Meist sorgen mit Seifenreste verklebte Haare für eine Verstopfung im Abfluss

Das Wasser, das sich im Waschbecken angesammelt hat, sollten Sie auf jeden Fall entfernen. Bei geringeren Mengen lässt sich dieses einfach mit Tüchern oder Papier (z. B. alte Zeitungen) aufnehmen. Steht das Wasser im Becken allerdings sehr hoch, benötigen Sie zudem einen Eimer und ein kleineres Gefäß zum Abschöpfen. Für jeden Haushalt ist es ratsam mit einem Gummistamper, dem sogenannten Pümpel, oft auch Pömpel genannt, auf solche Situationen vorbereitet zu sein. Diese Saugglocken werden auch von Installateuren als erste Maßnahme bei einem verstopften Waschbecken eingesetzt und meist lässt sich hierdurch schon ein Erfolg erreichen, wenn die Verstopfung durch Seifenreste und Haare noch nicht zu arg ist. Achten Sie allerdings auf eine gute Qualität des Pümpels. Das Gummi muss genug Festigkeit aufweisen, um dem ausgeübten Druck standhalten zu können.

Erste Hilfe bei Verstopfung in Waschbecken oder Dusche - der Pömpel (Pümpel)
Saugglocke , Pömpel , Pümpel Gummistampfer . Gu...

Backpulver, Essig und Natron sind gute Helfer, wenn sich das Wasser im Waschbecken staut

Nachdem Sie das angesammelte Wasser aus dem Becken entfernt haben, setzen Sie den Pümpel auf den Abfluss. Bauen Sie nun durch Pumpbewegungen Druck auf. Dabei sollten Sie den Überlauf mit der Hand oder einem Tuch verschließen, damit hier die Luft nicht entweichen kann. Durch das Pumpen kommt das stehende Wasser und der Schmutz, welche für die Verstopfung gesorgt haben, im Abflussrohr unter dem Becken in Bewegung. So gelingt es meist die mit Seifenreste verklebte Haare ins Waschbecken hochzusaugen. Auch wenn das Wasser nun wieder abfließen sollte, empfiehlt sich die anschließende Anwendung eines Rohrreinigers. Da sich dieser nicht in jedem Haushalt greifbar befindet, kann mit Hausmitteln eine vorerst gute Lösung schaffen. Hierzu benötigen Sie Essig und Backpulver. Ebenso wirksam ist Natron, wer dies im Hause hat. Die Dosierung sollte ungefähr eine halbe Tasse Essig sowie eine Tüte Backpulver betragen. Diese Mischung beginnt im Abfluss geräuschvoll zu blubbern und brodeln. Belassen Sie das Gemisch mindestens so lange im Abfluss, bis sie nichts mehr hören, erst dann ist es ratsam mit Wasser nachzuspülen. Im Anschluss an diese Prozedur ist es angeraten, sich auch das Siphon einmal näher anzuschauen, welcher mit wenigen Handgriffen leicht zu entfernen ist.

(Bild: eigen)

Die einfache und schnelle Reinigung mit dem einem Pressluft-Rohrreiniger

Mit einem erschwinglichen Hilfsmittel auf Verstopfungen vorbereitet sein

Hartnäckige Verstopfungen können auch von ungeübten Heimwerkern mit einer Reinigungsspirale angegangen werden. An der flexiblen Rohrreinigungsspirale befindet sich eine kleine Kurbel. Durch die Drehbewegung schiebt sich die Spirale langsam bis zur Verstopfung vor, so sollte es im Idealfall möglich sein, das Hindernis aus dem Weg zu räumen. Reinigungsspiralen leisten bei Verstopfungen gute Dienste und das zu einem recht erschwinglichen Preis dieses Werkzeuges.

Text © Edelgard Kleefisch

Elli, am 27.06.2014
5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
mistermast/sxc.hu (Heizstrahler fürs Bad - diese Geräte schaffen laut Anwender-Test an...)

Laden ...
Fehler!