Rezept für versunkenen Pflaumenkuchen

Zutaten: 3 Eier, 150 g Zucker, 200 g Butter, 200 g Mehl, ½ Päckchen Backpulver, 750 vorbereite Pflaumen

Zubereitung: Eine 26-cm Springform einfetten und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Die Eier mit der zimmerwarmen Butter und dem Zucker schaumig rühren. Anschließend das Mehl mit dem Backpulver nur kurz unterrühren und den Teig in die vorbereitete Form füllen.
Die Pflaumen vorbereiten: entsteinen und vierteln, und anschließend auf dem Teig verteilen. Auf mittlerer Schiene im Backofen ca. 45 min backen, vor dem Ausschalten den Stäbchentest machen, um zu prüfen, ob er fertig ist. Wer will kann noch Zimt und/oder Zucker drüberstreuen.

Werden mehr Pflaumen als angegeben verwendet, erhält man natürlich einen fertigen Kuchen mit im Verhältnis weniger Teig und mehr Fruchtanteil. Auch sehr lecker!

Rezept für Hefekuchen mit Pflaumen

Zutaten: 500 g Mehl, 1 Päckchen Trockenhefe, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 75 g zerlassene und wieder abgekühlte Butter, eine Prise Salz, 250 ml lauwarme Milch, 3 kg Pflaumen.

Zubereitung: Das Mehl mit der Trockenhefe, den Zucker mit dem Vanillezucker, die flüssige Butter mit dem Salz und die lauwarme Milch in eine Rührschüssel geben und mit Rührgerät und Knethaken zuerst auf kleiner Stufe und danach auf höchster Stufe zu einem weichen, glatten Teig verrühren. Sollte der Kuchenteig kleben, noch etwas Mehl dazugeben. Den Teig in der Schüssel zugedeckt an einen warmen Platz stellen und gehen lassen, bis er doppelt so hoch ist. In der Zwischenzeit ein Backblech fetten und die Pflaumen vorbereiten: waschen und entkernen, wenn möglich dabei nur halbieren oder möglichst große Stücke schneiden.

Ist der Teig fertig gegangen, ihn noch einmal mit dem Rührgerät kurz durchkneten und ihn dann auf dem gefetteten Backblech verteilen, am den Rändern höher ziehen. Anschließend die Pflaumenstücke darauf füllen, entweder halbe Pflaumen mit der Schale nach oben oder eben kleinere Stücke. Hauptsache, sie sind gut verteilt und der Boden ist ausreichend bedeckt. Nun, ganz wichtig, vor dem Backen den Kuchen an einem warmen Ort nochmals zugedeckt gehen lassen, bis der Teig wieder etwas doppelt so hoch ist und ihn erst danach im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 20-30 Minuten lang backen.

Kuchen mit frischen Pflaumen – ein Rezept aus Portugal

Die Maßgrundlage für diesen Kuchen ist eine Tasse. Wer einen größeren Kuchen machen will, kann die Mengenangaben dieser Zutaten einfach verdoppeln für eine Springform von 28 cm Durchmesser.

Zutaten: 1 ¼ Tassen frische Pflaumen, gewaschen, entkernt und klein geschnitten; 1 Tasse Weizenmehl, 1 TL Backpulver, ¼ TL Salz, 50 g salzlose und zimmerwarme Butter (wird Butter mit Salz verwendet, kann das davor angegebene Salz weggelassen werden), 2/3 Tassen Zucker und dazu noch 2 EL Zucker, ein Päckchen Vanillinzucker,1 großes Ei, ½ Tasse oder 125 ml Naturjoghurt (keine Magerstufe)

