Zur Weihnachtszeit sind coole ...

Zur Weihnachtszeit sind coole Sprüche angesagt. (Bild: Ruth Weitz)

Für Weihnachtskarten und E-Mails humorige Texte und Verse schreiben

In der Weihnachtszeit lustige Sprüche zu texten, ist nicht verwerflich. Ganz im Gegenteil: Weihnachten ist ein fröhliches Fest und selbst Trauerklößen wird es unterm Tannenbaum warm ums Herz, wenn Weihnachtslieder geschmettert werden und sich Kinder und Erwachsene über die Geschenke freuen. Schon in der Vorweihnachtszeit ist diese Freude zu spüren und wird mit Weihnachtsgrüßen auf Karten oder per E-Mail verbreitet. Pathetische Sprüche zur Weihnachtszeit sind zwar besinnlich und anheimelnd, kommen aber bei vielen Leuten nicht so gut an wie Weihnachtstexte mit Humor. Die kann man selbst texten oder auch zitieren. Der Komiker und Dichter Heinz Erhardt ist bekannt für seine witzigen Verse. Hier eines seiner Weihnachtsgedichte, das zwar in gewisser Weise lustig ist, aber auch einen kritischen Ansatz enthält und die deutsche Volksseele auf die Schippe nimmt:

O du fröhliche

Der Karpfen kocht, der Truthahn brät,
man sitzt im engsten Kreise
und singt vereint den ersten Vers
manch wohlvertrauter Weise.

Zum Beispiel "Oh Du Fröhliche",
vom "Baum mit grünen Blättern"
und aus so manchem Augenpaar
sieht man die Träne klettern.

Die Traurigkeit am Weihnachtsbaum
ist völlig unverständlich:
Man sollte lachen, fröhlich sein,
den ER erschien doch endlich!

Zu Ostern - da wird jubiliert,
manch buntes Ei erworben!
Da lacht man gern - dabei ist ER
erst vorgestern gestorben.

Dieses Weihnachtsgedicht von Heinz Erhardt eignet sich nicht für jedermann und jederfrau. Deshalb sollten Sie es nur den Menschen schicken, die sie wirklich gut kennen und von denen Sie genau wissen, dass sie den Inhalt auch richtig interpretieren und den kritischen Ansatz dahinter erkennen. Übrigens: Gedichte von Heinz Erhardt dürfen nur privat verwendet werden, sonst droht eine Abmahnung wegen Verletzung des Urheberrechts.

Fröhliche Weihnachten auf You Tube

Sprüche zum Nachdenken - Ein Gedicht von Robert Gernhardt

Für Leute, die an Weihnachten gerne in wärmere Länder verreisen, empfehle ich ein Weihnachtsgedicht von Robert Gernhardt, bekannt als Vertreter der neuen Frankfurter Schule, aber leider schon verstorben. Er hat wunderbare Gedichte geschrieben, voller Witz, zum Teil auch mit der spitzen Feder der Satire.

"Da ist ein Baum,
ist immer grün,
wächst nicht in der Savanne.
Wächst da, wo Deutschlands Blumen blühn,
und winters auf ihm Kerzen glühn -
wie heißt der Baum?"
"Marianne?"

aus "Weiße Weihnacht an der Côte d'Azur"

Kurze Weihnachtsgedichte

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt.
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier.
Und wenn das fünfte brennt,
dann hast du Weihnachten verpennt.

Hat man etwas Kleingeld über,
kommt das Fest ja ganz gut rüber.
Hat man keinen Dispo mehr
Tut man sich dagegen schwer.

Zückt der Weihnachtsmann die Rute
Ist die Stimmung keine gute...

Selbst gedichtete und getextete Weihnachtssprüche - Personalisierte Weihnachtsgrüße kommen besonders gut an.

Selbst gedichtete Weihnachtsgrüße, die auf den Adressaten zugeschnitten sind, kommen besonders gut an. Die Sprüche zur Weihnachtszeit müssen sich auch nicht unbedingt reimen. Ein persönlich gestalteter Text bedeutet eine große Wertschätzung den Menschen gegenüber, denen Sie diese Weihnachtsgrüße zukommen lassen. Der Spruch kann sich auf ein bestimmtes Hobby beziehen, auf den Beruf, auf die Familie oder auf bestimmte, meist liebenswerte Marotten.

Dieser Spruch eignet sich für Leute, die gerne gut essen und trinken:

Leise rieselt der Schnee,
zum Christstollen gibt's Kaffee
zum Braten einen Wein,
das findet....fein!

Zu Weihnachten liebe(r)...wünsche ich dir, dass der Tisch immer reichlich gedeckt ist und für dein Leckermäulchen gut gesorgt. Darüber hinaus wünsche ich dir eine insgesamt ruhige und besinnliche Weihnachtszeit und einen angenehmen Rutsch ins neue Jahr.

Lange Gedichte oder Sprüche sind gar nicht so beliebt. In der Kürze liegt die Würze. Da hat man schnell zur Weihnachtszeit ein paar coole Sprüche getextet.

Krimifreundin, am 24.10.2012
7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Heimo Cörlin (Frohes Fest: Texte für Weihnachtskarten)

Laden ...
Fehler!