Vier Verlegetechniken für vereinfachtes Arbeiten

Vier unterschiedliche Verlegetechniken für PVC-Bodenbeläge existieren derzeit in Deutschland: Klick-System, selbst klebende Verlegung, lose Verlegung und die vollflächige Verlegung. Dabei gehören die Verlegung per Klick-Mechanismus und die selbst klebende Verlegung zu den aktuellsten Verlegetechiken für elastische Bodenbeläge.

Selbst klebender Bodenbelag: Bei diesem Bodenbelag wird die Rückseite mit Klebstoff versehen und durch eine Folie geschützt, die vor dem Verlegen abgezogen wird. Diese Art der Verlegung eignet sich gut für Messe- und Gewerbebereiche, da der Bodenbelag rückbaubar ist.

Vollflächige Verklebung: Bei der vollflächigen Verklebung ist ein ebener Untergrund notwendig, auf dem mit einer Spachtel Dispersionsklebstoff aufgetragen und die Module verlegt werden. Bei dieser Verlegetechnik ist ein Bodenleger notwendig. Für Laien ist diese Art der Verlegung kaum geeignet.

Verlegung mit Klick-System: Bei dieser Art der Verlegung ist kaum eine Vorbereitung des Untergrunds notwendig. Die Dielen und Planken werden durch das Ineinanderschieben von Nut und Feder miteinander verbunden. Diese Verlegung geht schnell, leise und schmutzarm. Der Bodenbelag kann ohne Probleme wieder zurück gebaut werden.

Wineo - Ambra Multilayer - ...

Wineo - Ambra Multilayer - Vinylparkett mit Klick-Mechanismus (Bild: Windmöller/wineo® / Wineo Ambra Multilayer)

Welche Verlegetechnik für welchen Untergrund?

Häufig entscheiden die Beschaffenheit des Untergrundes, das Vorhandensein einer Fußbodenheizung und die Zeit, für die der Bodenbelag liegen soll, über die Art der Verlegung. Ein Bodenbelag, der dauerhaft liegen soll, wird in den meisten Fällen verklebt. Eine Verklebung empfiehlt sich auch, wenn eine Fußbodenheizung verwendet wird. Durch die geringere Aufbauhöhe und die feste Verbindung kann die Wärme direkt übertragen werden. Auch Raumakustik und Beanspruchung spielen bei der Wahl dieser Verlegetechnik eine große Rolle.

Klick-Systeme sind vor allem in Mietwohnungen die erste Wahl, da der Bodenbelag ohne Probleme wieder entfernt werden kann. Die Verlegetechnik wird oft dann verwendet, wenn auf Kleber verzichtet werden soll und/oder die Verlegung in Eigenarbeit erfolgt.

Selbst klebender Bodenbelag kommt oft aus Kostengründen zum Einsatz. Der Bodenbelag kommt vor allem auf temporär genutzten Gewerbeflächen und im Messebereich zur Anwendung, da der Bodenbelag schnell verlegbar und zurückbaubar ist.

 

Fazit: Eine Universallösung für die richtige Verlegetechnik gibt es nicht. Zwar bringt die Verklebung eindeutig einen Qualitätsvorteil, besitzt jedoch den Nachteil der festen Verklebung.

Das Klick-System überzeugt dagegen mit dem Verzicht auf den Bodenbeleger und dem Kleber, das leichtere Entfernen des verlegten Bodenbelages und die vielfältige Design-Auswahl. In Bezug auf Strapazierfähigkeit, Pflegeleichtigkeit und Haltbarkeit gibt es keine Unterschiede zwischen den jeweiligen Verlegetechniken.

Autor seit 6 Jahren
2 Seiten
Laden ...
Fehler!