Die Größe des Käfigs für Wellensittiche

Der ideale Käfig für einen Wellensittich sollte groß genug sein. Zwei Vögel sollten darin auf jeden Fall Platz haben, besser mehr. Dazu ist er für ein Vogelpaar mindestens 1 m lang und jeweils 50 cm hoch und 50 cm breit, je größer desto besser. Die Gitterstäbe verlaufen quer, die Sittiche sollten daran Kletterübungen machen können. Die Bodenschale wird mindestens einmal in der Woche gesäubert, sie wird mit Vogelsand ausgelegt. In diesem können die Tiere scharren.

Im Inneren des Käfigs sollten sich Sitzstangen aus Holz befinden. Zusätzlich können Sie einige der Stangen durch im Wald gesammelte Äste ersetzen, die Sie regelmäßig erneuern. An solchen Ästen knabbern die Vögel gerne. Achten Sie aber darauf, dass die Vögel trotz Sitzstangen im Käfig genügend Platz für Flugübungen haben.

Spielzeug im Wellensittichkäfig

Wellensittich Käfig einrichtenSpielzeug gehört in einen Wellensittichkäfig ganz einfach hinein. Denn die Tiere sind extrem verspielt und brauchen ständig Beschäftigung. Zu diesem Zweck gibt es im Handel viele Spielzeuge für Sittiche wie kleine Glöckchen, Spiegel oder Vögel aus Plastik. Doch nicht alle Produkte sind empfehlenswert! Der Plastikvogel beispielsweise ist nicht empfehlenswert, er kann das Tier irritieren, da es ihn für einen Artgenossen hält. Wenn der Artgenosse nicht reagiert, kann dies zu Verhaltensstörungen führen. Kaufen Sie deswegen keinen Plastikvogel für den Wellensittichkäfig! Auch ein Spiegel ist nicht empfehlenswert, aus einem ähnlichen Grund. Das Tier erkennt sich selbst nicht im Spiegel, es hält das Gegenüber für einen anderen Vogel. Glöckchen und ein Hanfseil hingegen sind gute Spielzeuge für die Wellensittiche.

Bildquellenangabe: ich / pixelio.de

  • Sehr empfehlenswert ist außerdem eine kleine Badewanne, die sich außen an die Käfigöffnung klemmen lässt. Ein regelmäßiges Bad macht den Tieren Spaß und hilft ihnen, ihr Gefieder sauber zu halten.
  • Zum Knabbern und zur Schnabelpflege gab es früher Kalksteine von Tintenfischen. Diese sind heutzutage nicht mehr üblich, als Alternative bieten sich Knabberringe oder Kork an. Geben Sie Ihren Tieren regelmäßig Hirsekolben, das beschäftigt sie und außerdem ist die Hirse für die Vögel sehr gesund.
  • Nicht zuletzt sollte man die Tiere so oft wie möglich fliegen lassen, mindestens einmal täglich sollten sie für einen längeren Zeitraum Freiflug bekommen.

Angela Michel

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!