Testberichte als Entscheidungshilfe

Für die Heftausgabe 9/2013 hat Stiftung Warentest 11 Kaltschaummatratzen näher beleuchtet. Erstaunliches Ergebnis dieser Testreihe - keine Matratze erhielt die Note "gut”. Dies zeigt schon, wie schwierig sich der richtige Matratzenkauf gestaltet kann. Schlusslicht dieses Tests wurde die Tempur Cloud 19. Sie wurde lediglich mit der Note "ausreichend” bewertet. Dieses Ergebnis konnte der Hersteller nicht unkommentiert stehen lassen, denn seiner Meinung nach, wurden wichtige Details, die man dem Testinstitut im Vorfeld mitteilte, nicht berücksichtigt. So machte das Unternehmen bereits im Vorfeld unter anderem auf fehlende Wendegriffe aufmerksam, da diese Matratze keinesfalls gewendet werden darf. Die Stellungnahme kann man in einem Branchenportal für Raumausstatter nachlesen. Ökotest veröffentlicht zwar hin und wieder Matratzen-Tests, Tempur Matratzen scheinen nach dem heutigen Stand allerdings noch nicht berücksichtigt worden zu sein.

Nicht jeder schläft auf der selben Matratze gleich gut

Eine Alternative zu Tests stellen Erfahrungen von Verbrauchern dar. Durchforstet man Internet-Foren, stößt man auf interessante Meinungen. Bei den Tempur Matratzen sind diese, wie bei anderen Produkten auch, sehr unterschiedlich. Das liegt einesteils an den unterschiedlichen Bedürfnissen eines jeden Menschen. Vielfach wird bei den Tempur Cloud Matratzen, die es mit den Zusatzbezeichnungen 19, 22 und 25 etc. gibt, bemängelt, dass sie sehr weich sind, und sich das Drehen als relativ schwierig erweist. Solche Aussagen darf man jedoch ohne weiteres auf sich beziehen. Wer einen unruhigen Schlaf hat, wird vermutlich auch mit anderen weichen und nachgiebigen Matratzen Schwierigkeiten bekommen. Ruhige Schläfer hingegen können das Einsinken in diese Matratzen als angenehm empfinden. Weiche und druckentlastende Matratzen haben immerhin gewisse Vorteile gegenüber harten Unterlagen.

Probeliegen oder Probeschlafen

Grundsätzlich gilt, beim Matratzenkauf auf eigene Erfahrungen zu setzen. In einem Fachgeschäft wird man Ihnen, soweit diese Matratzen zum Angebot gehören, sicherlich die Möglichkeit anbieten einen persönlichen Test, entweder Vorort oder in den eigenen vier Wänden zu machen. Matratzengeschäfte räumen ihren Kunden oft ein Rückgabe-Recht innerhalb einer bestimmten Frist ein. Hier lohnt es sich, auf jeden Fall den Berater darauf anzusprechen. Beim Kauf über den Internet-Händler Amazon.de ist die Rückgabe ebenfalls kein Problem, wie man in den Bedingungen nachlesen kann.

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 21.02.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 3 Jahren
562 Seiten
Laden ...
Fehler!