Wandern Allgäu und Vorarlberg

Finde Touren über Tour-Arten mit Kurzinfo
Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf Touren in Sonthofen Hindelang Oberstdorf
Deine Tour der Gruppe Allgäu und Vorarlberg 5 = 3 bis 3,1 Stunden  
Zu den Touren der Folgegruppe, Listen und Bildbände
#Wandertouren #Oberstdorf #Sonthofen #Hindelang #primapage #bildband
Wähle Touren Bayern Tirol nach Dauer
Wanderziele finden in den Regionen Bayern, Tirol, Berner Oberland und Savoyen
Berwang roter stein ehrwald reutte zugspitze Schafreuther Karwendel bayern tirol Achensee pertisau tirol Bonderspitz Blick Öschinensee Adelboden Berner Oberland Mont Blanc Blick Aufstieg zum Mont Joly Savoyen
#Alpen #Wandern #Touren 167 ve4d a167.1 t103 t51 n49

Zur Diaschau Immenstadt Alpsee Siedelalpe

Foto: Großer Alpsee Blick von der Straße nach Zaumberg

Der Bericht zeigt nur eine Auswahl der Bilder aus dem Album Immenstadt Alpsee Siedelalpe. Alle Bilder stellt das Album vor:

Immenstadt Alpsee Siedelalpe

Ein Klick auf ein Bild im Album vergrößert die Ansicht auf Vollformat und bietet eine Diaschau.

Auf dem Weg zur Siedelalpe

Am großen Parkplatz am Strandbad Großer Alpsee und Alpsee-Promenade in Bühl beginnt der Aufstieg nach Zaumberg. 

Zu Beginn zeigt sich im Rückblick der Großer Alpsee. 

Es geht bequem ansteigend bald durch den Wald und dann über eine große Wiese mit freiem Blick zum Grünten. 

In Zaumberg geht es nach dem Aufstieg links an einem Wegekreuz vorbei Richtung Westen.

Bald zeigt sich der Großer Alpsee bevor vier Bänke einladen zu einer kurzen Rast mit schönem Ausblick (großes Bild). Ich nenne ihn "Vier-Bänke-Blick".

Linker Hand gibt es immer wieder schöne Aussichten. Am Bild sind das Gaishorn und Rauhhorn der Bad Hindelanger Bergwelt links und rechts erhebt sich die Daumengruppe. Dann aus dem Wald tretend grüßt schon die Siedelalpe herab vom Hang.

Nach kurzer Zeit biet sich an der Siedelalpe ein prächtiger Fernblick über Immenstadt hinein in die Allgäuer Bergwelt. Leider ist von der Hütte aus der Alpsee nicht zu sehen.

Nach Norden blickend, lockt ein echtes Gipfelkreuz den noch nicht müden Wanderer. Also geht es hinauf auf 1.024 Meter in etwa fünf Minuten zu diesem freistehenden Aussichtspunkt.

Und tatsächlich, hier zeigt sich hinter Bäumen halb versteckt der Alpsee.

Vom Gipfel zurück zum Großer Alpsee

Über die Almenwiesen vom Kreuz (am Bild der Blick von der Siedelalpe) zurück gibt es viel zu sehen. Besonders fällt hier ein wettererprobter Baum auf, der sich abhebt beim Blick in Richtung Oberstaufen.

Aber auch die beiden Alpseen sind jetzt gut zu betrachten. Die Wegweiser an der Siedelhütte weisen den weiteren Weg hinab zur Alpe Schönesreuth.

Jetzt geht es noch kurz abwärts nach Westen. Dann, beim Abzweig hinab ins Tal zeigt eine Rastbank, wo die schönsten Aussichten sind.

Ich aber beginne den Abstieg und erst einige Minuten später steuer ich eine Baumgruppe an, etwas Abseits des Wanderwegs (Bild 2). Hier habe ich eine eigene Aussicht. Vor Allem aber genieße ich die himmlische Ruhe.

Bei der weiteren Wanderung betrachte ich andächtig die alten, wetterharten Bäume. Was müssen die schon alles erlebt haben. Der Grünten grüßt zwischen den dominanten Bäumen herüber.

Übersichtskarte am Wegesrand und Wanderdaten

Gehzeit: 2 Stunden 10 Minuten Strecke: 8,10 Kilometer
Auf + Ab: 280 Meter Leistung: 18
primapage, am 25.10.2014
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Laden ...
Fehler!