Grillschürze oder Gürtel

Ja, beim Grillen trägt auch Mann gerne mal eine Schürze. Aber eine normale Schürze? - Nein, absolut langweilig! Der männliche Grillprofi bevorzugt sicherlich eine Multifunktions-Grillschürze, oder auch einen Grillgürtel, wo er seine benötigten Werkzeuge gleich bei der Hand hat. Si ist er richtig ausgerüstet! 

Grillschürze (Bild: Amazon)

Grillgürtel

Grillgürtel (Bild: Amazon)

Grillschürze

Diese super-multifunktionale Grillschürze finden Sie auf Amazon. Sie bietet Platz für Bierdosen, Gewürze, Saucen und natürlich für Ihr Grillbesteck. Gefertigt aus Baumwolle, lässt sie sich ganz einfach in der Waschmaschine mitwaschen. Die Schürze kommt ohne Inhalt, also befüllen müssen Sie sie leider selbst.

Grillgürtel

Auch den Grillgürtel können Sie auf Amazon erwerben. Er ist für echte Profis gedacht und kommt extra aus Neuseeland, dem Land des Barbecues. Er beinhaltet Profigrillbesteck und das ganze Ding lässt sich ganz einfach zerlegen und in der Spülmaschine waschen. Praktisch, oder?

Rezept für die ultimative Barbecuemarinade!

Leicht soll es gehen, aber gut schmecken. Diese supereinfache Marinade passt zu allen Fleischsorten und jeder schafft es, sie zu mixen. Der Profi mixt sie im Marinierglas, pinselt dann das Fleisch ein und spritzt sie zusätzlich mit Marinierspritzen direkt ins Fleisch, denn wer hat schon die Zeit, ein paar Stunden zu warten, bis sie einzieht?

Hier das Rezept:

Mischen Sie 10 EL Olivenöl, 2 gepresste Knoblauchzehen, 1 kleine, feingehackte Zwiebel, 6 EL Gewürzketchup (oder selbst gemachtes Ketchup), 3 TL Herbs de Provence, 1 TL süßes Paprikapulver und schmecken Sie mit Salz und Pfeffer ab. Wer es schärfer mag, gibt noch ein paar Spritzer Tabasco dazu. 

Bier darf auf keiner Grillparty fehlen!

Klar, ohne Bier gibt es kaum eine Grillparty. Ein echter Profi weiß sogar, dass es wichtig ist, etwas Bier über das Fleisch zu gießen, denn dann wird es viel saftiger. Dies ist ein Trick, den Grillprofis genauso kennen, wie das Einreiben des Rostes mit Zitrone oder einer halben Zwiebel, um ihn zu desinfiszieren und tollen Geschmack an das Grillgut abzugeben. Doch zurück zum Bier... Das bleibt mit dem genialien Bierkastenkühler auch im Garten perfekt kalt. Einfach die Form in die Gefriertruhe stellen, mit Wasser befüllen und frieren lassen. Tipp: Kühlen Sie bei mehreren Kisten die oberste Kiste damit und stapeln Sie, die unteren werden so mitgekühlt. Der Eisblock hält locker vier Stunden lange und kann ohnehin noch eine zweite Kiste kühlen. Und damit Ihre Gäste nicht die ganzen Kronkorken in den schönen Garten werfen, stellen Sie am besten ein Kronkorken-Dartsspiel auf!

So wird das Fleisch perfekt!

Ein echter Mann überlässt nichts dem Zufall. Zunächst verwendet er einen Fleischzartmacher, denn wer will schon ein hartes, zähes Stück Steak essen? Nicht nur wird das Grillgut durch das Anpieksen mit den Klingen des Gerätes saftiger, es wird auch schneller durch und man schmeckt Gewürze und Marinaden besser, da sie ins Fleisch eindringen können. Um den optimalen Zeitpunkt zu finden, wenn das Fleisch durch ist, verwendet ein echter Grillprofi was? - Klar, ein Grillthermometer, aber natürlich nicht irgendeines, denn es sollte schon ein kabelloses Gerät sein. Angeschnallt am Grillgürtel, piept und blinkt der Empfänger in bis zu 100 Meter Entfernung vom Grill, wenn der Food-Fühler im Fleisch meldet, dass es durch ist. 

Weitere Tipps zum Fleisch:

  • Kaufen Sie nie mariniertes Fleisch, denn da kann man schwer erkennen, ob es frisch ist
  • Optimales Grillfleisch ist zumindest 3 cm dick, damit es nicht so schnell austrocknet
  • Nehmen Sie das Fleisch schon vorher aus dem Kühlschrank. Wenn es Zimmertemperatur hat, ist es schneller durch und der Geschmack entfaltet sich besser.
  • Drehen Sie das Fleisch nur einmal um! Wenn man es ständig herumwirbelt, wird es nur trocken!
Tipp: Auf Youtube finden Sie zahlreiche Videos mit Grilltipps
Autor seit 4 Jahren
406 Seiten
Laden ...
Fehler!