Info - Titelbild: Das Titelbild ist ein Averna Kunstdruck von Joe Johannsen, Größe 50 x 70 cm, erhältlich auf Amazon.

Was ist Averna überhaupt und wo kommt er her?

Averna wird in Sizilien seit 1868 produziert. Das Rezept wurde von einem Kapuzinermönch namens Fra Girolamo entwickelt, der es sich zu Nutzen machte, dass er im Kloster tollen Zugang zu allerlei Kräutern hatte, die teilweise vom ganzen Mittelmeerraum angeschifft, oder auch im eigenen Klostergarten angebaut wurden. So besteht Averna aus einer wahren Fülle an verschiedenen Kräutern, Wurzeln und Zitrusschalen, um die 60 verschiedenen Zutaten, dass es bis jetzt niemanden gelungen ist, das Rezept genau nachzumachen. Als Fra Girolamo starb, gab er das Rezept an einen großen Unterstützer des Klosters weiter: Salavatore Averna, einen wohlhabenden Mann aus einer Familie von Textilhändlern. Der fing sogleich an, das Getränk professionell zu vermarkten. Zunächst war das Getränk nicht so wirklich der Renner, aber Salvatores Sohn, Francesco, gelang der Durchbruch und die professionelle Vermarktung. Inzwischen, Generationen später, ist das Rezept des beliebten Kräuterlikörs immer noch in reiner Familienhand und gut behütet. Das Unternehmen hat mehrere Standorte und auch andere Produkte, wie den bekannten Limoncello, Weine und Konfekt. 

Averna pur oder etwas verfeinert

Wird Averna pur getrunken, so in der Regel kalt, entweder aus dem Kühlschrank, manchmal sogar aus dem Tiefkühler. Ist die Flasche nicht gekühlt, so kann man natürlich auch Eiswürfel verwenden, allerdings ist dies bei professionellen Avernatrinkern eher verpönt, weil das Eis ja schmilzt, den Averna wässrig macht und den Geschmack stört. Ich persönlich finde ihn so gerade lecker, wenn das Eis gerade etwas geschmolzen ist und er dadurch nicht wirklich im Hals brennt, aber dennoch süß schmeckt. Genau für diesen Effekt verdünnen manche Menschen den Averna gerne mit etwas Soda.

Viele Leute lieben es, den Averna zusätzlich mit etwas Zitronensaft zu verfeinern. Aber auch Zitronenzesten eignen sich, wie auch Orangenzesten. Absolutes Modegetränk war eine Zeit lange die Mischung aus Averna mit Blutorangensaft. 

Interessant ist die Kombination mit frischen Kräutern. Nachdem Averna ohnehin so viele verschiedene Kräuter beinhaltet, passen auch fast alle Kräuter dazu. Probieren Sie sich einfach durch, bis Sie ihre Lieblingskombination gefunden haben. Geben Sie etwas Averna mit Eis in ein Glas und geben Sie ein paar Blättchen eines frischen Krauts dazu, schütteln Sie das Glas etwas, bevor sie kosten. Beliebt sind die Kombinationen mit Lavendel, Minze, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Oregano oder Majoran. 

Averna Cocktails

Averna.de
Rezepte von der deutschen Avernaseite

die-Seite.at: Das Innsbrucker Unterhaltungs- Veranstaltungs- und Cocktail Magazin
Tolle Averna Cocktail Rezepte

Averna - mehr als nur ein Kräuterlikör (Video)
Laden ...
Fehler!