Gibt es Fakten, die dafür sprechen, dass uns Außerirdische besucht haben?

Als erstes brauchen wir ein paar Aliens auf der Erde. Bisher wurden allerdings, nach wissenschaftlichen Standards, keine gesichtet. Punkt. Auch wenn es viele "Beweise" in Buchform gibt. Aber das ist wohl eine Frage des Glaubens, der Verschwörungstheorie oder der Geheimdienst. Nachfolgend eine Sammlung solcher Bücher.

Entführung ohne "Besuch" scheint mir schlecht zu funktionieren, es sei denn wir weichen auf die Möglichkeit des Beamens aus! Bisher allerdings scheint das Beamen nicht realisierbar. Die Anzahl der Atome, aus der ein Mensch besteht, wird 1027 geschätzt. Dazu müssten wir die sehr genaue Position jedes Atoms mittransportieren, um den Mensch wieder "Zusammen zu bauen"! Die Informationsmenge ist ungeheuerlich!

Selbst wenn das in Nanosekunden möglich wäre, was ist der Mensch? Doch nicht nur eine Ansammlung von Atomen an der richtigen Stelle. Die "informative Wellenfront", die uns als Personen ausmacht, ist damit noch nicht transportiert!

Ich zitiere sinngemäß Herrn RANGA YOGESHWAR zum Thema Beamen:

Das Datenvolumen eines Menschen beträgt etwa 1028 Kilobyte! Die Festplattenspeicher dafür reichen, übereinander gestapelt, weit in die Milchstraße hinein! Noch ärger wird es mit der Zeit für den Datentransfer! Mit heutiger Technik dauert die Übertragung der Daten länger, als das Universum schon besteht.

Aber genug davon. Beamen fällt eindeutig aus. Nur Käpten Kirk lässt sich ständig von Scotty beamen, aber der wurde ja auch schon von Aliens entführt! Tatsache, sie brauchen sich nur die entsprechende Serie anzuschauen.

Außerirdische im Anflug

Außerirdische im Anflug

Wer wird hier entführt?

Eine schwierige Frage, da sie wohl an die Substanz der Psyche geht. Eine Glaubensfrage!

Oder doch nicht? Haben sie schon mal von Außerirdischen geträumt? Diese Leute sind Gäste in unseren Träumen! Wo aber ist die Grenze zwischen Wachen und Träumen und erleben wir diese Grenze alle gleich?

In meinem Traumblog lese ich sehr oft Alienträume und deute diese auch. Hier der Link zu meinem Traumblog. Und hier ein Traum von Außerirdischen: Sorry für die Rechtschreibung, aber so wurde mir der Traum übermittelt und ich halte es für wichtig, ihn so zu lassen!

"Ich fang mal an.Ausserirdische haben die Erde in Truemmer gelegt, sie sehen aus wie Totenkoepfe und sind ueberall u.jagen Menschen auf Pferdeähnlichen Wesen.Einer war nett zu mir, erzählte mir wo eine noch heile Erde waere,und er wuerde mich dahin fuehren,aber moechte Spass haben vorher..also vergewaltigte er mich, ich schrie u. versuchte mich zu wehren aber aufmal gefiel es mir.

Ploetzlich kamen 2Außerirdiche Reiter und sagten zu ihm runter!(die Stimmen hoerten sich an wie Tonbandaufnahmen) Der eine hielt den Vergewaltiger fest,der andere grinste und hatte einen Haken, mit dem er meine Weiblichkeit verstuemmeln wollte.Der Vergewaltiger schrie und weinte sogar, sie sollen mich nicht entfrauen, wie all die anderen. Dafuer nahmen sie ihn fest, legten ihn in Handschellen, wobei er mir noch schnell etwas ins Ohr fluesterte, wo eine neue heile Welt ist und das ich sagen soll der dunkle HERR DER fINTERNIS SCHICKT MICH..DAMIT SIe MICH HEREIN LASSEN.

Dann gingen sie. Als ich mich umsah, liefen ueberall Frauen mit kaputten Kleidern wirr umher, eine klaute meine Handtasche und ich schafftees, sie zurueck zu bekommen. Mein Handy war noch drin, aber ohne akku. Ueberall Feuer und ZERSTOERUNG...Ich wollte weiter an einen sicheren Ort aber ploetzlich sah ich meine geliebte Katze auf mich zu kommen. Sie war voellig verstoert und wollte nicht kommen als ich rief, weil ich mitten im Chaos stand..dann wurde ich wach. Der Traum war sehr schlimm fuer mich."

Was sagen sie dazu? War das schon so etwas wie eine Entführung? Wie viel fehlt, um solche Träume als "Realität" wahr zu nehmen!

Ich werde den Traum hier nicht deuten. Deutungsbeispiele finden sie auf dem Blog!

Flucht aus der Wirklichkeit?

So wie der Traum unser Seelenleben offenbart und uns viel über uns selbst erzählt, so ist es auch mit unseren Tagträumen oder Projektionen.

Ich bezweifle nicht, dass Menschen an ihre Entführung glauben. Ich denke allerdings, dass es eine Kompensierung und Verlagerung von Problemen ist.

Sehr auffällig ist auch, dass 90% aller "Entführungen" in den USA passieren! Und das sozusagen in the middle of nowhere! Im tiefsten Illinois oder Indiana. Was machen die Außerirdischen gerade dort?

Aber, sie haben sich ja längst ein eigenes Urteil gebildet und können sich in Ruhe eines der Videos über Aliens anschauen.

Anschauen lohnt sich!

 

 

Selbsthilfegruppe der Alienopfer

Kann es Aliens geben?

Warp AntriebWenn wir mal annehmen, dass es seeeehr viele Planeten allein in der Milchstrasse gibt, dann sollte es auch Planeten geben, auf denen Leben möglich ist! Extrasolare Planeten

 

 

Bild

 

In der Milchstrasse gibt es ungefähr eine Milliarde Sonnen. Erdähnliche Planeten, die sich in der sogenannten habitablen Zone, also einer Zone möglichen Lebens, befinden, werden auf viele Milliarden geschätzt! Es wäre höchst unwahrscheinlich, dass sich da kein Leben entwickeln sollte.

Wo sind sie also, die Außerirdischen?

Beamen haben wir ausgeschlossen, Weltraumfahrten über viele Lichtjahre scheinen auch unmöglich, der Warp-Antrieb ist noch nicht erfunden, und so weiter.

Also bleibt die Glaubensfrage?

UFO im Anflug

The X-Files - I Want To Believe Print (Bild: AllPosters)

Was meinen Sie?
bernd49, am 30.01.2013
22 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!