Für große und kräftige Hunde

Für große Hunde muss die Transportbox für den Hund so einiges aushalten. Hier kommt es nicht nur auf die verletzungssichere Verarbeitung ohne scharfe Kanten, sondern besonders auf die Stabilität an. Kräftige, temperamentvolle Hunde können die Gitterstäbe einer schlechten Hundebox problemlos durchbeißen. Da man große Hunde normalerweise nicht in einer Hundetransportbox trägt, kommt die Transportbox für sie ohnehin nur im Auto zum Einsatz. Das Eigengewicht ist also nicht so wichtig.

Allgemeine Empfehlungen

Achten Sie auf Stabilität und natürlich eine ausreichende Größe. Mittlerweile sind tatsächlich die stabilsten Modelle aus hochwertigem Kunststoff gefertigt, die Gitterstäbe sind natürlich aus Metall. Einen Transportkäfig ohne Sichtschutz sollten Sie keinem Hund zumuten, darin fühlt er sich nicht wohl. Hunde brauchen in ihrer Hundebox ein Höhlenfeeling!

Tipp: Wenn Sie einen Kombi haben und der Hund in den Kofferraum soll, hilft eine trapezförmige Transportbox für den Hund Platz sparen. Allerdings sollten Hundeboxen wenn möglich quer zur Fahrtrichtung aufgestellt werden. Diese Modelle sind also nicht die beste Wahl.

Hunde gehören im Auto immer in eine Hundebox

Der ADAC empfiehlt eine Transportbox für den Hund für jede Autofahrt, nicht nur für den Urlaub mit Hund. Bereits 2008 hat der ADAC verschiedene Unfallsituationen mit einem Hundedummy simuliert. Bereits bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h beträgt die Aufprallwucht eines 20kg schweren Hundes über eine halbe Tonne. Wird der Hund im Auto nicht sicher untergebracht, besteht also eine höhere Verletzungsgefahr für Hund und Mensch.

Wo sollte die Hundebox untergebracht werden?

Für kleine Hunde und Katzen empfiehlt der ADAC die Transportbox mit dem Tier in den Fußraum hinter einen der Vordersitze zu stellen. Größere Hunde kommen in eine extra stabile Transportbox für den Hund. Diese wird in den Laderaum gestellt und zwar direkt an die hintere Sitzlehne und immer quer zur Fahrtrichtung. Zusätzlich sollte ein Hundegitter angebracht werden.

Faltbare Modelle

Faltbare Transportboxen aus Nylon und Kunststoff sind für kleine, brave Hunde sehr praktisch. Wenn Ihr Tier in der Hundebox ruhig liegen bleibt, sind diese Boxen empfehlenswert. Wussten Sie, dass Sie mit einer solchen Transportbox für den Hund beim Bahnfahren sogar Geld sparen können? Es klingt paradox, ist aber wahr. Kleine Hunde (etwa bis zur Größe einer Hauskatze), die in einer Hundebox im Zug mitgenommen werden, gelten als Gepäckstücke. Für sie muss kein Ticket gelöst werden. Für Hunde, die ohne Transportbox mitgeführt werden, muss jedoch ein extra Hundeticket (halber Fahrpreis) gelöst werden.

Angela Michel

Autor seit 6 Jahren
1027 Seiten
Laden ...
Fehler!