Schönreden

Ich sehe das ja so. Früher hatte ich viele einzelne Geräte, die für eine Aufgabe konzipiert waren. Und heute habe ich das eine Gerät. Mein Smartphone.

  • CD/MP3-Player +100 Euro

  • Fotoapparat +100 Euro

  • Videokamera +100 Euro

  • Radio +30 Euro

  • Mobiltelefon für Textnachrichten und zum Telefonieren +100 Euro

  • Taschenrechner +20 Euro

  • Computer (Internet, E-Mail, Office, Spiele) +350 Euro

  • Monitor +100 Euro

  • Datenspeicher (externe Festplatte, USB Stick) +100 Euro

  • Spielekonsole +300 Euro

  • Drucker +100 Euro

  • Stoppuhr +10 Euro

  • Notizblock und Kugelschreiber +5 Euro

  • Schrittzähler +10 Euro

Alles zusammen sind 1.425 Euro. Wenn man sich das mal so überlegt, kommt das in etwa mit den Premium Smartphones hin. Die einzelnen Geräte früher, kamen ja auch nicht wirklich nur 100 Euro, sie waren ja meistens viel teurer, je nachdem welche Edition man sich gekauft hat. Und dann kam dort auch irgendwann ein Nachfolger von auf den Markt, den man dann vielleicht auch haben wollte. Manche Geräte hat man heute natürlich auch noch zusätzlich. Wie zum Beispiel einen Laptop oder eine Spielekonsole. Meistens nutzt man diese dann aber nur noch für die Dinge die auf dem kleinen Smartphone noch nicht möglich, oder nicht so toll sind. Das könnte sich in Zukunft natürlich auch noch ändern. Meinen Laptop zum Beispiel, brauche ich zur Zeit höchstens noch um die Steuererklärung zu machen. Ansonsten staubt der total ein. Vor kurzem, war auf einmal das WLAN am Router aus. Dafür brauchte ich meinen Laptop dann doch. Der Akku war leer und musste erst mal etwas aufladen. Während dessen suchte ich das LAN Kabel. Ich fand es irgendwo im Keller in einem Karton. Wie lange war das jetzt her, das ich ein LAN Kabel in den Händen hatte. Hammer. Es wird Zeit das ich mein Smartphone auch mit meinem Router via Bluetooth oder Adapter LAN Kabel, Whatever, verbinden kann. Denn so ein Laptop, wird es wohl nicht mehr lange in jedem Haushalt geben. Die Steuererklärung kann ich jetzt auch schon am Tablet mit App oder im Browser machen. Ob die App dafür auch Smartphone Kompatibel ist, keine Ahnung. Aber die Zukunft könnte nahezu Laptop frei sein. Jedenfalls im Privatbereich. Mein Smartphone und auch mein vorheriges, waren alle mindestens doppelt so schnell wie mein Laptop. Und selbst der läuft sehr gut. Ob man für ein Smartphone soviel Geld zahlen will, ist fraglich. Aber eigentlich ist es gar kein Smartphone mehr. Mit einer Dockingstation und Dualboot könnte man auch vom PC-Ersatz sprechen. Windows drauf, oder macOS, Neustarten fertig. Aber das wird erst die Zukunft zeigen. Ich finde, das neue iPhone ist sein Geld Wert. Vor allem wenn man mit einbezieht, das Apple versucht Nachhaltig zu agieren, in allen Bereichen, mehr oder weniger Erfolgreich, im Gesamtbild einer Zusammengehörigen Industrie mit vielen Mitbewerbern. Und dazu gehört für mich auch ordentlich Gewinn zu machen. Günstiger wäre besser? Natürlich. Aber zu welchem Preis? Und damit meine ich nicht nur den Preis des Gerätes. Apple ist und bleibt eine Premium Marke. Mit Idealen und Wertevorstellungen, die uns und unsere Welt besser machen sollen.

Autor seit 9 Monaten
5 Seiten
Laden ...
Fehler!