Wie sieht der Übeltäter Wühlmaus aus?

Wühlmäuse sehen wie Feldmäuse aus, nur etwas kräftiger und größer. Mit einem Maulwurf kann die Wühlmaus eigentlich nicht verwechselt werden. Maulwürfe haben ein dunkleres Fell und kleine schaufelartige Pfoten. Ganz wichtig: Maulwürfe sind zwar lästig, sie dürfen aber nicht getötet werden, da sie unter Artenschutz stehen! Wühlmäuse schieben im Gegensatz zu Maulwürfen sehr viel kleinere und flachere Erdhügel auf.

Eine Wühlmaus
Wühlmaus-Rötelmaus

Wühlmaus-Rötelmaus (Bild: nordelch / wikipedia.de)

Wie kommt es zu der Wühlmausplage?

In Städten sind Wühlmäuse nicht so sehr verbreitet, wie in den ländlicheren Gegenden. Dort gelangen sie von den Feldern in die angrenzenden Wohngebiete. In den Städten fällt es der Wühlmaus schwerer in einen Garten einzudringen, wenn er mit Zäunen oder einer Mauer umgeben ist.

Ein Maulwurf

gefangener Maulwurf (Bild: Michael Dufek/ wikipedia.de)

Wie bekämpft man Wühlmäuse?

Am besten werden gefährdete Pflanzen, auch Wurzelgemüse, Blumenzwiebel und der Komposter vor diesem Tier geschützt. Engmaschige Zäune sind zum Beispiel ein wirksamer Schutz. Allerdings nur, wenn auch kleinste Öffnungen verschlossen werden. Die Wurzeln von Obstbäumchen können auch mit einem Maschendrahtgeflecht umwickelt eingepflanzt werden. Es gibt Pflanzen, die für Wühlmäuse giftige Substanzen enthalten, wie die Wühlmaus-Wolfsmilch (Euphoribia lathyris), die einen natürlichen Schutz bieten.

Wer sich auf die Jagd nach einer Wühlmaus macht, hat im Winter bessere Chancen. Im Winter ist das Nahrungsangebot nicht so groß und die kleinen Erdhügel werden besser erkannt, sodass man mit einer Schaufel den Gang freilegen kann. Da Wühlmäuse nur flache Gänge graben, sind sie leicht zu erreichen und können mit einem präparierten Stückchen Gemüse geködert werden. Für Wühlmäuse gibt speziell Mittel, die den Nager töten. Beim Einbringen des Köders sollten Sie unbedingt Handschuhe tragen, da sie von menschlichen Geruch abgeschreckt werden.

Das beste Mittel der Wahl ist eine mechanische Abwehr. Diese können Sie sogar selbst sein, wenn Sie regelmäßig stampfend durch den Garten laufen. Denn dies mögen die scheuen Tiere überhaupt nicht. Spielende Kinder, Hunde und Katzen sind ebenso ein Schutz vor Wühlmäusen. Es gibt auch einige erfolgsversprechende Hilfsmittel (Amazon-Link) gegen Wühlmause zu kaufen.

Wühlmaus-Schäden an Pflanzen

Angefressene Pflanzen sind nur selten zu retten, und dann auch nur, wenn der Schaden rechtzeitig erkannt wurde. Ein Versuch ist es Wert, die gelockerte Erde festzutreten und abzuwarten. Obstbäumchen sollten sicherheitshalber mit einem Pfahl stabilisiert werden.



Natürliche Wühlmaus-Abwehr - Kreuzblättrige Wolfsmilch, auch Wühlmaus-Wolfsmilch genannt

Kreuzblättrige Wolfsmilch (Bild: Ruestz/ wikipedia.de)

Nichts für Zartbesaitete - ein getötetes Tier in der Falle!
Gitternetz zum Schutz von Blumenzwiebeln legen
Elli, am 21.01.2012
6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heike Nedo (Pfirsichbaum pflanzen, schneiden und pflegen)

Laden ...
Fehler!