Bad Piggies - grüne Schweine auf Tour - Was passiert im neuen Spiel

Die Bad Piggies sind im Prinzip ganz alte Bekannte: Die grünen Schweine aus Angry Birds werden beim neueste Spiel von Rovio Entertainment selbst zu Akteuren; sie bewegen sich dieses Mal - und zwar dalli. Bislang saßen die Schweine mit den drei komischen Raffelzähnen und schadenfroher Miene gut geschützt in ihren Häusern aus Holz oder Stein und hüteten dort das geklaute Ei. Teilweise waren es echte Festungen, in denen sie dabei von den Angry Birds traktiert wurden. Die Vögel wurden dabei wie Wurfgeschosse geschleudert. Dabei solten sie die Konstruktion treffen. War die Bude der  zusammengefallen, gab's Punkte.

Jetzt gehen die Bad Piggies erneut auf Beutezug: Sie wollen Eier klauen. Hört sich recht einfach an, ist es aber nicht. Denn: Dazu braucht Schwein ein extra variables Fahrzeug. Und genau da ist der Spieler gefordert - er muss die Kiste zum Fahren, Fliegen oder Springen am Startpunkt selbst zusammenbauen.

Technisches Verständnis gefragt - Seifenkisten konstruieren

Wer bei Angry Birds ein glückliches Händchen hatte, sahnt bei Bad Piggies nicht automatisch drei Sterne ab. Deshalb lohnt es sich, erst einmal kleine Brötchen zu backen und mit den niedrigeren Leveln zu beginnen - schließlich funktioniert das Spiel vollkommen anders.

Der Spieler wird zum Konstrukteur. Genügte vorher ein glückliches Händchen und ein bisschen Ballistik, ist jetzt Vorstellungsvermögen gefragt. Aus verschiedenen Bausteinen stellt der Spieler ein kleine Karre zusammen, die ins Ziel mit der schwarz-weiß-karierten Flagge kommen soll. Zum Basteln gibt es Holz- und Metallrahmen, diverse Räder, Schirme, Gasflachen, Segel und vieles mehr.

Zum einen ist Kreativität gefragt, um mit dem Material - die Stückzahlen der verschiedenen Bausteine sind limitiert - ein Vehikel zusammenzustellen.

Zum anderen ist es wichtig, dass man Verständnis für die Naturgesetze entwickelt. Denn die Fahrzeuge reagieren so, wie sie es auch in der Realität tun würden. Und ruck-zuck setzt die Karre auf, überschlägt sich oder geht ganz zu Bruch.

Ach, wer nicht genau weiß, wie die einzelnen Bauteile reagieren, kann vorab im Handbuch nachlesen. Das ist spaßig und gibt neue Impulse. Denn es kann schon mal vorkommen, dass ein Rad seitlich angebracht werden muss, damit die Kiste ohne Bruchlandung den Hang hinunter rauscht.

Unterstützt wird der Spieler bei der Aufgabe, ein Vehikel zu konstruieren, von einer Streckenvorschau. Darin werden gleich die besonderen Hürden vorgestellt: überhängnde Felsen, Schlaglöcher, Felsspalten. Aber: Wer nachdenkt und fleißig an seiner Kiste schraubt, kann es schaffen.

Unterwegs gilt es Sterne zu sammeln und natürlich wird auf Zeit gefahren.

Damit das Spiel nicht zu schnell zu Ende ist, gibt es bereits jetzt 15 Level. Eine Weile hat der Nachwuchs also damit zu tun, die Schweinchen durchs Bergwerk zu schleusen. Und dann geht's ab in die Luft: Die Schweine brauchen eine Flugkiste.

Die Angry-Birds-Fans sind überwiegend begeistert von den Bad Piggies - trotz des Rollentauschs. Denn dieses Mal untertsützt der Spieler nicht die sauer gewordenen Vögel, sondern die dreisten grünen Schweine. Ein rassiger Sound begleitet auch hier das Spiel, das vom Schwierigkeitsgrad als ausgewogen empfunden wird.

Zudem gilt auch hier: Einmal bezahlt, gibt es kostenlose Updates der Level. Zumindes bei Android oder I-Phone. Natürlich kann man Bad Piggies auch auf dem Computer spielen.

Myrtis, am 03.12.2012
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
http://www.amazon.de/ (Alien: Isolation - Im Wandschrank hört dich niemand schreien)

Laden ...
Fehler!