Geschenkidee gesucht? - So geht man es an:

Ja, auch Kinder sind wählerisch, deshalb passt nicht jede Geschenkidee für jedes Kind.

Ein bisschen Recherche vorab, vielleicht ein paar subtile gezielte Fragen an Eltern, Geschwister, Tanten oder Großeltern können durchaus weiterhelfen, um am Ende auch wirklich die passende Geschenkidee zu finden.

Es lohnt sich auf jeden Fall! Gerade Kindern kann man nämlich mit sorgsam ausgewählten Geschenkideen und auch mit originellen Kleinigkeiten oft eine ganz besondere Freude machen.

Lasst euch also inspirieren - und werdet selbst kreativ!

1) Ein Futterhaus für Gartenvögel

Eine schöne und sinnvolle Art, Kindern die Natur näher zu bringen: Viele Kinder haben Freude daran, sich um "ihre" gefiederten Gäste zu kümmern - und dazu braucht man nicht einmal einen Garten, es tut auch ein Balkon.

Wer möchte, der kann aus dieser Geschenkidee ein komplettes Naturbeobachter-Set machen und (je nach Alter des Kindes) das Futterhäuschen durch entsprechendes Vogelfutter, ein Fernglas, eine Vogeltränke oder ein Bestimmungsbuch ergänzen.

2) "Adoption" eines Tieres

Viele Kinder sind tierlieb - und freuen sich darüber, dass in ihrem Namen für ein Tier, vielleicht sogar das eigene Lieblingstier, gespendet wird.

Für etwas ältere Kinder, die den Sinn dieser Aktion schon verstehen, sind deshalb Geschenk-Patenschaften eine gute Geschenkidee, z.B. die Patenschaft für einen Wal oder Delfin.

Viele weitere Möglichkeiten, um nachhaltig zu schenken und damit der Natur zu helfen, finden sich bei den drei großen Naturschutzorganisationen NABU, BUND und WWF: Jede dieser Organisationen bietet auch Geschenk-Patenschaften an.

3) Origami-Set (Buch + Faltpapier)

Origami ist für Kinder nicht nur ein unterhaltsames, sondern auch ein sinnvolles Hobby. Warum? - Es schult das mathematische Verständnis und nützt vor allem für den Geometrieunterricht.

Außerdem macht es Kinder selbstbewusster, fördert die Konzentration und das Aufmerksamkeitsvermögen.

Origami wird sogar als Therapieform eingesetzt, um Kindern zu helfen, die Schwierigkeiten mit Motorik oder Kommunikation haben.

Christian Saile, Jahrgang 1999 und damit der jüngste Origami-Künstler Deutschlands, zeigt seinem jungen Lesepublikum in seinen Büchern, wie man Papier auf kreative Weise falten kann: Da entstehen Monster, Pinguine (siehe unten), Seepferdchen oder Elefanten.

Übrigens: Nicht nur für Kinder ist die Origami-Kunst ein interessantes Hobby - auch Erwachsenen macht Papierfalten Spaß.

Origami kinderleicht: So faltet man einen Pinguin

4) Gutschein-Buch speziell für Kinder

Was soll man Kindern schenken, die schon alles haben? - Vielleicht das, was man im Laden eben nicht kaufen kann: Zeit und Aufmerksamkeit. Gerade Kindern macht es viel Freude, wenn sich jemand um sie bemüht, sie in den Mittelpunkt stellt, ihnen ein besonderes Erlebnis bietet.

Ein Gutschein-Buch für Kinder ist deshalb eine besonders wertvolle, aber gleichzeitig auch sehr günstige und einfache Geschenkidee.

Wie es geht: Mehrere (selbstgemachte) Geschenkgutscheine werden zu einem kleinen Gutschein-Büchlein zusammengeheftet.

Als Kinder machten wir das so: Gutscheinidee auf simplen Notizzettel geschrieben, Notizzettel gelocht, mit einem schlichten Bind- oder Wollfaden zusammengebunden, fertig!

Wer gerne eine gedruckte Gutschein-Vorlage möchte, der findet hier mehrere kostenlose Geschenkgutschein-Vorlagen zum Download.

