Der variantenreiche Südschwarzwald-Radweg

Der gesamte Rundweg über 264 Kilometer ist in einzelne Varianten von je 69 Kilometer aufgeteilt und für die gesamte Tour sollten 3 bis 4 Tage eingeplant werden. Die beste Zeit für eine solche Radtour sind die Monate Mai bis Oktober, ansonsten liegt in den Hochlagen Schnee. Beginnend in Hinterzarten führt der Radweg durch die beeindruckende Natur, vorbei an Bergen und Mooren bis zum bekannten Titisee und zur Wutachschlucht. Wer hier den ersten Stopp einlegt, kann eine landschaftlich sehr schöne Wanderung oder auch eine lustige Fahrt mit der Sauschwänzlebahn machen. Als Etappenziel für den 1. Abschnitt des Südschwarzwald-Radwegs bietet sich z.B. Lausheim an. Der Ort liegt genau entlang der Strecke zwischen Wutachschlucht und Sauschwänzlebahn.

Weiter geht es dann entlang blühender Wiesen und vorbei an Städten mit tollem Flair. Auf der Strecke folgen Waldshut-Tiengen und Bad Säckingen. Am Deutschen Rheinufer bei Rheinfelden führt der Radweg weiter nach Basel in die Schweiz, wo viele interessante Museen und jede Menge Kultur zum Verweilen einladen. Anschließend geht es in das französische Hunningue im Elsass und wieder zurück nach Deutschland, nach Weil am Rhein. Entlang der reizenden Kurorte im Markgräflerland und der schönen Weinberge kommt man schließlich bis in die Altstadt von Freiburg.

Hier gibt es den kompletten Streckenplan mit den verschiedenen Varianten über das Feldbergmassiv, entlang dem Rhein oder über den Dinkelberg.

Wutachschlucht
2003-08-16 08-22 Schwarzwald 034 ...

2003-08-16 08-22 Schwarzwald 034 Wutachschlucht (Bild: Allie_Caulfield / Flickr)

Zurück nach Hinterzarten ohne Höhenanstieg

Nach Freiburg folgt der Radweg dem Flusslauf der Dreisam bis zum Bahnhof im Städtchen Kirchzarten. Hier zwischen Kirchzarten und dem Ausgangspunkt der Tour Hinterzarten ist der einzige, aber starke Höhenanstieg innerhalb des Südschwarzwald-Radweges. Jedoch kann diese Strecke ab Kirchzarten mit der Bahn zurück gelegt werden, wobei ca. 500 Höhenmeter eingespart werden. Der Zug fährt durch das urige und romantische Höllental, bevor man wieder am Ausgangspunkt Hinterzarten ankommt. Dadurch, dass der starke Höhenanstieg durch die Bahnfahrt überbrückt wird, ist der Südschwarzwald-Radweg nicht nur für Tourenradfahrer sondern auch für Familienradler geeignet. In der Regel sind die Radwege, die für Tourenräder geeignet sind, asphaltiert oder es handelt sich um land- und forstwirtschaftliche Strecken, welche aber gut ausgebaut sind. Für Sportler, je nach Zeit und Kondition, gibt es entlang der Strecke interessante Abstecher wie z.B. über den Dinkelberg, zwischen Lörrach und Rheinfelden oder auch hinauf in das Feldbergmassiv zum 1196 Meter hohen Rinken-Pass. Wer auf die Zugfahrt verzichten möchte, steigt ab dem Dreisamtal mit nicht geringer Steigung in den Hochschwarzwald. Dies ist zwar mühsam und anstrengend, aber auch ein einmaliges Naturerlebnis.

Hirschsprung im Höllental
Am Hirschsprung 2/2

Am Hirschsprung 2/2 (Bild: avatar-1 / Flickr)

Radwanderungen mit viel Abwechslung

Jede Etappe des Südschwarzwald-Radwegs bietet Abwechslung und Unterhaltung. Außer der beeindruckenden Natur, der man ganz nahe ist, kommt man am Wegesrand immer wieder an urigen Gaststätten vorbei, in denen man sich mit originalen Südschwarzwälder Leckerbissen wie dem berühmten Schwarzwälder Schinken oder der Schwarzwälder Kirschtorte kulinarisch verwöhnen lassen kann. Auch an gemütlichen Unterkünften mangelt es nicht, wenn eine Übernachtung geplant ist. Genaue Informationen zu den Übernachtungsmöglichkeiten während der Radtour erhält man immer bei der jeweiligen Gemeinde. Außer der Stadt Basel, die mit ihrer reichhaltigen Kulturgeschichte schon sehenswert ist, zählen auch der Titisee und die dampfende Museumsbahn in Blumberg zu den interessanten Sehenswürdigkeiten. Beim Abstecher ins französische Huningue im Elsass kann man die beeindruckende Flora und Fauna im ältesten Naturschutzgebiet genießen.

Sauschwänzlebahn
Sauschwänzlebahn_7

Sauschwänzlebahn_7 (Bild: Eldersign / Flickr)

Wichtige Infos zur Tour

Wer die Steigung zwischen Kirchzarten und Hinterzarten mit der Höllentalbahn überbrückt, sollte beachten, das die Fahrradmitnahme kostenpflichtig ist und Gruppen den Fahrradtransport bei der Deutschen Bahn sieben Tage vorab anmelden müssen. Infos zu den Beförderungsbedingungen gibt es hier. Angebote zu einzelnen Touren wie z.B. eine Sportliche Klassiker-Tour, eine Wochen- oder Genießertour sowie weitere Informationen zum Südschwarzwald-Radweg bekommt man online, wo auch Bücher und Karten bestellt werden können.

Autor seit 6 Jahren
2 Seiten
Laden ...
Fehler!