Fünf ausgewählte Weine in der Wein ...

Fünf ausgewählte Weine in der Wein Bar Ellul Valletta (Bild: Katti Mieth)

Supervisor und Bartender Glen Grioli und Barman Luke Pace haben alle Hände voll zu tun, platzieren ein Glas neben dem anderen – und natürlich das Team der American Five: den weissen Chardonnay "EVE" (2014), den roten Syrah "BOOM BOOM" (2014) aus Washington State, den roten Pinot Noir (2013) "Ato Z" aus Oregon, den weissen Sauvignon Blanc (2012) und den roten Cabernet Sauvignon (2012) der "Robert Mondavi Winery" aus Kalifornien.

"Unsere Kunden sind Reisende aus aller Welt oder Richter und Anwälte von nebenan", weiss Barmann Glen zu erzählen, denn er kennt viele seiner Kunden beim Namen. Quer über die Straße hinweg befindet sich Maltas Gerichtshof. Vor der Verhandlung brauchen viele noch einen starken Kaffee, "kommen diese Herrschaften auch auf einen amerikanischen Tropfen ins "Wine & Spirts"?, und ob er selbst schon einmal in den Vereinigten Staaten war?", möchte Weinexpertin Katti Mieth wissen. "Not yet, noch nicht, aber warum nicht über den Atlantik reisen, um die Weinregionen der Staaten kennen zu lernen. Und heute sind 36 Wein-Liebhaber bei der Weinprobe zu Gast."

 

"Eve" & "Boom Boom" Whasington State

"Eve" & "Boom Boom" Whasington State (Bild: Katti Mieth)

Wein-Tasting-Session in der Ellul ...

Wein-Tasting-Session in der Ellul Weinbar Valletta (Bild: Katti Mieth)

Die Malteser Weine

Mit dem "Contrada" (2012) der Boutique-Winery "San Niklaw" aus dem Süden der Insel stellt Glen Grioli einen ganz besonderen Tropfen auf den Tresen. Would you like to taste it?"

Dieser rote Syrah schenkt einen intensiven Gaumengenuss. "This is a five years old Ruby of high quality", macht Glen den edlen Tropfen mit dieser Aussage noch schmackhafter, "and with the price of 23 Euro for this kind of quality wine it's almost a present. Dass Sie für einen Wein einer solchen Klasse nur 23 Euro hinlegen müssen, ist fast wie ein Geschenk."

 

Einmal Blut geleckt, will die Journalistin mehr über maltesische Weine wissen, die niemand kennt. "The Maltese wines are in the shelf around the corner", leitet Supervisor Glen Interessierte um die Ecke.

In Reih und Glied stehen hier auserwählte Exemplare der maltesischen Wein-Macher, wie die Garnison der Johanniter Ritter des "Marsovin"-Weinguts (Caravaggio-Limited Edition), "Delicata"-, "Meridiana" und "Baccus"-Weine (Gozo). Und natürlich der "Contrada", einer, von fünf auserlesen Weinsorten der "San Niklaw Winery" (Żejtun/Malta).

 

 

 

Malteser Weine in "Ellul Wine & ...

Malteser Weine in "Ellul Wine & Spirts" Valletta (Bild: Katti Mieth)

Johanniter Ritter -Caravaggio- ...

Johanniter Ritter -Caravaggio- (Limited Edition) des „Marsovin“-Weinguts (Bild: Katti Mieth)

Caravaggio (Limited Edition) ...

Caravaggio (Limited Edition) Marsovin Weingut Malta (Bild: Katti Mieth)

The American Show

"Today's journey takes us along the western coast of America from Washington State to Oregon down to Napa Valley, California", eröffnet Marken-Manager William Rizzo (Farsons) den Abend. Unsere kleine Reise wird uns entlang der Westküste Amerikas von Washington State über Oregon bis hinunter ins Napa Valley nach Kalifornien führen."

 

Rizzo über Namen und Labels der Weine: "Special names like "Eve" and "Boom Boom" from young, let's say, a bit crazy wine maker Charles Smith likes to give you a bit of a thrill. His Chardonnay "Eve", tasting from a bit of citrus and apple, similar to a french Chablis, is really, like it's name - a very special one."

Mit ungewöhnlichen Namen wie "Eve" und "Boom Boom" möchte Sie der, sagen wir mal, ein bisschen verrückte junger Weinmacher Charles Smith aufrütteln und er hat einen Faible für besondere Bezeichnungen und Designs.

One Riesling is "Kungfu Girl", one Merlot "Velvet Devil" or the winemaker introduces himself with his Cabernet "Chateau Smith". Seine Weine tragen Namen wie "Kungfu Girl", Velvet Devil" oder der Weinmacher kommt mit seinem Cabernet "Chateau Smith" selbst ins Rampenlicht", führt William Rizzo weiter aus.

