Der Vergleich

Klar, das XS ist sehr viel Leistungsstärker als das 6S. Aber was mich neben dem tollen Formfaktor und dem mehr an Bildschirminhalt am meisten begeistert, ist die Kamera. Genauer gesagt die tollen Bilder die man damit knipsen kann. Die Farben. Die Tiefe und Schärfe. Für mich einfach genial. Vor allem bei Gegenlicht. Der einfach optische Zoom, die Hintergrundunschärfe, sind auch klasse. Doch seht selbst in den Bildergalerien. Die größte Umstellung war natürlich die von Touch ID zu Face ID. Ich bin kurzsichtig. Das bedeutet, das ich kurz, also im Nahbereich, gut sehen kann. Und in der Ferne nur noch unscharf sehe. Mit Touch ID war das kein Problem. Finger drauf, runter Drücken, Home-Screen. Mit Face ID halte ich leider mein iPhone immer gleich zu dicht vor mein Gesicht. Also bereit zum Lesen. So kann aber die Frontkamera mein Gesicht nicht erkennen. Also muss ich mich daran gewöhnen einen weiteren Bogen zu machen, wenn ich das Gerät verwenden möchte. Das klapp, von Tag zu Tag besser. Irgendwann fällt das bestimmt nicht mehr ins Gewicht. Etwas was man auch wissen muss: nachdem Face ID das Gerät entsperrt, landet man nicht wie gewohnt auf dem Home-Screen, sondern kann seine Nachrichten, die zuvor ohne Inhalt angezeigt wurden, auf dem Lock-Screen lesen. Erst mit einem zusätzlichen Swipe von unten nach oben, gelangt man auf den Home-Screen. Ja, das nervt anfangs. Macht aber nach einer Eingewöhnungszeit Sinn. Der Mehraufwand bleibt natürlich trotzdem. Ich habe mich daran gewöhnt. Was tut man nicht alles. Was ich auch super finde: Mail oder Safari zeigen nicht nur mehr Inhalt an, sondern haben auch eine größere Standardschrift. Was mir mit meiner Kurzsichtigkeit entgegenkommt. Das Telefonieren und Surfen, hat bis jetzt auch super funktioniert. Ich konnte die Teilnehmer gut hören und sie mich auch. Ob da noch etwas kommt, muss man mal sehen. Super finde ich auch das schnelle wechseln zwischen der aktuellen und vorherigen App. Einfach ganz unten wo der Stricht ist nach links oder rechts Swipen fertig. Keine Doppelklick Arien mehr. Herrlich. Durch die noch bessere Flüssigkeitsabdichtung, bin ich jetzt noch entspannter im Regen unterwegs. Einzig der Preis ist unentspannt. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich bin sehr zufrieden mit meinem neuen XS und freue mich auf den nächsten Urlaub, um tolle Fotos zu knipsen.

Aufnahmen iPhone 6S

Aufnahmen iPhone XS

Geekbench 4 Werte

Fazit

Für mich ist das XS eine gelungene Weiterentwicklung. Vor allem wenn man, so wie ich, vorher ein 6S hatte. iPhone 8 und X User werden das sicherlich anders sehen.

Vorteile: Formfaktor, Displaygröße, OLED Display, Farbbrillanz, Kamera, Face ID, Bedienung (App-Switcher).

Nachteile: Teuer, ca. 34 g schwerer als das 6S.

Nutzung: Chat, Mail, Musik (AirPods), Video (Prime), Fotos, Internet Recherche, Spiele, E-Books, Timer, Kalender, Erinnerungen, Telefonieren.

Autor seit 9 Monaten
5 Seiten
Laden ...
Fehler!