Der Goldpreis steigt, weil jeder es kauft

Bei Gold kommt eine ganz simple Regel aus der Finanzwelt zum tragen: "Was jeder mag, muss gut sein." Wenn jeder Gold kauft, wird der Goldpreis aufgrund von Angebot und glänzender Nachfrage steigen. Das klappt auch. Fast. Im Jahr 2012 gab es kein neues Allzeithoch, was bedeutet, dass der Spitzenwert, welcher an der Börse bisher dotiert wurde, aus dem Jahr 2011 kommt. 1914,50 Amerikanische Dollar kostete im August 2011 eine Feinunze des seltenen Rohstoffes auf dem Finanzmarkt.

Auch die „Big Player“ im Markt kaufen wieder Gold

Laut den MMNews investiert auch die Investmentlegende George Horos erneut in das krisensichere Edelmetall. Am 19. Dezember 2012 wurde publik, dass der Finanz-Guru seine Goldpositionen um weitere 50 Prozent aufgestockt hat, und nun bereits 200 Millionen Dollar in Form von Anteilsaktien an Goldunternehmen besitzt. Meist ist es gutes Zeichen, wenn "die Großen" in der Szene ihre Investments veröffentlichen. Das gilt es allerdings mit Vorsicht zu genießen, denn auch die "Big Player" haben nicht immer Recht.

Die nächste Gold-Rallye lässt auf sich warten …

Wie bereits erwähnt stammt das Allzeithoch des heißbegehrten Edelmetalls aus dem Jahr 2011. Seit nun über 16 Monaten hat sich kein neues Hoch ausgebildet, nicht einmal ansatzweise, bis auf Oktober 2012, wo kurzfristig ein Wert von nahezu 1.800 Dollar pro Unze geboten wurde. Auf das Jahr 2012 gesehen, pendelt der Goldpreis allerdings zwischen 1550 und 1750 Dollar herum.

 

Auf der einen Seite könnte man nun vermuten, dass es bald wieder soweit sein müsste, dass das Gold seine gewohnten Schranken in Form der Seitwärtsbewegung verlässt und zu einer neuen Rallye ausholt. Im Börsenbrief von Stockstreet wird jedoch vor all zu großer Euphorie gewarnt. Dort wird vermutet, dass "ein neuer, nachhaltiger Aufwärtsimpuls erst dann einsetzt, wenn Gold nach oben, also über 1.800 Dollar ausbricht". Finanzexperte Jochen Steffens warnt die Anleger vorerst aber dennoch. Der Grund liegt darin, dass die Anzeichen schon seit längerem gut sind, dass Gold steigen könnte. Es gibt viele Anzeichen, aber keine Kursbewegungen, daher ruft er seinen Lesern eine alte Trader-Weisheit ins Gedächtnis: "Wenn Nachrichten nicht mehr zu den Kursentwicklungen passen, könnte eine Trendwende in Sicht sein."

 

 

Silber hat Aufholbedarf?

 Wie auch immer,

dieser hübsche

Silber-Löwe

besteht aus genau

einem Gramm Silber.

 

"Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel nicht dazu auffordern soll, Finanzgeschäfte zu betreiben. Hier werden lediglich Informationen über den Finanzmarkt und seine diversen Elemente geboten."

Goldene Linkliste

Der aktuelle Goldpreis
Hier finden Sie sowohl den derzeitigen Stand des Goldpreises, sowie aktuelle Informationen und historische Charts (Kurs-Ansichten).

Gold in Indien stark nachgefragt
Ein Artikel über die vermehrte Nachfrage nach Gold in Indien. Besonders in der zweiten Jahreshälfte kaufen die Inder viel Schmuck und Münzen, und tragen so zur Entwicklung des Goldpreises bei.

Die Meilensteine der Goldpreisentwicklung
Ein guter Artikel der "Presse" über die historische Entwicklung des Goldpreises.

Edelmetalle als Inflationsschutz
Warum Edelmetalle in Krisenzeiten ein wichtiger Bestandteil im Vermögensschutz sind.

Autor seit 4 Jahren
24 Seiten
Laden ...
Fehler!