1. Wissen Sie, was Sie möchten?

Stellen Sie sich die Frage, was Sie von Ihrem Urlaub erwarten. Wenn Sie das Meer lieben, werden Sie mit einem Urlaub in den Bergen, so billig er auch sein mag, vermutlich nicht glücklich werden. Genauso sieht es mit der Unterkunft aus. Camping zum Beispiel ist billig, aber keine Entspannung, wenn Sie kein Campingtyp sind. Schauen Sie sich Ihr Reiseziel genau an!

Billigreisen ans Meer

Billigreisen ans Meer

2. Denken Sie realistisch bei Billigreisen!

Denken Sie realistisch. Bei gewissen Angeboten sollten Sie sich die Frage stellen, ob das Angebot realistisch ist. Sicherlich ist das Leben in einigen Ländern der Welt sehr viel günstiger als hier, aber auch dort will Geld verdient werden. Angebote für einen Apfel und ein Ei sollten Sie stutzig machen und zum Nachfragen anregen.

3. Informieren Sie sich über die Leistungen!

Informieren Sie sich umfangreich über die Leistungen, die Sie in Ihrer Billigreise erwarten. Es macht sich finanziell stark bemerkbar, ob Sie nur Übernachtung mit Frühstück, Halbpension, Vollpension oder All Inklusive buchen! Fragen Sie auch genau nach, welche Leistungen bei Vollpension oder AI inkludiert sind – es gibt keine einheitliche Regelung. Befragen Sie den Reiseanbieter auch im Vorfeld, ob Leistungen, wie zum Beispiel Visa, Transport zum und vom Hotel oder Servicegebühren im Preis inbegriffen sind.

4. Vorsicht vor Neppern, Schleppern und Bauernfängern!

In letzter Zeit werden wieder verstärkt so genannte Werbeverkaufsfahrten als Kurzurlaub getarnt beworben. Seien Sie vorsichtig und lassen Sie die Finger von diesen unseriösen Billigreisen – dies sind nur Lockangebote, um Ihnen etwas zu verkaufen.

Manche Anbieter wollen nur Ihr ...

Manche Anbieter wollen nur Ihr Bestes - Ihr Geld!

5. Denken Sie an den Sicherungsschein!

So manche Billigreiste entwickelte sich zum Desaster, weil sie einfach nicht stattfand. Bestehen Sie auch bei günstigen Preisen (gerade dann!) auf einen Sicherungssschein. Seröse Anbieter senden Ihnen diesen automatisch zu.

6. Große Reiseanbieter bieten mehr Sicherheit!

Aber nicht nur dem Urlaubsziel sollten Sie Aufmerksamkeit schenken, sondern auch dem Reiseanbieter. Es ist ein Märchen, dass namhafte Reiseveranstalter teurer sind, als die kleinere Konkurrenz. Gehen Sie auf Nummer sicher und buchen Sie Ihren wohlverdienten Urlaub bei einem größeren Reiseanbieter. Die Chance, dass diese jahrelang bestehenden Veranstalter von heute auf morgen pleite gehen, ist relativ unwahrscheinlich.

7. Machen Sie sich über Ihr Reiseziel schlau!

Lassen Sie sich nicht von Reisekatalogen verwirren. Viele Dinge werden dort ein wenig anders dargestellt, als sie sind. Deswegen vertrauen Sie nicht nur auf die Katalogbeschreibungen, sondern informieren Sie sich selbst über örtliche Gegebenheiten. Empfehlenswert ist das Bewertungsportal Holidaycheck. Legen Sie dort besonderen Augenmerk auf Bewertungen, welche den Zusatz: "Buchungsnachweis erbracht” enthalten. Bei diesen Bewertungen können Sie sicher gehen, dass diese Person auch vor Ort war. Denken Sie trotzdem kritisch – jeder Mensch empfindet gewisse Dinge anders. Was für den einen "katastrophale Zustände sind”, ist für den nächsten nicht erwähnenswert.

8. Bei Billigreisen gilt: Keine überzogenen Erwartungen!

Wenn Sie einen Billigurlaub buchen, sollten Sie Ihre Erwartungen nicht zu hoch schrauben, denn gute Leistung kostet gutes Geld. Erwarten Sie kein 5-Sterne-Hotel für wenig Geld, sondern genießen Sie einfach Ihren Urlaub. Wenn Sie über kleine Mängel und Unpässlichkeiten hinwegsehen können und nicht alles auf die Goldwaage legen, kann auch eine Billigreise ein schöner Urlaub sein.

AlphaBeta, am 29.05.2012
4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Autor seit 4 Jahren
182 Seiten
Laden ...
Fehler!