Zubereitung: Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform mit 22 cm Durchmesser mit Butter ausfetten und mit Mehl bestäuben oder mit Backpapier auslegen. Die Pflaumen waschen, in große Stücke schneiden und dabei die Kerne entfernen. Beiseite stellen. In einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz mischen. In eine Rührschüssel die Butter und die 2/3 Tasse Zucker füllen und mit mittlerer Rührstufe verrühren bis die entstandene Creme locker und etwas klar wird, das dauert ungefähr 3 – 4 Minuten. Dann das Ei und die Vanille zugeben und nochmals alles verrühren. Anschließend mit kleinerer Rührstufe auf drei Mal Mehl und Joghurt zugeben, beim ersten Mal die Wände der Rührschüssel mit einer Spachtel reinigen. Wenn alles eingearbeitet ist, die so entstandene Creme in die vorbereitete Backform füllen. Danach die Pflaumenstücke auf der Teigmasse verteilen, es ist nicht nötig sie einzudrücken, sie sinken später von alleine runter. Alles mit 2 EL Zucker bestreuen und in den Backofen geben. 35-40 Minuten lang backen lassen, bis der Kuchen gut braun ist und einen Stäbchentest bestanden hat. Der fertige Pflaumenkuchen soll mindestens 25 Minuten lang abkühlen bis er aus der Form genommen wird.

Rezept für Pflaumen-Crumble

Zutaten: 1 kg Pflaumen, 1 Apfel, 1 Zimtstange, 100 g brauner Zucker und 3 EL extra, 100 g grobe Haferflocken, 100 g Mehl, 100 g zerlassene Butter, 4 EL Wasser.

Zubereitung: Die Pflaumen waschen, entkernen und in große Stücke schneiden. Den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden, dabei das Kerngehäuse entfernen. Diese Apfelstücke zusammen mit den Pflaumenstücken, der Zimtstange, 4 EL Wasser und 3 EL braunem Zucker in einem Topf vermischen, alles aufkochen lassen und danach 5 Minuten lang auf kleiner Flamme weiterköcheln lassen. In der Zwischenzeit die Haferflocken mit dem Mehl, 100 g braunem Zucker und der ausgelassenen Butter per Hand zu Streuseln verkneten. Danach die Zimtstange aus dem fertigen Kompott nehmen und das Kompott in eine backofentaugliche Auflaufform füllen. Mit den Streuseln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ungefähr 25 Minuten lang backen lassen, bis die Streusel braun sind.

 

Für alle, die keine Zeit haben zum selbermachen
PFLAUMENMARMELADE 280grPflaumenlikörSpud Pflaumenkuchen mit Buchweizen 160g
Amazon Anzeige

Selbstgemachter Pflaumenlikör

Dieses Rezept habe ich gewählt, weil sich der hochprozentige Alkohol in Grenzen hält und ich habe anstelle von nur Wodka alle verfügbaren Alkoholreste verwendet, u.a. weißen Rum und sogar etwas Gin. Unsere Pflaumen sind so aromatisch, sie werden sicherlich alkoholischen Eigengeschmack überdecken und natürlich habe ich wieder mehr Pflaumen als im Rezept angegeben verwendet!

Zutaten: 225 g Zucker, 125 ml Wasser, 8 große frische Pflaumen, 750 ml Weißwein, 1 Stange Zimt, 1 Päckchen Vanillezucker, 250 ml Wodka.

Zubereitung: Mit dem Zucker und Wasser einen Sirup herstellen, beides unter ständigem Rühren auf mittlerer Flamme zum Kochen bringen. Der Sirup ist fertig, wenn er klar wird, dann vom Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Er sollte aber noch warm sein, wenn er anschließend in ein sauberes Zweiliterglas gegossen wird oder wie in meinem Fall aufgeteilt in zwei kleinere Gläser. Die Pflaumen werden jetzt vorbereitet: waschen und die Steine entfernen, dabei den Saft auffangen. Pflaumenstücke und Saft in das Glas mit Sirup füllen, zusammen mit dem Weißwein, dem Wodka, Vanillezucker und der Zimtstange. Das Glas gut verschließen und den Pflaumenlikör einen Monat lang ziehen lassen an einem dunklen und möglichst kühlen Platz. Ganz zum Schluss wird der Inhalt gefiltert und der Pflaumenlikör ist fertig. Ob ich es allerdings übers Herz bringe, die alkoholisierten Pflaumen wegzuschmeißen, weiß ich noch nicht, schließlich gibt es auch Rumtopf-Früchte. Und wie alles wirklich schmeckt, weiß ich leider auch nicht, denn der Monat Ruhepause ist noch nicht rum. Dem Aussehen nach zu schließen, wird es sicherlich lecker sein.