Ideen für einen Geschenkgutschein:

  • Gutschein für eine Geburtstagsparty ohne Geburtstag
  • Gutschein für ein kleines Überraschungspäckchen
  • Gutschein für extra-langes Aufbleiben
  • 10-Euro-Gutschein
  • Gutschein für Pizza zum Abendessen
  • Gutschein für 1x Schule schwänzen (muss ja nicht unbedingt am Tag der Mathearbeit sein...)
  • Gutschein für einen gemeinsamen Einkaufsbummel
  • Gutschein für einen Spielenachmittag

...

5) Märchenbuch

Märchen tun Kindern gut.

Pädagogen behaupten sogar, dass Märchen für die gesunde seelische Entwicklung von Kindern unverzichtbar sind.

Märchen vermitteln traditionelles, bewährtes Wissen und bedienen sich dabei einer Symbolsprache, die auch Kinder instinktiv verstehen.

Märchen können Kindern dabei helfen, so die Experten, Probleme besser zu bewältigen und mit ihren Ängsten selbstbewusster umzugehen.

Ein schönes Märchenbuch ist deshalb eine Geschenkidee, die Sinn und Freude macht - und die lange, lange vorhält.

Selbst vielen Erwachsenen macht es noch Spaß, hin und wieder im alten Lieblingsmärchenbuch aus der Kindheit zu blättern.

6) Ein Buch mit Kindergedichten

Schon vom ganz besonderen Glücksgefühl namens "flow" gehört? - Das stellt sich besonders dann ein, wenn wir uns vollkommen auf eine Tätigkeit konzentrieren und absolut in dieser Tätigkeit aufgehen. So sorgt z.B. das Lesen von Gedichten nachgewiesen für Glücksgefühle ("flow").

Und das abgesehen davon, dass Lyrik Kindern natürlich noch auf andere Weise gut tut: Das Sprachverständnis entwickelt, die Merkfähigkeit unterstützt, zur Fantasie begabt,...

Gut, dass es so viele schöne Kindergedichte gibt und so viele schöne Bücher, in denen man genau diese Kindergedichte gesammelt hat.

Meine Favoriten:

"Zauberwort: Die schönsten Gedichte aus vier Jahrhunderten"

"Dunkel war's, der Mond schien helle"

"Die Wundertüte"

Kleiner Vorgeschmack? Lest doch mal (passend zur Jahreszeit) "Der Winter" von Mascha Kaléko, "Die Weihnachtsmaus" von James Krüss oder "Traumbescherung" (PDF) von Gina Ruck-Pauquet.

7) Backset für Kinder

Mini-Kekswerkstatt oder Muffin-Bäckerei: Ein Backset für Kinder ist eine richtig originelle, aber auch sehr sinnvolle Geschenkidee. Außerdem lässt es sich ganz einfach zusammenstellen.

Dabei sollte man vor allem das Alter des Kindes berücksichtigen und natürlich auch das eigene Budget.

Was im Backset für Kinder drinstecken könnte:

  • Deko-Material zum Verzieren der Kekse oder Mini-Kuchen: Zuckerperlen, Zuckerstreusel, Nüsse, Marzipan, kandierte Früchte, kleine Kerzen,...

  • Keksausstecher, (kleine) Backformen, ein Muffinsblech oder Muffin-Förmchen,...

  • ein Backbuch für Kinder (oder auch eine kleine Rezeptsammlung, die man selbst zusammengestellt hat)

  • Selbst der Teig kann schon vorbereitet werden: Ein (selbstgemachter) Mürbteig für Weihnachtsplätzchen lässt sich in Frischhaltefolie wickeln und kann von den Kindern sofort verarbeitet werden. In den USA populär sind die Backmischungen im Glas, hier ein Beispielrezept für Brownies (in deutscher Sprache). 

Wie ein Backset zum Verschenken etwa aussehen könnte, das könnt ihr hier sehen.

Gerade Muffins (oder Cupcakes) lassen sich sehr gut auch schon von jüngeren Kindern zubereiten.

