Weihnachtsdekoration: Plündern Sie Ihren Modeschmuck!

 Perlenkranz

 

 

Lange Perlenketten gibt es in den Geschäften für Modeschmuck und Accessoires oder auf dem Flohmarkt und in Secondhandshops ganz billig ab ei­nem Euro. Das ist zum Beispiel einer der am schnellsten herzustellenden Adventskränze, sozusagen in letzter Minute:

 

 

Schneller Adventskranz

 

    • Man nehme vier Wachskerzen, befestige sie auf einem schönen Platzteller, einer flachen Schale oder einem Chrom-Servierteller (nicht Silber nehmen, das würde furchtbar leiden!), indem man den Boden der Kerzen mit Streich­holz oder Feuerzeug etwas verflüssigt und dann fest auf den Teller aufdrückt.
    • Danach drapiert man verschieden farbige Perlenketten drumherum. Gut sieht es auch mit Ketten nur in einer Farbe oder in den Weihnachtsfarben grün und rot aus.
    • Achten Sie darauf, dass Sie möglichst Kerzen nehmen, die nicht tropfen, dann kann man nämlich die Ketten noch anschließend weiter verwenden, wie im folgenden beschrieben.

 Her mit den Eierbechern!

Eierbecher aller Farben und Formen eigenen sich gut als Kerzenhalter. Im nebenstehenden Bild wurden flache Eierbecher mit folgendenen Teelichtern bestückt, ein Schokoladennikolaus in die Mitte gestellt, eine rote Weihnachtsgirlande drumherum drapiert - fertig ist ein weiterer Adventskranz. Vorteil auch dieser Dekoration: nadelt nicht! Die Girlande kann dann nach dem 4. Advent wiederum ihre Dienste als Christbaumschmuck tun.

 

Weniger ist manchmal mehr

Wer ein bisschen allegisch gegen Weihnachts-kitsch ist, wem all dieses Gefunkel, Glitter und Glitzer zu viel werden, für den ist der Vorschlag im Bild rechts:

Auf einen flachen Teller vier originelle Kerzen geben, ein wenig Nadelgrün dazu und Kastanien willkürlich verteilen. Wie zu sehen, zeigt auch dieser schnelle und abgespeckte Adventskranz seine Wirkung. Die Kerzen einzeln in derselben Art auf kleine Teller verteilt ergeben außerdem einen hübschen Tischschmuck für das Weihnachtsdinner.

Schnelle Christbaumdekoration

Am Heiligabend nimmt man dann dieselben Ketten und drapiert sie um den Christbaum. Weiße Wattebäuschchen auf dem Grün des Baumes verteilen - fertig ist der schnelle Weihnachtsbaum­schmuck (siehe Foto unten)! Besonders geeignet für Berufstätige, die bis zuletzt beziehungsweise bis zur Bescherung noch arbeiten müssen.

Die Perlenketten eignen sich auch gut, um den Kaminsims weihnachtlich zu schmücken und um sie an die Regalbretter des Bücherregals locker zu hängen. Übrigens machen sich auch andere Modeschmuckketten sehr dekorativ wie die sogenannten Chanelketten, lange Holzketten oder eine Mischung derselben.

perlen-Christbaum

Der Trend-Weihnachtsbaum

 Die eigenen Schmuckkästchen zu plündern oder Ideen aus der Accessoires-Mode zu übernehmen, empfiehlt sich auch für eine weite­re Variante: Schleifen sind ja in der Damenmode nach wie vor "in": Man holt sich rotes Geschenk­band, am besten in zwei Breiten, einmal breit und einmal schmal und bindet sie zu Schleifen: eine mit dickem Band oben auf die Spitze, vielleicht noch verziert mit goldenem Netzband. Dann kommen die kleineren Schleifen auf die oberen kleine­ren Äste, die breiteren dann nach unten. Dazwischen wieder rote Perlenketten hängen. Der Trend geht ja auch immer mehr zum Monochrom-Baum: Weiße und goldene Bänder machen sich ebenfalls gut. Als Ökovariante empfehlen sich Schleifen aus Juteband – sieht gut aus zusammen mit Strohster­nen und Weihnachtsfiguren aus Holz daran gehängt.

Arlequina, am 06.11.2011
1 Kommentar Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Werbemittel-Bersch (Neuigkeiten bei Weihnachtsdekoration und Geschenken)
Reinhard Hefele (Überlebenstipps für Weihnachten)

Laden ...
Fehler!