Kompott aus dunklen Pflaumen (ein Rezept aus Portugal)

Es wird hergestellt aus möglichst reifen portugiesischen Pflaumen. Um bei der Verarbeitung das volle Aroma zu bekommen, sollen sie zuerst geteilt und vom Kern befreit werden, dann werden sie mit Zucker bestreut und dürfen eine Stunde lang ruhen. Erst danach werden die Pflaumenstücke weiterverarbeitet, denn dann hat sich bereits ausreichender aromatischer Pflaumensaft entwickelt, der dem Rezept seinen fruchtigen Geschmack gibt. Ob man so viel Zucker verwendet, wie im Rezept angegeben oder weniger, bleibt jedem selbst überlassen. Mit weniger Zucker schmeckt das Kompott zwar weniger süß, aber dafür fruchtiger. Und nicht vergessen: zum Schluss am besten zusammen mit dem Kompott zwei Kugeln Vanilleeis anrichten!

Zutaten: 1 kg dunkle Pflaumen ohne Kern, 400 g Zucker, 2 Stangen Zimt, die abgeriebene Schale einer Zitrone

Zubereitung: Die Pflaumen waschen, halbieren und den Kern herauslösen, danach in eine Schüssel geben zusammen mit 250 g Zucker. Mindestens eine halbe Stunde lang ruhen lassen, damit sich genügend Fruchtsaft bilden kann. Dann alles in einen Topf umfüllen und die restlichen 150 g Zucker zugeben genauso wie die Zimtstangen, den Zitronenabrieb und wer will, einige Tropfen Zitronensaft. Die Mischung zum Kochen bringen und dann auf kleiner Flamme 45 Minuten lang weiter köcheln lassen, hin und wieder umrühren, bis der "ponto de estrada" erreicht ist: etwas Kompott auf einen flachen Teller geben und wenn man mit einem Löffel in der Mitte hindurch fährt, muss die Masse in zwei Hälften geteilt bleiben ohne zurück zu fließen. Dann kann man davon ausgehen, dass das Kompott fertig ist, wer möchte, kann es jedoch noch länger köcheln lassen, es wird dann immer fester.

Zwei schnelle Möglichkeiten, Pflaumen haltbar zu machen

Die leider erst halbreifen Pflaumen vom abgebrochenen Teil des Pflaumenbaums konnte ich mit einem Trick gut nachreifen lassen: die sauberen Pflaumen in größere Schüsseln schichten und zum Schluss obenauf eine Banane legen. Alles mit einem passenden Deckel zudecken. Die Banane hilft den Pflaumen schneller nachzureifen. Das hat tatsächlich geklappt, wenn auch die am Baum gereiften Pflaumen wesentlich besser schmecken. Aber trotzdem konnten sie weiter verwendet werden für zwei schnelle Konservierungsmethoden:

Ganz einfache Pflaumenmarmelade

Auch das ist erlaubt, um viele Pflaumen zu konservieren. Vorbereitete gestückelte Pflaumen ohne Kern zusammen mit Gelierzucker (ich nehme immer 2:1 Gelierzucker, d.h. doppelt so viele Pflaumen wie Gelierzucker oder sogar noch mehr Pflaumen) gemäß Packungsbeilage vermischen und einige Minuten kochen lassen. Ich püriere diese Masse zum Schluss mit dem Pürierstab etwas, so dass sowohl noch Pflaumenstücke vorhanden sind, als auch Pflaumenmus entsteht. Das noch heiß in vorbereitete Gläser mit Drehverschluss abfüllen. Sehr gut passt übrigens auch etwas Zimtpulver in dieses Rezept oder andere Gewürze, die man gern hat, wie Nelkenpulver oder sogar etwas Chilipulver. Einfach ausprobieren!

 

Pflaumen einfrieren

Und nicht vergessen, vorbereitete Pflaumenstücke lassen sich prima einfrieren, falls man später im Jahr wieder Appetit auf Rezepte mit Pflaumen bekommt.

sally, am 06.08.2018
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Sabine Kranich (Die japanische Wollmispel mit Rezepten aus Portugal)
Sabine Kranich (Tipps für die Verwendung von Granatäpfeln)
Sabine Kranich (Kräutertees aus mediterranen Pflanzen)

Laden ...
Fehler!