Stahlfedern sorgen für punktelastische Flexibilität

Lassen Sie sich nicht entmutigen, sondern gehen Sie gut informiert an den Kauf einer Matratze heran, denn nur so können Sie Fehler vermeiden. Taschenfederkernmatratzen beherbergen in ihrem Inneren viele kleine Stahlfedern in Tonnenform. Jede einzelne Stahlfeder ist in ein kleines Säckchen verpackt. Hierdurch erhält die Matratze Flexibilität und kann genau an den Stellen nachgeben, wo der Druck in unterschiedlicher Stärke vom Körper ausgeübt wird, sie passt im Idealfall optimal an. Natürlich ist eine gute Qualität Voraussetzung, um von diesem Effekt zu profitieren. Preislich macht es keinen großen Unterschied, ob Sie sich für eine gute Kaltschaummatratze oder eine Taschenfederkernmatratze entscheiden. Stiftung Warentest hat für Heft 9/2013 erneut Matratzen einem Test unterzogen, wobei der Focus diesmal mehr auf Kaltschaummatratzen gelegt wurde. Es gab jedoch in der Heftausgabe auch die Empfehlung beim Kauf einer Taschenfederkernmatratze auf das Testergebnisse aus 4/2013 zu vertrauen.

Diese Matratze schnitt bei Stiftung Warentest mit "Gut" ab
Badenia Bettcomfort 03888360159 Matratze Iriset...
EUR 369,00  EUR 169,95

Discounter-Matratzen konnten die Tester überzeugen

Die angebotenen Modelle bei Aldi Süd und Aldi Nord hatten sich beim Taschenfederkernmatratze Test gar nicht so schlecht geschlagen. Für 139,- Euro kann man sich also gut betten. Doch leider sind diese Angebote zeitlich begrenzt, und wie es mit einer Umtauschmöglichkeit aussieht, dazu gibt es keine Informationen. Stiftung Warentest prüft nach strengen Kriterien und auf das Urteil kann man sich im Allgemeinen verlassen, doch die Tester geben auch zu bedenken, dass der beste Test immer noch das Probeliegen ist, bestenfalls zu Hause. Bei einem Kauf über das Internet stellt ein Umtausch in der Regel kein Problem dar, ob dies bei einem Discounter ebenso unproblematisch ist, bleibt zu bezweifeln.

Die Badenia Irisette Lotus TKF Tonnentaschenfedernkernmatratze punktete im Test 4/2013 und erreichte ein "Gut” (2,5). Zufrieden zeigen sich auch Amazon-Kunden, die überwiegend eine 5-Sterne-Bewertung abgegeben haben und der Preis liegt aktuell knapp bei 200 Euro. Wer also bei der Discounter-Matratze nicht zum Zuge kam, für den dürfte dies also eine gute Alternative darstellen.

Die Mustering Orthomatic TT2 konnte das Ergebnis der Badenia Irisette Lotus TKF knapp überbieten. Sie erhielt bei der Gesamtwertung ebenfalls ein Gut mit einem Durchschnitt von 2,4. Vergleicht man den Preis dieser beiden Matratzen, der von Stiftung Warentest beim Testsieger mit ca. 465 Euro angegeben wird, kommt man schon ins Grübeln.

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 12.09.2013
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
562 Seiten
Laden ...
Fehler!