Meine Internetsuche hierzu gab nur wenig Informationen. Der 24. Dezember ist im Grunde in Groß-Britannien kein Feiertag. Wie in anderen Englisch sprachigen Ländern beschenkt der Weihnachtsmann die Kinder in der Nacht auf den 25.12., dieser "Christmas Day" ist dann der Familie gewidmet. Der darauf folgende Tag nennt sich "Boxing Day". Beide sind öffentliche Feiertage.

Günstige Flüge nach London lange vorher buchen.

Die Billiganbieter machen es möglich. London-Stansted wird z.B. ab Frankfurt-Hahn mehrmals täglich angeboten. Auch Lufthansa und andere Airlines bieten zum Teil günstige Flüge an. Wer mehr als ein halbes Jahr vor Anreise nach den Flügen schaut, kann durchaus ein Schnäppchen ergattern.

Die Tickets für den Stansted Express, die den Flughafen Stansted mit dem Bahnhof Liverpool Street verbindet, kann man online buchen. Es gibt Sonderangebote für gemeinsam reisende Paare, Gruppen oder für eine frühe Buchung und man spart sich das mühsame Anstellen am Automat. Die Tickets druckt man sich aus. Der Bahnhof ist direkt unter dem Flughafen. Die Züge gehen alle 15 Minuten.

Günstige Hotels

Während die Hotelpreise in der Vorweihnachtszeit recht hoch sein können, da diese Zeit sehr beliebt ist, sinken sie etwas über die Feiertage. Rund um das Britische Museum finden Sie bezahlbare Unterkünfte, die zum Teil sogar ein sättigendes englisches Frühstück (Full English Breakfast) anbieten. Mit Eiern, Speck, Bohnen und Würstchen im Magen kommt so schnell kein Hunger mehr auf.

Weihnachtlich geschmückt (Bild: Reisefieber)

Verkehr am 25.12. in London

Keine Tube (Bild: Reisefieber)

Versuchen Sie ein Zimmer zu finden, das eine Kaffeemaschine oder einen Wasserkocher hat. Sie können sich dann immer mal mit einer Tasse Tee oder Kaffee aufwärmen.

Denken Sie daran, dass Sie bei Zimmern, die weit außerhalb sind, zwar Übernachtungskosten sparen, diese aber in die Fahrtkosten stecken müssen. Am 25. Dezember kommt der Verkehr in London fast ganz zum Erliegen. Da bleibt nur noch das Taxi oder Laufen! Eine zentrale Lage ist Gold wert!

Einkaufen in London

Die Schaufenster und Passagen in London sind weihnachtlich geschmückt, sodass auch Windowshopping richtig viel Spaß macht. Es ist ein bisschen wie in meiner Kindheit, als wir uns an den Schaufenstern mit Steifftieren die Nasen platt gedrückt haben. Schlendern Sie durch die breite Oxford Street. Im Jahr 2013 hat z.B. der berühmte Haushaltswarenshop John Lewis wahre Kunstwerke aus Haushaltswaren und Bekleidung ins Fenster gestellt. Das Kaufhaus mit seinen sieben Stockwerken und 20 Abteilungen ist seit fast 150 Jahren eine Institution in London.

Seine Adresse lautet: 278-306 Oxford Street, Marylebone, London W1A 1EX 

Christmas Shopping in London

Window Shopping (Bild: Reisefieber)

Die Oxford Street ist voller faszinierender Geschäfte. Selfridges bietet lebensgroße Eisbären aus Stoff und eine Riesenauswahl an Adventskalendern in seiner Weihnachtsabteilung im 4. Stock an. Wenn Sie bei uns schon Christmas Stores mögen, werden Sie die Abteilung lieben! Das Kaufhaus existiert bereits seit 1909.

Adresse: 400 Oxford Street, Marylebone, London, W1U 1AB

Mein Lieblingskaufhaus von allen ist jedoch Fortnum & Mason, ein historisches Kaufhaus aus alter Zeit, das auch bei der königlichen Familie beliebt ist. Hier riecht man förmlich das alte britische Empire, staunt über das hölzerne Interieur und die liebevollen Geschenkideen. Die Showfenster zeigten in 2013 weihnachtliche Geschichten - "My Home is my Castle".

