Visapflicht für Vietnam

Egal für welche Art des Reisens man sich entscheidet, wichtig ist, dass für die Einreise nach Vietnam für deutsche Staatsbürger ein Visum notwendig ist. Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten ein Visum zur Einreise nach Vietnam zu erhalten.

Saigon Vietnam Visum

Saigon Vietnam Visum

Vietnamesische Vetretungen in Deutschland

Botschaft der sozialistischen Republik Vietnam
Elsenstr. 3
12435 Berlin

www.vietnambotschaft.org

 

Generalkonsulat Vietnam
Kennedyallee 49
60569 Frankfurt am Main
Visum
Visum Vietnam

Visum Vietnam

1.) Visum vor Abreise bei der vietnamesischen Vertretung in Berlin oder Frankfurt beantragen

Plant man eine Reise, bei der man nicht über einen der beiden internationalen Flughäfen Hanoi oder Ho Chi Minh City (Saigon) oder wenige ausgewählte Überlandgrenzübergängen einreist, muss das Visum bereits vorab in Deutschland bei einer der vietnamesischen Vertretungen beantragt werden.
 
Zur Beantragung werden folgende Unterlagen benötigt:
-         Reisepass, der ab dem Tag der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist und über eine            freie Seite verfügt.
-         1 ausgefüllter und unterschriebener Visantrag
-         1 aktuelles Passfoto
-         Visagebühren (Euroscheck oder Verrechnungsscheck! – Kein Bargeld beilegen)
-         Ausreichend frankierter Rückumschlag (Einschreiben!) für die Rücksendung des Passes
 
Die Visgebühren betragen zur Zeit (Stand Juni 2011):
-         Euro 64,- p.P. für einmalige Einreise
-         Euro 88,- p.P. für mehrfache Einreise

Die Beantragung dauert in der Regel 8-10 Tage.

2.) Visabeantragung in Deutschland mit „Approval Number“ (Referenznummer) aus Vietnam bei Buchung einer Leistung über einen deutschen Reiseveranstalter

Bucht man einen Flug oder Hotelübernachtungen über deutsche Veranstalter, bieten viele (z.B. DER-Tour oder ADAC Reisen) die Möglichkeit das Visum zu einem etwas günstigeren Preis vor Abreise zu erhalten.

Dazu wird zunächst eine sogenannte "Approval Number" (Referenznummer) über einen Partner des Veranstalters in Vietnam beantragt. Die Antragsformulare werden mit der Reisebestätigung des Veranstalters zugeschickt. Den ausgefüllten Antrag für die Referenznummer schickt man per Mail oder Fax an das vietnamesische Partnerunternehmen. Innerhalb weniger Tage erhält man die Rechnung über die Gebühr für die Ausstellung der Referenznummer über 15,- US-Dollar p.P. bei einfacher Einreise/ 20,- US-Dollar p.P. bei mehrfacher Einreise. Die Gebühren können bei vielen Partnerunternhmen auf ein deutsches Konto überwiesen werden. Sobald das Geld eingegangen ist, wird per Mail die "Approval Number" (Referenznummer) zugeschickt.

Zur Beantragung des eigentlichen Visums bei einer der vietnamesischen Vertretungen werden folgende Unterlagen benötigt:

-         Reisepass, der ab dem Tag der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist und über eine            freie Seite verfügt.
-         1 ausgefüllter und unterschriebener Visantrag
-         1 aktuelles Passfoto
-         Visagebühren (Euroscheck oder Verrechnungsscheck! – Kein Bargeld beigegen)
-         Ausreichend frankierter Rückumschlag (Einschreiben!) für die Rücksendung des Passes
-         Schreiben mit der "Approval Number" (Referenznummer) aus Vietnam
 
Die Visagebühren hierfür betragen zur Zeit (Stand Juni 2011)
-         Euro 33,- p.P. für einmalige Einreise (Aufenthalt bis 4 Wochen)
-         Euro 48,- p.P. für mehrfache Einreise (Aufenthalt bis 4 Wochen)
Die Beantragung dauert in der Regel 8-10 Tage.

3.) „Visa on arrival“ – Visum bei Einreise

Bei der Einreise nach Vietnam über einen der internationalen Flughäfen von Hanoi, Ho Chi Minh City (Saigon) und wenigen Überlandgrenzübergängen, kann auch direkt bei Einreise ein Visum beantragt werden.
Dafür ist die Beantragung eines "Invitation letters" (Einladungsschreiben) in Vietnam erforderlich. Dieses Einladungsschreiben kann oftmals über ein gebuchtes Hotel oder über einen anderen Anbieter (z.B. Vietnam-Visa oder Vietnam-Destination) beantragt werden. Die Gebühren für die Ausstellung eines "Invitation Letters" liegen je nach Anbieter und geplanter Aufenthaltsdauer zwischen ca. 15,- Euro und 30,- Euro pro Person.
Zur Visabeantragung werden direkt bei Einreise folgende Unterlagen benötigt:
- Reisepass, der ab dem Tag der Einreise noch mindestens 6 Monate gültig ist u. über eine freie Seite verfügt.
- 1 ausgefüllter und unterschriebener Visantrag
- 1 aktuelles Passfoto
- "Invitation Letter" (Einladungsschreiben)
Die Visagebühren betragen zur Zeit (Stand Juni 2011)
- US-Dollar 25,- p.P. für einmalige Einreise
- US-Dollar 30,- p.P. für mehrmalige Einreise
Die Bezahlung erfolgt bar direkt bei Beantragung bei Einreise.
Je nach Andrang kann das Ausstellen eines "Visa on arrival" speziell auf den großen Flughäfen von Hanoi und Hoh Chi Minh City (Saigon) mehr Zeit in Anspruch nehmen, als mit einem vorab beantragten Visum einzureisen.

Persönliches Fazit

Wir haben uns gegen das Visum bei Einreise entschieden. Eventuelle sehr lage Wartezeiten am Flughafen nach einem endlosen Flug schreckten uns ab. Und das war in unserem Fall richtig so. Am Schalter für die "Visa-on-arrival" stapelten sich die Menschen, wogegen die Schlange bei den Einreiseschaltern mit bereits vorab beantragtem Visum sehr kurz waren.

WICHTIG!

Einreise- und Visabestimmungen können sich schnell ändern. Deshalb ist es wichtig, sich vor jeder Reise ausführlich über die aktuellen Bestimmungen bei den vietnamesischen Vertretungen zu informieren!

 

Weitere Bilder aus Asien und dem Rest der Welt

Mein Reiseblog

Reisende, am 28.06.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Eigenwerk (Wo es am Gardasee am schönsten ist – Ziele an der Gardasena)
Amazon Poster (Sardinien Urlaub - mit der Fähre zur zweitgrößten Mittelmeerinsel)

Autor seit 5 Jahren
13 Seiten
Laden ...
Fehler!