Für jeden Stern einen Namen?

AndromedaEine "einfache" Rechnung:

Die Astronomen nehmen an, dass eine durchschnittliche Galaxie 100 bis 200 Milliarden Sterne enthält. Sie gehen auch davon aus, dass es ca. 100 bis 200 Milliarden Galaxien gibt!

Daraus folgern wir, es gibt zwischen 10 und 40 Trilliarden Sterne im sichtbaren Universum.

Und so schaut dies Zahl aus:

10.000.000.000.000.000.000.000

Wie viele wirkliche Namen haben wir zur Verfügung? Wenn wir mal von in Deutschland gebräuchlichen Namen ausgehen, dann hat die UNI Leipzig das einmal erhoben:

2007 gabe es 2053 weibliche und 2111 männliche Vornamen. Viel mehr als ich dachte! Einen Blick in die Statistik finden sie HIER

Jetzt haben wir aber 100 bis 200 Milliarden Galaxien, nicht einmal dafür würden die Namen reichen.

Glückliche Andromeda!

 

 

Andromeda

Die Andromedagalaxie (Bild: Stocktrek Images / AllPosters)

Kann man einen Sternennamen kaufen?

Es gibt immer wieder Bauernfänger, die uns einreden wollen, dass man einen Sternennamen kaufen kann. Kann man nicht! Also lassen sie sich nicht verar...!

Es gibt nur eine internationale Stelle, die Sternen Namen gibt und das ist die IAU (International Astronomical Union)

Gehen sie mal auf deren deutschsprachige Seite und lesen sie die Vorgangsweise der Sternenbenahmung. Hier

Aber das war ja nicht die Frage. Welche Namen, beziehungsweise Bezeichnungen bekommen dann die Sterne?

Jeder Punkt eine Galaxie

New Galaxies Seen with the Hubble Space Telescope Wide Field Camera (Bild: AllPosters)

NGC 2683

NGC 2683, Unbarred Spiral Galaxy in Lynx (Bild: AllPosters)

Namen sind keine Adressen!

Finden sie mal den Heinz Müller in Deutschland! Welchen? Keine Ahnung! Den Heinz Müller halt!

Wenn wir allerdings den Heinz Müller in Hintertupfingen, Bahnhofstrasse 13 Tür 12 suchen, dann finden wir ihn auch. Wir finden ihn sogar, wenn wir seinen Namen nicht kennen.

So auch bei den Sternen. In verschiedenen Sternenkatalogen wurden die Sterne nach zum Beispiel der goegrafischen Breite und der Reihenfolge am Himmel nummeriert.

Da es mittlerweile ca. 1 Milliarde kartografierte Sterne gibt, haben sich die Astronomen auch neue Kataloge zugelegt. So kann es also passieren, dass ein Stern gleich mehrere Nummern hat. Wenn man den dazugehörigen Katalog verwendet, findet man immer den richtigen Stern!

Das Video zeigt ihnen sehr vereinfacht, wie das geht!

Alles über Planeten und ihre Namen!

Gamma Leonis

Wer ist Gamma Leonis?

In der sogenannten "Uranometria", einem Sternenkatalog wurden die Namen der Sterne bestimmten Sternbildern zugeteilt. Ein gewisser Herr Johann Bayer hat ihn 1603 entwickelt. Es wurden 88 Sternbilder festgelegt, die den gesamten sichtbaren Himmel bedecken.

Innerhalb des jeweiligen Sternbildes teilte man die Sterne nach Helligkeit ein.

Also Gamma Leonis, ein Stern im Sternbild Löwe/Leo. Dort ist er der dritthellste Stern. Der hat sogar einen richtigen namen! Algieba!

Eine Liste der Sternennamen, natürlich nicht aller, finden sie HIER

bernd49, am 29.01.2013
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!