Folge 1x01 „Die rote Schlange“

Inhalt:

Das Volk der Thraker wird immer wieder von den barbarischen Dakern angegriffen, die nicht davor zurückschrecken auch die Frauen und Kinder zu töten und vergewaltigen. Als der römische Befehlshaber Claudius Glaber die Thraker bittet sich den Römern anzuschließen, um die nahende Bedrohung durch König Mithridates VI und den Dakern gemeinsam zu bekämpfen, verbünden sich die Thraker mit den Römern. Doch Claudius Glaber interessiert sich in Wahrheit nicht für die Sicherheit der Thraker, sondern nur für seinen persönlichen Ruhm und Erfolg. Als er anordnet nach Osten zu ziehen anstatt nach Westen, wo ein Dorf der Thraker droht, durch die Daker zerstört zu werden, wiedersetzt sich der thrakische Heeresführer Spartacus diesem Befehl.

Spartacus wehrt sich gegen die Römer

Es kommt zu einem Zwischenfall, bei dem ein Römer getötet wird. Glaber lässt daraufhin Spartacus verhaften und schickt seine Frau in die Sklaverei. Als Strafe soll an Spartacus ein Exempel statuiert werden: Er soll in der Arena von vier Gladiatoren getötet werden. Völlig überraschend gelingt es Spartacus aber alle vier zu töten. Senator Albinius schenkt ihm das Leben aber von nun an untersteht er dem Befehl von Batiatus, dem eine Gladiatorenschule gehört. Spartacus soll zum Gladiator ausgebildet werden und muss nun in der Arena um sein Leben kämpfen und versuchen seine Frau wiederzufinden.

Highlight: der spektakuläre und ultrablutige Kampf in der Arena.

Orgienfaktor:

05:56 – Spartacus und seine Frau Sura beim Liebesakt

17:36 – Ilithyia entblößt sich vor Claudius – dann geht es rüber zum Tisch.

30:38 – Sura und Spartacus ganz romantisch vor dem Lagerfeuer.

36:24 – So stellt man sich das alte Rom vor: überall nackte Grazien, Essen und Wein

Was Sokrates nie gesagt hätte:

Lucretia: "Jetzt beruhige dich. Wir sind Gäste des Senators. Er hat uns für Morgen zum Essen eingeladen."

Batiatus: "Er will uns trösten. Nur zwei meiner Männer dürfen Morgen antreten während Solonius ein halbes Dutzend seiner schlecht trainierten Affen untergebracht hat. Der Mann hat seine Finger in allen wichtigen Arschlöchern."

--

Spartacus: "Wir unterhalten uns irgendwann weiter."

Drenis: "Und wenn wir tot sind?"

Spartacus: "Dann wird mein Stiefel deinen Arsch im Jenseits treffen!"

--

Drenis (zu Spartacus): "Ahhh, da habe ich wohl einen Nerv getroffen, was? Worte und Ehre, mein großer fetter Arsch! Am Ende läuft alles auf ein paar Titten raus. Und ein enges, kleines Loch."

Originaltitel: "The Red Serpent"

Erstausstrahlung USA:  Freitag, 22. Januar 2010

Deutschland: Mittwoch, 15. Dezember 2010

Autor: Steven S. DeKnight

Regisseur: Rick Jacobson

Gastdarsteller: Kyle Rowling, John Rawls, Kevin J. Wilson, Aron Eastwood, John Way

 

Spartacus: Blood and Sand läuft immer Freitags auf Pro 7

Screen-Shot, am 12.05.2012
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (Horrorfilme: Nach wahrer Begebenheit oder frei erfunden?)

Autor seit 6 Jahren
27 Seiten
Laden ...
Fehler!