Auf dem Weg zum Hexenkopf

Der Hexensee am Fuße des Hexenkopf

Wanderrouten im Oberinntal

Auch im Sommer sind die Bergbahnen in Serfaus, Fiss und Ladis in Betrieb. So geht es wahlweise auf den Lazid (2346m), die Möseralm (1812m) oder das Fisserjoch (2436m). Von allen drei Bergstationen gibt es die Möglichkeit für schöne Bergtouren im Oberinntal.

Auf den Furgler oder den Hexenkopf

Die bekanntesten Touren vom Lazid aus, führen auf den Furgler oder den Hexenkopf. Beide Gipfel erreichen die magische Grenze von 3000 Meter. Besonders der Furgler ist mit seiner leichten Erreichbarkeit und dem relativ kurzen Zustieg im Sommer ein beliebtes Ziel. Ruhiger geht es da schon auf dem Hexenkopf zu. Der Weg ist nicht nur deutlich länger, sondern auch wesentlich mehr Höhenmeter sind zu überwinden

Hexensee und Murmeltierweg

Ebenfalls von der Bergstation am Lazid aus zu erreichen, ist der Hexensee und die Hexenseehütte, eine im Sommer bewirtschaftete Alm. Beide liegen am Fuße des Hexenkopf und eignen sich auf dem Abstiegsweg vom Gipfel als schöne Rastmöglichkeit. Aber auch als alleiniges Wanderziel, ist der Hexensee lohnenswert. Hier ist es meist schon etwas ruhiger und leerer, als in der Nähe der Bergstation.

Besonders für Familien lohnt sich der Murmeltierweg, der von der Bergstation am Lazid zur Mittelstation an der Kölner Hütte führt.

Touren vom Fisser Joch und der Möseralm

Von den beiden Bergstationen Fisser Joch und Möseralm gibt es ebenfalls schöne Bergtouren. Hier sind die Routen tendenziell etwas einfacher, als vom Lazid aus. Dennoch gibt es einige lohnenswerte Ziele.

Auf den Zwölferkopf (2596m) vom Fisser Joch

Eine kurze und leichte Wanderung führt vom Fisser Joch auf den Zwölferkopf. Rund 160 Höhenmeter sind zu überwinden. Von hier aus bietet sich der Weiterweg auf den oberen Sattelkopf oder den Vorderen Brunnenkopf an. Führt der Rückweg über den Mitteleren Sattelkopf, ergibt sich eine schöne Rundtour.

Von der Möseralm auf den Unteren Sattelkopf

Von der Möseralm aus, gibt es die Möglichkeit über den Panorama-Genusswanderweg auf den Unteren Sattelkopf (2091m) zu wandern. Rund 300 Höhenmeter sind dabei zu überwinden.

Autor seit 7 Jahren
21 Seiten
Laden ...
Fehler!