambada)
1988: Ofra Haza (Im Nin'Alu)
1988: Mory Kanté ( Yé Ké Yé Ké )
1987: Whitney Houston (I wanna dance with somebody)
1986: Samantha Fox (Touch me - I want your body)
1985: Baltimora (Tarzan Boy)
1984: RAF / Laura Brannigan (Self Control)
1983: Righeira (Vamos a la Playa)
1982: Trio (Da da da - ich lieb' Dich nicht, Du liebst mich nicht)
1981: Kim Carnes (Bette Davis Eyes)
1980: Lipps Inc. (Funky Town)

 

Quelle: www.Hitparade.ch

Tahiti - Opunohu Bay (Bild: AllPosters)

Ist euer persönlicher Sommerhit dabei?

Falls nicht, würde mich eine Ergänzung im Kommentarbereich freuen. Ich könnte die Liste fortsetzen mit Interpreten wie Harry Belafonte, Bob Marley and the Wailers, ABBA ("Hasta Mananas", "Our Last Summer"), Lana Del Rey und Lady Gaga (Ja, in der Tat!), oder auch ganz alte Klassiker wie die Barcadi Rum Werbung, David Dundas mit "Jeans On" und "In the Summertime" von Mungo Jerry.

Laden ...
Fehler!