 

 

Malteser Weine

Malteser Weine (Bild: Katti Mieth)

Als nächsten Amerikaner präsentiert der Marken-Managermit dem "Fumé Blanc" einen trocknen Sauvignon Blanc. Über dessen Macher sagt er, dass Robert Mondavi mit italienischem Background bereits in den 50er Jahren zum Weinberg kam: "Roberts wine making career startet in the 50th. The "Fumé Blanc", coming along with a taste of green pepper, melon and tropical fruit is a wine of character."

 

Der absolute Sommerwein 2016 ist der leichte und frische Pinot Noir "Ato Z" aus Oregon, den Sie gut zu mediterranem Gemüse genießen können. "With his less oaky note but strawberry,- rasberry,- floral- and wild flower character, this summerwine fits best to light dishes of the mediterranean vegetable cuisine."

 

 

 

 

Supervisorund Bartender Glen Grioli und Barman Luke Pace entkorken, füllen unzählige polierte Gläser mit den guten Tropfen, reichen kleinen Häppchen. Über diesen und jenen Wein entspinnen sich Gespräche unter den Gästen. "Der leichte Rote gefällt mir am besten zu einem leichten Sommer-Menue", so Finanz-Direktorin Brenda Doyle aus Südafrika, die gerade in Malta arbeitet und gern an Weinproben teilnimmt.

Neben einem guten Tropfen und guter Information trifft man hier Menschen mit gleicher Leidenschaft. Und eine Weinprobe hat Stil."

Vom "Ellul Wein & Spirts-Event in Maltas Hauptstadt hat sie über einen Farsons-Newsletter erfahren.

 

Supervisor und Barmann Glen Grioli ...

Supervisor und Barmann Glen Grioli vor dem Weinregal (Bild: Katti Mieth)

Glen Grioli und Luke Pace in der ...

Glen Grioli und Luke Pace in der Ellul Wine & Spirits Bar Valletta (Bild: Katti Mieth)

The Location "Ellul Wine & Spirit" & American Wines

"Nowadays "Ellul Wines & Spirits" is run in fourth generation of directors by Andrew und Matthew Ellul, who took the bar at the corner over from their father Joe. Heute führen die Brüder Andrew und Matthew in vierter Generation die Bar an der Ecke, die ihnen Vater Joe in die Hände legte", erzählt Glen Grioli, der seit über fünf Jahren Gäste mit Herz und Verstand in der Location betreut.

 

Mit dem "BOOM BOOM" aus Washington State strebt die Wine-Session einem weiteren Höhepunkt zu: "With this wine from the cooler side of Columbia Valleywith its bomb on the labelyou expect an explosion of flavour.

And it's true: this elegant wine with its florality and minthy character is a "Must Have". Dieser Wein von der kühlen Seite des Columbia Walleys im Norden der Vereinigten Staaten verweist bereits mit seinem "Bomben-Label" auf einen Wein mit "explosionsartigen" Geschmack. "Boom Boom" mit seinem floral-mintartigen Charakter ist einfach "Wow"."

 

Ob Sie sich für coolen "Boom Boom" von Charles Smith oder den charakterstarken Kalifornier "Napa Valley - Cabernet Sauvignon" von Robert Mondavi mit einem Hauch von Kokosnuss entscheiden – mit einem guten Tropfen, den Sie sich vor Ort auf der Zunge zergehen lassen konnten, sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite und gehen kein Risiko mit einem "Kopfweh-Wein" von der Stange ein.

 

William Rizzo stellt fünf ...

William Rizzo stellt fünf amerikanische Weine vor (Bild: Katti Mieth)

Ellul Wine & Spirtis Valletta

Ellul Wine & Spirtis Valletta (Bild: Katti Mieth)

In einer kleinen Wein-Kunde hat Sie William Rizzo an die Hand genommen und Sie unterstützt, den passenden Tropfen zu finden: "Speaking about the oaky note of a wine, they can differ from a french oak, a slovenian oak to an american oak, while the americans are more spicy and show more vanilla.

Zum Abschluss gibt er eine Kurzinfo zu dem verschiedenen Eichenfass-Noten, die französisch, slowenisch oder amerikanisch mit viel Gewürzen und Vanille-Flavour daher kommen können."

 

Ellul Wine & Spirits Valletta Malta

Ellul Wine & Spirits Valletta Malta (Bild: Katti Mieth)

Mit einem rückführenden Schlusssatz zum Entdecker Amerikas, Thomas Jefferson beendet William Rizzo die Wein-Session: "That's the one, who brought wine from the old to the new world.

Thomas Jefferson brachte den Wein der alten Welt in die Neue Welt."

 

Wo Sie "Ellul Wine & Spirits" finden:

Valletta/Malta, "Old Theatre Street" Ecke "St. Lucia Street".

 

Quellen: Vor-Ort-Recherche, Blitzinterview mit Glen Grioli und Brenda Doyle (Südafrika).

 

 

 

 

KattiMieth, am 11.06.2017
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ich selbst (Wie sehr braucht man Support-Bands?)
© Nicole Hanser ("Post City"– das Ars Electronica Festival 2015 in Linz (OÖ))
© tom mesic ("CyberArts" 2015 – Prix Ars Electronica Exhibition im OK in Linz (OÖ))

Laden ...
Fehler!