Bankenrun auf Zypern? | Onlinebanking außer Betrieb | Banken ziehen die Rollläden rauf | Gelder bereits eingefroren

Kritiker warnen die Menschen bereits seit mehreren Jahren davor, in Zypern ist es in der Nacht vom 15. auf den 16. März 2013 beinharte Realität geworden. Auf der Mittelmeerinsel wurde damit sogar ein kleiner Bankenrun ausgelöst, welchem allerdings mit dem Einfrieren dieser neuen "Sonderabgabe" bereits zuvorgekommen wurde.

 

Vergeblich versuchten die Zyprer nach dem Beschluss des Ministeriums, ihre Privatanlagen zu retten. Das Onlinesystem der Banken wurde außer Betrieb gesetzt, die Banken, welche samstags geöffnet hatten schlossen schon vorzeitig wieder ihre Pforten, wie der stellvertretende Präsident der Cooperative Central Bank of Cyprus, Erotokritos Chlorakiotis, im staatlichen Rundfunk bekanntgab.

Bankguthaben ist innerhalb der Europäischen Union nicht mehr sicher?

In Zypern wurde den Sparern laut der Welt (welt.de) insgesamt rund 5,8 Milliarden Euro abgeknöpft. Rund ein Drittel der Gelder auf zyprischen Konten sind im Besitz reicher Ausländer, vorwiegend russischer und britischer Nationalität. Eine nicht uninteressante Tatsache, dass der ein oder andere Russe oder Brite nun direkt bei der Eurorettung mitwirken muss. Zwangsverpflichtet sozusagen, gibt es doch weder in Großbritannien, noch in Russland den Euro als offizielles Zahlungsmittel.

Das Vertrauen in die Banken leidet | und das zurecht!

Aufgeklärten Bürgern innerhalb der Europäischen Union wird nun immer deutlicher gemacht, dass auf Banken sowie auf Spareinlagen in Banken kein Verlass ist. Die Zwangsenteignung der Zyprer wird massenmedial noch unter den Tisch gekehrt. Je mehr Menschen diese neue Vorgehensweise der Banken mitbekommen, desto wahrscheinlicher wird es, dass es in den nächsten Tagen, Wochen oder Monaten zu einem Bankenrun innerhalb anderer EU-Staaten kommen könnte.

 

Geld ist auf der Bank nicht mehr sicher. Kritiker behaupten, Geld war auf der Bank noch niemals sicher. Tatsache ist und bleibt: Wenn jeder zeitgleich sein Geld abheben möchte, fliegt der ganze Betrug der Banken auf. Das Geld, dass eigentlich den Bürgern gehört, ist längstens nicht mehr auf der Bank. Im Gegenteil: Bereits ein Vielfaches dieses Geldes wurde wiederum weiterverliehen, ohne dass die Banken es überhaupt besitzen.

 

Autor seit 4 Jahren
24 Seiten
Laden ...
Fehler!