Liebevoll geschmückte Schaufenster (Bild: Reisefieber)

Sollten Sie englisches Porzellan und majestätische Deko suchen, sind Sie hier richtig. O.k., die Preise sind auch mehr den Royals angemessen. Hier shoppt die High Society, die Sie sonst bei den Pferderennen in Ascot sehen. Schauen ist jedoch völlig umsonst und man muss die Atmosphäre einmal eingesogen haben. Wenn die Preise zu hoch sind, empfehle ich das kleine Café mit herrlichem Christmas Pudding sowie dem besten Kuchen der britischen Küche. Was den Royals schmeckt, kann uns nur munden!

Adresse: 181 Piccadilly, St James's, London W1A 1ER 

Die historischen Shopping Arkaden in London bieten eine Vielzahl hochwertiger Geschäfte. Sehenswert sind hier z.B. die Piccadilly Arcade (eröffnet 1816), die Burlington Arcade aus dem Jahre 1819 oder die Royal Arcade (1879). Sie gehörten zu den ersten Einkaufszentren der Stadt.

Shopping

Markthalle Covent Garden (Bild: Reisefieber)

Die Markthalle von Covent Garden bietet hübsche kleine Boutiquen mit Kunsthandwerk, Mode, Tees und Kosmetik sowie nette überdachte Restaurants in ihrem Innern. Die Geschäfte sind alle sehr außergewöhnlich und man muss sein Portemonnaie schon festhalten, um nicht in Kaufrausch zu gelangen. Vor der Halle agieren Künstler und Musiker für die Menge. In 2013 war auch der Coca-Cola Truck vor Ort. Montags ist ein hübscher Antikmarkt mit netten alten Dingen zum Entdecken.

Unterhaltung

Was wäre London ohne einen Musicalbesuch? Vor und kurz nach den Weihnachtstagen haben Sie noch die freie Auswahl. Wir haben uns das Musical Jersey Boys gegönnt, das in den USA lange ausverkauft war.

Am 26.12. öffnen die meisten Musicaltheater wieder. Interessant sind auch die typisch weihnachtlichen Shows wie die Slava's Snowshow im Southbank Centre oder The Snowman im Royal Opera House.

Bei einem Spaziergang über einen der zahlreichen Weihnachtsmärkte sind wir durch Zufall in das South Bank Shopping Centre gelangt. Neben netten Shops fanden wir am Morgen des 24.12. eine nettes Ballroom Dancing mit Live-Orchester. Wer die britische Sendung Strictly Come Dancing mit dem charmanten Bruce Forsyth kennt, wird die Veranstaltung lieben! Rund um die South Bank sind einige interessante Veranstaltungen.

Musicals

Jersey Boys (Bild: Reisefieber)

Weihnachtsmärkte mit Glühwein, Bratwurst aber auch Fudge und mehr finden Sie z.B. an der South Bank, am Leicester Square, Covent Garden und nicht zu vergessen das große Hyde Park Winter Wonderland. In der Nähe der Hyde Park Corner ist eine große Kirmes mit Riesenrad, einer Eisbahn, dem Magic Ice Kingdom mit Eisskulpturen sowie weihnachtlichen Essensbuden und einem Bavarian Village aufgebaut. In 2013 hat der Sturm um die Feiertage leider einen Besuch unmöglich gemacht.

Weihnachtsmärkte in London

Christmas Markets London (Bild: Reisefieber)

Halcyon Gallery London (Bild: Reisefieber)

Galerien und Museen

In 2013 war in der Halcyon Gallery eine Ausstellung der Kunstwerke von Bob Dylan zu sehen. Ja, Dylan schreibt nicht nur gute Songtexte und tourt auf seiner Never-Ending Tour durch die Welt, er entwickelt auch darstellende Kunst. So fanden sich seine berühmte Schmiedearbeiten mit eisernen Toren ebenso wie Bilder der Trainseries oder Brasil Series. Viele Galerien sind kostenlos! Also nichts wie hinein und Neues entdecken.

 Über die Feiertage sind die Museen und Galerien leider geschlossen.

Was tun an Christmas- und Boxing Day?

An unserem Weihnachtsabend, den 24.12. werden Sie es nachmittags merken. Es wird hektisch, die letzten Weihnachtseinkäufe werden getätigt und dann eilt jeder zu seiner Familie nach Hause. Am 24. sind bereits einige Restaurants und Pubs geschlossen. Man findet jedoch noch Möglichkeiten.

