Ein Bandscheibenvorfall ist schmerzhaft - die richtige Schlafunterlage finden

Bei einem Bandscheibenvorfall durchbricht die Bandscheibe den gallertartigen Kern des Faserrings. Die Diagnose Prolaps (lat.) wird mit zunehmendem Alter sehr oft gestellt, denn die Wirbelsäule unterliegt natürlichen Verschleißerscheinungen. Manche Bandscheibenvorfälle sind relativ schmerzfrei oder nur mit geringen Beschwerden verbunden. Je nachdem wo jedoch die Bandscheibe jedoch austritt, können die Schmerzen sehr heftig sein, besonders dann, wenn Nerven oder das Rückenmark durch Druck beteiligt sind. Hier wird die richtige Entlastung des Rückens im Schlaf besonders wichtig. Auf einer zu weichen, oder an den falschen Stellen nachgebenden Matratze kann sich die Wirbelsäule stark verkrümmen und das Schlafen wird zur Qual.

Wie kann man seine alte Matratze auf Tauglichkeit testen?

Hierzu benötigen Sie eine Person, die Ihren Rücken im Liegen betrachtet. Um es ihr zu erleichtern, sind Klebepunkte oder ein Markierstift sehr hilfreich. Der Oberkörper sollte bei dem Test entkleidet sein. Nun wird der höchste Punkt im oberen Bereich der Halswirbelsäule, der dominant nach außen ragt, gesucht und mit einem Punkt versehen. Die zweite Markierung wird im unteren Bereich der Wirbelsäule gesetzt, ungefähr in Höhe der Beckenschaufel. Wenn Sie sich seitlich auf die Matratze legen (mit Kopfkissen), sollten die beiden Markierungen auf gleicher Höhe liegen, die Wirbelsäule also gerade aufliegend erscheinen. Ist dies nicht der Fall, dürfte dies Ihre Entscheidung eine neue Matratze anzuschaffen erleichtern.

Video-Tipp

Lattenrost, Matratze und Matratzenauflage - zusammen ein starkes Team

Taschenfederkernmatratzen haben den Vorteil, dass Sie punktuell an den aufliegenden Körperstellen nachgeben. Die Durchblutung wird somit nicht gestört und ein Venenstau wird verhindert. Allerdings sollten die Federn auch nicht zu groß gewählt werden, da ansonsten der positive Effekt dieser Matratzenart aufgehoben wird. Eine gute Orientierungshilfe beim Kauf bietet beispielsweise ein Test der Stiftung Warentest. Nicht optimal gewählte Matratze kann man auch mithilfe von bestimmten Matratzenauflagen ausgleichen. Auch die Wahl eines guten Lattenrostes rundet die Schlafqualität auf höchstem Niveau ab.

Sie sehen, dass man sich für einen guten Schlaf und einen gesunden Rücken etwas doch mehr Zeit nehmen sollte. Berater in einem Fachgeschäft helfen Ihnen gerne die richtige Matratze für Sie zu finden. Wer umfassende Informationen im Internet sucht, findet eventuell beim Matratzenberater von Amazon Antworten auf seine Fragen.

Vorschaubild: pixabay.com

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 26.06.2013
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!