Die richtige Wand für den Einbau eines Tresores

In modernen Häusern ist es oft ein Problem, eine Wand zu finden, die tief genug ist, um einen Tresor einzubauen. Dies gilt ganz besonders für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Kleine Tresore für Bargeld oder Schmuckstücke lassen sich problemlos unterbringen, ab einer Tiefe von 12 cm wird es schon schwieriger, da die Innenwände in Wohnhäusern normalerweise maximal 24 cm stark sind und beim Einbau von einer Betonummantelung von 10 cm ausgegangen wird. Prinzipiell kann man natürlich einen Wandtresor auch in die Außenwand einbauen. Aufgrund des daraus resultierenden Energieverlustes wird der Einbau von Tresoren in die Außenwände jedoch in der Regel nicht empfohlen. Bei der Auswahl des richtigen Platzes für den Tresor sollte man außerdem auch immer daran denken, dass der Tresor im Falle eines Einbruchs möglichst nicht so leicht zu finden ist. Einfach ein Bild vor den Tresor zu hängen, ist zwar ein Klassiker, aber eben genau deshalb nicht empfehlenswert. Verstecken Sie den Tresor lieber hinter größeren Möbeln oder Regalwänden. Geeignete Wände für den Einbau von Wandtresoren finden sich in vielen Häusern unter Treppen oder neben Kaminen. Etwa flexibler sind übrigens Tresore mit Ziehharmonika Wänden, deren Korpus in der Tiefe verstellbar ist.

 

Den Tresor beim Neubau eines Hauses gleich mit einplanen?

Grundsätzlich scheint es zunächst eine gute Idee zu sein, beim Neubau eines Hauses den Wandtresor gleich mit einzuplanen und eine Wandaussparung in der passenden Größe erstellen zu lassen. Aus Sicherheitsgründen ist dies jedoch weniger empfehlenswert. Von so einem Vorhaben erfährt nicht nur der Architekt oder Bauzeichner, sondern auch jeder Arbeiter, der auf der Baustelle beschäftigt ist. Es ist schon häufiger vorgekommen, als Sie sich vorstellen können, dass sich der Einbau des Tresores beabsichtigt oder unbeabsichtigt in der Gegend herum gesprochen hat. Von Ihrem Wandtresor sollten ausschließlich Sie selbst etwas wissen. Da ist es beispielsweise wesentlich geschickter, beim Neubau ein Fenster oder eine Türöffnung einbauen zu lassen, welche Sie später selbst entsprechend für den Einbau Ihres Tresores zumauern können.

Angela Michel

Autor seit 6 Jahren
1029 Seiten
Laden ...
Fehler!