"My dearest Miss, I send thee a kiss"

(Alter englischer Vers zum Valentinstag, 1862 - Quelle: Wikipedia)

Wann ist Valentinstag?

Der Valentinstag wird in Deutschland am 14. Februar gefeiert. Auch in anderen europäischen Ländern, in den USA und England oder in Asien feiert man den Valentinstag an diesem Datum.

In allen Ländern ist der Tag jedoch ein ganz normaler Werktag.

Warum ausgerechnet der 14. Februar?

Am 14. Februar wird mehreren Heiligen mit dem Namen Valentin gedacht. Aus einer dieser Heiligenlegenden soll der Valentinstag wie wir ihn heute kennen entstanden sein.

Wer ist eigentlich Valentin?

Der Valentinstag basiert vor allem auf einer Legende um den christlichen Heiligen Valentin, den Bischof von Terni. Dieser lebte zur Zeit des römischen Kaisers Claudius II. im dritten Jahrhundert nach Christus.

Valentin wurde zum Tode verurteilt, weil er – so erzählt es die Geschichte – römische Soldaten nach christlichem Ritus verheiratet hat. (Zu heiraten war Soldaten im römischen Reich damals verboten.) Außerdem soll Valentin versucht haben, auch den Kaiser selbst zum Christentum zu bekehren. Kurz vor seiner Exekution wirkte er ein Wunder: Er heilte die Tochter seines Gefängniswärters von ihrer Blindheit.

Der Heilige Valentin

(Bild: AllPosters)

Die allererste Valentinskarte ...

... soll der Abschiedsbrief gewesen sein, den Valentin an die Tochter seines Gefängniswärters schrieb und den er mit "dein Valentin" unterzeichnete.

Blumen und Herzen

Blumen aus seinem Garten und Herzen aus Pergamentpapier hat Valentin – so die Legende - an Liebespaare und Soldaten verteilt.

Eine andere Variante der Valentinslegende beschreibt es so: Die Ehefrauen der Soldaten, die von Valentin verheiratet wurden, sollen dem Bischof aus Dankbarkeit Blumen und Schokolade geschenkt haben.

Und was hat Amor mit dem Valentinstag zu tun?

Amor ist der römische Gott der Liebe, in der griechischen Mythologie auch als Eros, im englischsprachigen Raum meist als Cupid oder Cupido bekannt ("cupidus", lateinisch: Verlangen).

Häufig wird Amor als kleiner Junge oder als Baby mit Flügeln dargestellt und hält Pfeil und Bogen in der Hand. Seine Pfeile sollen die Liebe entflammen können – ein bleierner Pfeil die erotische Liebe, ein goldener Pfeil die wahre Liebe.

Amor, der römische Gott der Liebe

Kurze Geschichte des Valentinstages

  • Aus dem 5. oder 6. Jahrhundert stammt die Legende des Valentin von Terni (siehe oben)

  • 1382 wird der Brauch des Valentinstages – der Austausch von Liebesbotschaften und kleinen Geschenken - vom englischen Dichter Geoffrey Chaucer erstmalig in einem Gedicht erwähnt.

  • Im 18. Jahrhundert wird das Verschicken von Valentinstagskarten per Post populär – dank sinkender Postgebühren. Da Karten jetzt auch anonym verschickt werden können, werden die Liebesbotschaften zunehmend gewagter.

  • Im 19. Jahrhundert werden Karten zum Valentinstag bereits als Massenware in Fabriken hergestellt. Besonders beliebt sind Karten mit Spitze und bunten Schleifen.

  • In der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts kommen auch andere Valentinstagsgeschenke in Mode: Pralinen, Blumen oder Schmuck.

  • Englische Auswanderer brachten den Valentinstag ursprünglich in die USA, durch US-Soldaten übernahm man die Tradition nach dem 2. Weltkrieg allmählich auch in Deutschland: 1950 wurde der erste "Valentinsball" veranstaltet.

Alte Valentinstagskarte

(Bild: AllPosters)

Die wichtigsten Symbole für den Valentinstag

Herz, Amor, Blumen, Pralinen (Schokolade) und Tauben

Der Valentinstag in anderen Ländern

  • In Norfolk (England) klopft am 14. Februar - ähnlich dem Nikolaus - ein "Jack Valentine" an die Türen und hinterlässt Süßigkeiten und kleine Geschenke für die Kinder. Manchmal spielt  er ihnen jedoch auch einen Streich.

  • In Japan dürfen nur Frauen Schokolade verschenken. Die japanischen Männer haben es schwerer: Sie müssen ihre Valentinstagsgeschenke mit einem deutlich wertvolleren Geschenk erwidern. Tun sie das nicht, gelten sie als stolz und arrogant und signalisieren ein Auflösen der Beziehung.

  • In Südkorea bekommen die Männer Süßigkeiten am 14. Februar, die Frauen Schokolade am 14. März ("Weißer Tag"). Wer kein Geschenk bekommen hat, der geht am 14. April ("Schwarzer Tag") in ein Restaurant, lässt sich dort schwarze Nudeln servieren und betrauert sein Singleleben. "Kerzentag", "Rosentag" oder "Kusstag": In Korea ist jeder 14. jeden Monats ein Tag, der in irgendeiner Weise mit dem Thema "Liebe" zu tun hat.

  • In Schweden nennt man den Valentinstag "All-Herzens-Tag" (Alla hjärtans dag), in Finnland ist es der "Freundschaftstag" (Ystävänpäivä).

  • In manchen Ländern gilt der Valentinstag auch als Frühlingsanfang.

Der Valentinstag heute

  • Nach Weihnachten werden zum Valentinstag die meisten Grußkarten verschickt: In den USA sind es ca. 190 Millionen Karten pro Jahr, 25 Millionen in England. Im Jahr 2010 wurden weltweit etwa 15 Millionen elektronischer Valentinstagsgrüße versandt.

  • Frauen im Alter zwischen 20 und 40 Jahren verschicken und bekommen besonders gerne Valentinstagskarten.

  • Etwa ein Drittel aller Single-Männer dagegen würde den Valentinstag am liebsten komplett abschaffen.

  • In den USA werden die meisten Karten zum Valentinstag an Familienmitglieder, Schulfreunde oder Lehrer verschickt.

  • Für viele Paare in Deutschland ist der Jahrestag der Beziehung deutlich wichtiger als der Valentinstag.

  • Das schönste Valentinstagsgeschenk für viele Frauen ist ein selbstgeschriebenes Gedicht vom Partner.

Moderne Karte zum Valentinstag

(Bild: AllPosters)

Valentinstag – Häufig gestellte Fragen

Hilfe, ich habe den Valentinstag vergessen – was soll ich tun?

 

Verschiedene Möglichkeiten stehen zur Auswahl:

1) Ehrliche Reue zeigen und den Fehler offen zugeben

2) Eine gute Entschuldigung finden, zum Beispiel: "Weißt du, selbst nach 15 Ehejahren raubst du mir immer noch den Verstand – kein Wunder, dass ich den Valentinstag dieses Jahr total verschwitzt habe!"

3) Nachträglich einen besonders netten Kartengruß und vielleicht auch ein kleines Geschenk präsentieren

4) Auf keinen Fall auch noch den Jahrestag der Beziehung vergessen! (siehe oben)

Ich würde zum Valentinstag gerne einen romantischen Liebesbrief schreiben, aber mir fehlen die Worte - was kann ich tun?

Ganz einfach: Witziger Liebesbrief zum Ausfüllen

Laden ...
Fehler!