Filmstory I

Wir schreiben das Jahr 1985. Bud Fox (Charlie Sheen) ist ein junger Wertpapierberater der New Yorker Brokerfirma Jackson Steinmen & Co. und träumt davon reich zu werden. Er arbeitet hart aber kommt trotz eines Jahreseinkommens von 50.000 US-Dollar kaum über die Runden und muss sich sogar Geld bei seinen Eltern leihen. Sein bester Freund und Arbeitskollege Marvin (John C. McGinley) muntert ihn mit seinen lockeren Sprüchen immer wieder auf. Beide bewundern den Börsenguru Gordon Gekko (Michael Douglas). Gekko verdient mit seinen Aktiengeschäften Millionen und durch das Time Magazine erfährt Bud Fox wann sein Idol seinen Geburtstag hat. Er organisiert kubanische Zigarren über seine Kontakte bei der Fluggesellschaft Blue Star Airlines, wo sein Vater Carl Fox (Martin Sheen) arbeitet. 

Als Bud es endlich schafft in Gekkos Büro zu kommen freut sich der Börsenmagnat über die Zigarren. Er versucht ihn mit zwei Aktientipps zu beeindrucken aber Gekko bezeichnet diese als "Die Aktien sind zwar gut aber die haben doch ein paar Flöhe" und so erzählt Bud ihm von einem Gerichtsurteil, welches positiv für Blue Star Airlines ausfallen wird. Gekko zeigt sich beeindruckt, bedankt sich für die Zigarren und gibt am nächsten Tag eine Aktienorder bei Bud für die Fluglinie auf. Gleich am nächsten Tag lädt Gekko seinen neuen Geschäftspartner zum Essen in ein Edelrestaurant ein, wo er ihn bittet 1 Million US-Dollar auf eines seiner Konten einzuzahlen. Er warnt ihn zugleich eindringlich "Es gibt nichts was mir mehr den Tag mehr verdirbt als Verluste" und bittet ihn zugleich doch mit dem peinlichen Vertreter-Geschwätz aufzuhören. Gekko empfiehlt ihn außerdem seinen Schneider, wo sich Bud einen gescheiten Anzug schneidern lassen kann.

Bud und Marvin versuchen ihr Glück mit der Aktie der Firma Terrafly aber landen damit grandios auf die Nase. Es steht ein Verlust von 100.000 US-Dollar im Raum. Bei einem Squash-Spiel in einem Fitnessclub, wo sich Gekko eingekauft hat beichtet Bud diesen Verlust. In der Sauna erzählt Gekko "Eines musst du dir merken bei diesen besseren Bürgern, sie lieben die Tiere und hassen die Menschen" und macht ihm klar, dass er die Zusammenarbeit wegen des Verlustes beenden möchte. Er habe schon 20 Analysten und noch einen brauche er nicht. Bud bettelt und Gekko gibt nach. Bei einer gemeinsamen Fahrt durch New York in seiner Limousine zeigt Gekko ihn seine Charts. Der Börsenguru zeigt ihm ein Gebäude, womit er 800.000 US-Dollar verdient hatte und sein erster Immobiliendeal war und besser als Sex gewesen sei. Zugleich erzählt er ihm von seinem Erzfeind Sir Larry Wildman (Terrence Stamp), einem Börsenspekulanten der sechs mal größer als Gekko ist und vor kurzer Zeit die US-Staatsbürgerschaft angenommen hat.

Er bittet Bud Fox doch Wildman nachzuspionieren aber der junge Börsenmakler gibt zu bedenken dass es illegal sei. Prompt läßt Gekko den Wagen stoppen und bittet Bud auszusteigen. Keine Minute später klopft Bud an sein Fenster und teilt seinem Idol mit, dass er die Spionage machen werde. Einen Tag später folgt er Wildman mit einem Motorrad durch New York City mit Zwischenstopps in einem Restaurant, einer Investmentbank und schließlich einem Flughafen. Bud erfährt, dass Larry Wildman mit seinem Learjet nach Erie in Pennsylvania unterwegs ist. Er ruft Gekko an und dann wird ihm klar, dass sein Erzfeind den Stahlkonzern Anacod Steel übernehmen möchte. Bud wird beauftragt Aktien des Konzerns zu kaufen um Wildman eins auszuwischen.