Wer sich z.B. für ein veganes Muffins-Rezept entscheidet, der hat damit nicht nur eine tierfreundliche, sondern auch "kinderfreundliche" Variante gewählt: In den Teig kommen keine Eier und Muffinsteig lässt sich in den meisten Fällen auch ohne Rührmaschine sehr gut verarbeiten.

P.S.: Eine Muffins-Party eignet sich auch bestens für den Kindergeburtstag!

8) Zimmerpflanze

Kindern macht es Spaß, wenn sie etwas hegen und pflegen dürfen. Durch eine Zimmerpflanze lernen Kinder außerdem, Verantwortung für ein anderes Lebewesen zu übernehmen.

Die meisten Kinder sind der Pflanzenwelt gegenüber sehr aufgeschlossen, Grundschullehrerin und Therapeutin Gisela Preuschoff erklärt in ihrem Buch über Kinderängste, dass "fast alle Kinder Tiere und Pflanzen lieben und sich ihnen nah und verbunden fühlen".

Für Kinder geeignet sind z.B. das robuste Usambara-Veilchen, die Pantoffelblume, ein stachelloser Kaktus oder Kräuter wie die Zitronenmelisse.

Vorsicht: Bitte keine giftigen Pflanzen wählen - und auf mögliche Allergien achten!

9) Glücksbringer

Glücksbringer sind wichtig für Kinder. Sie helfen dabei, Stress zu bewältigen, mit Problemen und Ängsten besser umzugehen.

"Eine altersgerechte und schlaue" Art der Stressbewältigung sei das, so steht es in der Zeitschrift Elternfamily im November 2010 geschrieben.

Ein Glücksbringer eignet sich sowohl als Einzelgeschenk zu Weihnachten (z.B. als Anhänger für eine Kette), aber auch als kleines Mitbringsel.

Ein Glücksbringer kann eine kleine Figur sein, ein Plüschtier, ein geflochtenes Armband, ein Püppchen oder ein Ring.

Glücksbringer kann man auch leicht selbst gestalten oder basteln.

Bei Kindern beliebt sind vor allem Steine, die sie als "Handschmeichler" bzw. "Schmeichelstein" in die Tasche stecken können. Da gibt es "Glückssteine", "Mutsteine", "Wunschsteine",...

Steine können z.B. passend zum Sternzeichen ausgewählt werden oder selbst bemalt werden.

10) Mini-Künstler-Geschenkset

Einfaches Prinzip: Zu einem Geschenkset werden sämtliche Utensilien zusammengestellt, die Kindern so richtig Lust aufs Kreativwerden machen.

Geeignet ist diese variable Geschenkidee für Kinder jeden Alters und auch für Jugendliche, die gerne kreativ sind.

Was gut ins Mini-Künstler-Geschenkset passen könnte:

  • Zeichenblock und Zeichenpapier
  • Pappe, Karton, Tonpapier
  • kleine Staffelei
  • Malbuch
  • Schere (Musterscheren)
  • Zeichen-Schablonen
  • Lineal
  • Stempel und Stempelkissen
  • Jegliche Art von Stiften (Bleistifte, Bunstifte, Filzstifte, Wachsmalkreiden,...)
  • Jegliche Art von Farben (Wasserfarben, Fingerfarben,...)
  • Bleistiftspitzer
  • Radiergummi

...

(Alle Gegenstände sollten natürlich altersgerecht ausgewählt werden.)

Als Behälter eignen sich z.B. eine praktische Tasche, ein Rucksack, ein kleiner Koffer, ein verschlossener Karton oder auch eine simple Plastikkiste. Wichtig ist, dass die Utensilien möglichst rasch und ohne Aufwand wieder verstaut werden können.

Praktisch: Diese Geschenkidee lässt sich wunderbar variieren. Ob man nun ein kleines oder großes Geschenk braucht, ein jüngeres oder älteres Kind beschenkt, viel oder wenig Geld zur Verfügung hat - das Mini-Künstler-Geschenkset passt eigentlich immer!

Laden ...
Fehler!