Speckknödel (Bild: Walter A. Aue / Flickr)

Bevor es losgeht: Anmerkungen und Tipps

Das Ergebnis kann ordinär, gewöhnlich oder himmlisch schmecken - je nach Qualität der Zutaten. Deswegen hier die Grundregeln, bevor wir zu dem eigentlichen Rezept für die Speckknödel kommen:

  • Verwenden Sie vorzugsweise guten Südtiroler Schinkenspeck. Alternativ könnte man einen einen luftgetrockneten Schinken zum Beispiel aus Italien oder Spanien verwenden, dann ist das Ergebnis aber nicht so deftig. Mit gewöhnlichem Bauchspeck schmecken diese Knödel nicht, denn Südtiroler Speck ist ein Rohschinken, der mindestens 22 Wochen gereift wurde. Er ist übrigens viel milder als Schwarzwälder Schinken, der als Ersatz ebenfalls nicht empfehlenswert ist.
  • Verwenden Sie Butter und keine Margarine!
  • Verwenden Sie frischen Schnittlauch und frische Petersilie.
  • Nur frische Vollmilch mit mindestens 3,5 % Fettgehalt (besser 3,8) bringt den richtigen Geschmack
  • Die Qualität des Brotes ist entscheidend, es sollte ein neutrales, gutes Weißbrot sein. Toast, Graubrot und andere Brotsorten sind nicht geeignet, Brötchen und Baguette haben anteilig zu viel Kruste.
  • Machen Sie mal wieder Urlaub in Südtirol. Die schönsten Wanderwege, Regionen und Sehenswürdigkeiten finden Sie hier auf der Seite urlaubinsuedtirol.eu
Original Südtiroler Speck können Sie online kaufen - Angebote bei Amazon
Pfitscher - NEU 1050g Original Viertel Südtirol...

Rezept Südtiroler Speckknödel

Zutaten für 4 Portionen:

600 g Weißbrot vom Vortag, mit Rinde in Würfel geschnitten • 200 g Südtiroler Speck • 2Esslöffel Butter • 1 fein gehackte Zwiebel • 4 Eier (Größe M) • 500 ml Vollmilch • 4 Esslöffel Mehl • 3 l selbst gekochte Fleischbrühe • 2 Esslöffel frische, fein gehackte Petersilie • 1 Bund Schnittlauch, fein gehackt • Pfeffer frisch gemahlen

Zubereitungszeit 15 min - Gesamtzeit 35 min:

Falls Sie das Salz in diesem Rezept vermissen, der Schinken und die Fleischbrühe sind salzig genug. Deswegen kommt in die Knödel kein zusätzliches Salz. Zerlassen Sie zunächst die Butter in einer Pfanne und braten Sie die Zwiebeln, bis sie glasig und leicht braun sind. Geben Sie nun die Brotwürfel und den in Würfel geschnittenen Schinkenspeck in eine Schüssel und mischen Sie die gebräunten Zwiebeln samt Butter sowie alle weiteren Zutaten unter das Brot. Kneten Sie alles gut durch und lassen Sie die Knödelmasse mindestens 20 Minuten ruhen. In der Zwischenzeit erwärmen sich die Fleischbrühe, bis sie siedet (nicht kochen lassen). Nun kneten Sie den Teig noch einmal durch und formen dann mit nassen Händen die Knödel. Die Südtiroler Speckknödel werden nun in die Fleischbrühe gegeben. Lassen Sie die Knödel 20 Minuten auf kleiner Flamme ziehen. Die Brühe darf nicht kochen. Bei diesem Rezept haben Sie gleich die passende Suppe zu den Knödeln. Sie können die Knödel nun entweder als Beilage servieren, oder ganz einfach auf einem Teller mit Brühe anrichten und mit Schnittlauch bestreut servieren. Falls Sie die Brühe nicht servieren, kann sie natürlich noch verwendet werden, sie ist eine gute Basis für eine leckere Suppe.

Bildquelle Vorschaubild: Takeaway, Autor: Angela Michel

Laden ...
Fehler!