Material

Man benötigt:

 

  • Farbiges Tonpapier (zum Üben und für kleinere schlichtere Exemplare kann ein weißer DINA 4-Zettel genügen)

  • Schere und Klebstoff
  • Krepppapier (für schlichtere Exemplare genügt auch Seidenpapier aus dem Schuhkarton)

  • 1 oder 2 farblich passende Schmuckbänder
  • Für die Verzierung variabel: Aufkleber oder mit kostenlosen Malvorlagen erstellte, ausgeschnittene Figuren beispielsweise.

Sternenschweif-Schultüte (Bild: tzzimone / Flickr)

Rohling herstellen

Aus dem Tonpapier sollte man einen Viertelkreis ausschneiden, also ein großes Tortenstück. (Dazu am Besten zunächst aus der Pappe ein Quadrat ausschneiden, dabei wird die linke untere Ecke die Spitze. Jetzt von der linken oberen Ecke bis zur rechten unteren Ecke einen Halbkreis ziehen und ausschneiden. Dabei also die rechte obere Ecke wegschneiden.)

 

Dann auf eine gerade Seite am Rand Klebe geben, und an den geraden Seiten zu einer Schultüte zusammenrollen – dies ist der schwierigste Teil, eine Spitze ordentlich hinzubekommen.

 

Danach am oberen Rand der Tüte auf der Innenseite einen Streifen Klebe geben und das Krepppapier daran befestigen. Nach Dekoration und Befüllung der Schultüte (s. dazu Näheres unten) die Tüte am Kreppband zusammenbinden.

 

Wem das auch noch zu umständlich ist, oder wer das mit der Spitze nicht zu seiner Zufriedenheit hinbekommt, der kann auch einen Rohling fertig kaufen, und sich dafür bei der Dekoration und der Befüllung austoben.

Deko für die Schultüte

Man kann sie an den Schnittstellen verdecken. Am besten das Schmuckband auf die hintere Naht kleben, auf den Übergang von der Pappe zum Krepp und die Schultüte damit zukleben. Oder für Letzteres hinterher ein anderes Band verwenden.

 

Deko auf der Pappe: Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, künstlerisch Veranlagte können auch mit Pinsel und Farbe darauf ganze Landschaften malen. Einfacher und wohl auch kindgerechter ist das Aufkleben von – zweidimensionalen – Figuren oder Sachen. Was soll das sein? Am Besten die Vorlieben des Kindes berücksichtigen; ein kleiner Junge freut sich vielleicht über Fußbälle oder Drachen, Mädchen über Prinzessinnen oder Monster-High-Figuren.

 

Wie stellt man das an? Am einfachsten ist es, entsprechende normale Aufkleber zu kaufen. Es gibt jedoch auch viele kostenlose Malvorlagen im Internet, die man ausdrucken, und ausschneiden und ggf. ausmalen kann.

Befüllung

Für den Schulbeginn würde ich beispielsweise etwas schulisches hineinlegen, wie einen einen schicken Bleistift oder ein Erstlesebuch aus der Pixy-Serie. Etwas Süßes wie einen Schokoriegel. Und etwas zum Spielen, beispielsweise eine kleine Legofigur.

Vorgeschlagen wird auch einen neue Trinkflasche für die Pause, Reflektoren für den Schulweg oder ein lustiger Wecker. Eben alles, was nicht leicht zerbricht, noch getragen werden kann und nicht zu teuer ist.

 

Autor seit 5 Jahren
212 Seiten
Laden ...
Fehler!