Kein Weihnachtsteller ohne Walnüsse

Der bunte Teller gehört für viele Menschen in der Vorweihnachtszeit einfach dazu. Lebkuchen, Marzipankartoffeln, Zaubernüsse und Dominosteine! Dazu ein paar Mandarinen und natürlich Nüsse!

Walnüsse sind gesund für Herz und Kreislauf

Walnüsse haben zwar mit 65% Fett einen hohen Fettanteil, aber darin sind viele der sogenannten Omega-3-Fettsäuren enthalten. Das "schlechte" Cholesterin im Blut wird dadurch gesenkt. Dadurch entstehen weniger Ablagerungen an den Gefäßwänden, welche die häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Infarkte begünstigen.

Die Fettsäuren wirken zudem blutdrucksenkend und entzündungshemmend.

Walnüsse - die gesunde Nervennahrung

Nervennahrung zeichnet sich vor allem duch B-Vitamine aus. Walnüsse sind gesund, weil sie  davon reichlich haben. B-Vitamine unterstützen die wichtigen Funktionen des Gehirns und sind als vorbeugende Maßnahme gegen Konzentrationsschwäche und Gereiztheit zu empfehlen. Studentenfutter besteht nicht von ungefähr zu einem großen Bestandteil aus Nüssen, denn mit diesen lassen sich die kleinen grauen Zellen schnell wieder auf Trab bringen.

Gesunde Walnüsse - die besten Rezepte
Das goldene Buch der Walnuss

Walnüsse sind gesund für den ganzen Körper

Die nervenstärkende und die cholesterinsenkende Wirkung sind die beiden größten gesundheitlichen Auswirkungen, die man Walnüssen zuschreibt.

Damit erschöpft sich das Potential der leckeren Nüsse aber noch lange nicht!

Mineralstoffe und Spurenelemente tu ihr Übriges dazu, um aus der Walnuss einen wahren Gesundheitsbooster zu machen.

Das in Walnüssen enthaltenen Kalzium ist gut für Knochen und Zähne. Das Herz und die Muskeln brauchen das Kalium, das Blut braucht das Eisen. Selen und Zink sind ebenfalls enthalten und stärken das Immunsystem. Außerdem wirken sie sich positiv auf Leber und Haare aus.

 

Das Gesunde aus der ganzen Nuss

Von der Walnuss ist mehr zu verwenden als nur ihr brauner Kern. Die Kerne können pur gegessen werden oder ins Müsli gegeben werden. Manch einer backt sie ins Brot hinein und ein anderer streut sie über den Salat. Kaltgepresstes Walnussöl aus den Kernen ist ebenfalls nicht nur lecker, sondern auch gesund.

Die unreifen Nüsse haben meistens ein grünes Häutchen um die eigentliche Nuss, das sich später braun verfärbt. Aus der grünen unreifen Umhüllung lässt sich ein Extrakt herstellen, das als Haartönung für braune Haare benutzt werden kann oder bei der Färbung von Textilien Verwendung findet.

Die Blätter des Walnussbaumes können ebenfalls verwendet werden. Ein aus ihnen zubereiteter Walnussblättertee fördert die Verdauung. Äußerlich wendet man den Tee in Form von Umschlägen und Bädern an und bekämpft damit Ekzeme und Hautentzündungen.

Verschenken Sie ein Stück Gesundheit
Präsent Nuss-Schale rund

Kauf und Lagerung

Wegen des hohen Fettgehaltes werden Walnüsse schnell ranzig, wenn man sie nicht richtig lagert. Zerkleinerte, gemahlene, bzw. gehackte Nüsse sollte man am besten sofort verzehren. Im Kühlschrank halten sie sich luftdicht verpackt auch für eine kurze Zeit.

Ganze Nüsse mit Schale halten sich, frisch gekauft oder frisch gesammelt, etwa ein Jahr, wenn sie an einem trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden.

 

Sophie1975, am 25.09.2012
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!