Am 25.12., Christmas Day, haben die meisten Londoner frei. Das bedeutet auch die U-Bahn steht still, die Busse fahren nicht, die meisten Pubs sind geschlossen. Ebenso die Museen, die Musicals und vieles mehr. Die Familien feiern zu Hause, packen die Geschenke aus und essen ein festliches Mahl.

So leere Straßen werden Sie in London selten erleben! Machen Sie sich auf den Weg zu einem ausgedehnten Spaziergang! Feiern Sie mit den Einheimischen die Weihnachtsmesse in einen der Kirchen wie z.B. den großen at St Paul's, St Martin-in-the-Fields and Westminster Abbey, aber auch die kleineren haben ihren Reiz und bieten zum Teil Messen für alle Religionen.

Ein Kirchenbesuch an Weihnachten (Bild: Reisefieber)

Wer kennt nicht die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens um den hartherzigen Geizkragen Ebenezer Scrooge, der erst von einem Geist heimgesucht und dann von einem kleinen Jungen Tiny Tim vor seinem grausamen Schicksal gerettet wird. Die Firma London Walks bietet am 25. Dezember eine Walking Tour auf den Spuren dieses Weihnachtsmärchens an. Treffpunkt ist der große Weihnachtsbaum am Trafalgar Square um 14.00 Uhr.

 

Am 26.12., dem sogenannten Boxingday öffnen die einzelnen Pubs wieder und man kann sein Weihnachtsbier trinken. Wie wäre es mit einem weihnachtlichen Jack Frost? Ein frisch gezapftes Bier schmeckt immer. Machen Sie einfach ein Beertasting und probieren Sie die einzelnen Sorten auf der Suche nach dem Lieblingsbier durch. In den meisten Pubs findet man eine schmackhafte englische Hausmannsküche.

Pub Crawl (Bild: Reisefieber)

Folgende Pubs sollen über die Feiertage geöffnet sein:

  • Founders Arm in Southwark (Christmas day 12 pm -5 pm)
  • Spread Eagle in Camden (bis 4 pm am 25. und 11 am - 11 pm am 26.12.)
  • Flask in Hampstead (Christmas day 12 - 4 pm und Boxing Day 12 -10 pm)

(Änderungen vorbehalten).

Stimmungsvolle Themse (Bild: Reisefieber)

Weihnachtsbaum am Trafalgar Square (Bild: Reisefieber)

Essen in London

Es ist ein hartnäckiges Gerücht, dass das Essen in England schlecht sei! London bietet eine enorme Auswahl an Restaurants aus aller Welt. Wo können Sie sonst die Weltküche der verschiedenen indischen Regionen vom Punjab bis Goa probieren, chinesisch, koreanisch, vietnamesisch oder afrikanisch essen? Auch für Vegetarier bieten sich viele Möglichkeiten in der asiatischen Küche. Das Essen in den Pubs ist viel besser geworden und Sterneköche wie Jamie Oliver tun ihr Übriges.

Mehr über die Küche Londons finden Sie im Buch "Miss Violet goes LONDON", welches ich bei Pagewizz rezensiert habe.

Chinatown

(Bild: Reisefieber)

Am 25.12.13 waren etwa die Hälfte der Restaurants in Chinatown geschlossen. Vor den anderen bildeten sich lange Schlangen von Besuchern. Wir hatten uns für diesen Tag im Vorfeld eingedeckt und Sandwiches, Salate und Getränke im Kühlschrank eingelagert. Neben all den platten chinesischen Enten fand ich in einer Auslage diese süßen kleinen Glückskuchen:

Süße chinesische Glücksbringer

Süße chinesische Glücksbringer (Bild: Reisefieber)

Wir haben unseren Weihnachtsaufenthalt in London sehr genossen. Die Stadt bietet für Jeden so viele Möglichkeiten an Unterhaltung und Entdeckungen an. Ich kann einen Besuch über die Feiertage nur empfehlen!

Mit diesen chinesischen Leckerbissen wünsche ich allen Lesern eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Mit diesem Reisebericht nehme ich an der Blogparade "Die besten Tipps für Städtetrips" des Jo Igele Reiseblogs teil.

Reisefieber, am 24.08.2014
3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Reisefieber (Wo ist der schönste Weihnachtsmarkt?)

Autor seit 3 Jahren
164 Seiten
Laden ...
Fehler!