Der Börsenmakler gibt seinen Kollegen einen Tipp und schon bald steigt der Aktienkurs innerhalb eines Tages um 5,50 US-Dollar. Gekko bittet Bud zu ihm nach Hause in seine Villa, wo gerade eine Party stattfindet. Auf der Party lernt er Darien (Daryl Hannah) kennen. Kurze Zeit später taucht Widlman auf und bittet Gekko um ein ernstes Gespräch. Die beiden Börsenmagnaten feilschen und schließlich ist Gordon bereit seinen Anteil an Anacod Steel zu einem angemessenen Preis zu verkaufen, da Wildman ihm sonst droht fertigzumachen.

Filmstory II

Im Laufe der nächsten Wochen und Monate entwickelt sich eine Beziehung zwischen Bud und Darien. Auf Grund seines Erfolgs an der Börse und dies vorwiegend durch Insider-Informationen, bezient er mit ihr gemeinsam eine 900.000 US-Dollar teure Penthouse-Wohnung. Darien, die Innenarchitektin richtet es nobel ein. Die Liebe der beiden bleibt Gekko nicht verborgen. Nach einer Kunstauktion geraten er und Darien ins Gespräch, wo Gekko seine Ansicht zum Thema Liebe mit dem Satz "Die Liebe haben die Menschen doch nur erfunden, um sich nicht aus dem Fenster zu stürzen" seiner einstigen Geliebten mitteilt.

In der Zwischenzeit hat Gekko den Papierhersteller Teldar Paper übernommen, als Bud den Vorschlag macht Chef der Bluestar Airlines zu werden. "Da hat der Falkner mal auf den Falken gehört", lautet der Kommentar seines Idols. Tatsächlich übernimmt er die angeschlagene Fluglinie aber bei Verhandlungen mit den Gewerkschaftern und Buds Vater kommt es zum Eklat. Carl Fox hält nichts von dem Börsenmagnaten und empfindet tiefe Verachtung für ihn. Im Streit gehen Bud und sein Vater sich erst mal eine Zeit lang aus dem Weg.

Wenige Wochen später ist Bud der Chef der Fluggesellschaft aber schon auf der ersten Sitzung macht er eine bittere Erkenntnis. Gordon Gekko hat nicht vor Bluestar Airlines zu behalten sondern will das Unternehmen mit 50 MIllionen US-Dollar Gewinn zerschlagen. Voller Wut stellt Bud sein Idol zur Rede und fühlt sich auf miese Art betrogen. Gemeinsam mit Larry Wildman, den Gewerkschaftern und seinem Vater heckt er einen Plan aus um ihn aufs Glatteis zu führen. Wildman soll de Fluglinie übernehmen aber nur unter der Voraussetzung, dass die Firma saniert und keine Kündigungen vorgenommen werden.

Wie immer bei solchen Übernahmedeals ruft Bud den Chronicle an und sagt "Blaues Hufeisen liebt Bluestar Airlines", worauf die halbe Welt auf den Konzern aufmerksam wird. Zuerst steigt der Kurs aber dann weist Bud seine Kollegen und Freunde an, die Aktien zu verkaufen. Der Aktienkurs fällt aber Wildman kauft alle Aktien auf. Statt 50 Millionen US-Dollar verdient Gekko nur 10 Millionen US-Dollar und ärgert sich maßlos. Einen Tag später wird Bud wegen Insiderhandels verhaftet und verurteilt. Er geht einen Deal mit der Justiz ein und trifft sich mit Gekko im New Yorker Central Park. Beide schlagen sich und während des Streits gibt sein Idol den Insiderhandel zu. Gekko landet hinter Gitter.

Infoblogger, am 29.03.2011
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de (Horrorfilme: Nach wahrer Begebenheit oder frei erfunden?)

Autor seit 5 Jahren
70 Seiten
Laden ...
Fehler!