Tipp 1: Informieren Sie sich vor dem Fahrkartenkauf über Verbindungen und Preise auf bahn.de

Bevor man Fahrkarten kaufen möchte, sollte man sich nicht erst am Schalter oder Automat entscheiden wie, wann, womit und für wie viel man fahren möchte. Dafür ist an diesen Orten schlicht und ergreifend zu wenig Zeit, um vergleichen zu können.

Empfehlenswert ist, sich es zu Hause gemütlich zu machen und die Fahrt mit Hilfe des Internets zu planen. Gehen Sie dann auf bahn.de und nutzen Sie die Verbindungsauskunft.

Verbindungsauskunft auf bahn.de

Verbindungsauskunft auf bahn.de (Bild: Screenshot)

Tipp 2: Nahverkehrzüge sind meist deutlich günstiger als Fernverkehrszüge

Auch, wenn man dabei oft eine längere Fahrzeit in Ansrpuch nimmt, zahlt es sich finanziell aus, auf den Nahverkehrszug (RE, RB, IRE oder S-Bahn) umzusteigen. Ein simpler Preisvergleich lohnt sich auf jeden Fall.

Beispiel für den Preisunterschied ...

Beispiel für den Preisunterschied bei Nah-und Fernverkehr (Bild: Screenshot)

Tipp 3: Sparpreise /-angebote nutzen

Wenn Sie Ihre Verbindung auf bahn.de suchen, werden Ihnen für jede Zugverbindung meist zwei Preisvorschläge angezeigt. Links das Sparangebot und rechts der Normalpreis.

Was muss dabei beachtet werden? Diese Einschränkungen betreffen die Sparangebote:

  • Zugbindung - Der Fahrschein gilt nur für die ausgwählte/gebuchte Zugverbindung
  • Umtausch oder Erstattung nur eingeschränkt möglich - Der Fahrschein kann nicht umgetauscht oder erstattet werden bzw. nur kostenpflichtig

Übrigens: Je eher Sie ein Sparangebot buchen, desto kleiner ist der Preis.

Beispiel für den Preisunterschied ...

Beispiel für den Preisunterschied von Sparangeboten und Normalpreis (Bild: Screenshot)

Tipp 4: Schönes-Wochenende-Ticket für Reisen mit Gruppen im Nahverkehr

Möchte ihre Gruppe im Nahverkehr reisen, bietet die Deutsche Bahn oft günstige Gruppenkarten an. An einem Samstag oder Sonntag bietet sich für Ausflüge das Schönes-Wochenende-Ticket an.

Schönes-Wochenende-Ticket

  • deutschlandweit gültig
  • beliebig viele Fahrten an einem Samstag oder Sonnatg
  • für alle Regionalzüge der Deutschen Bahn (RB, IRE, RE sowie S-Bahnen der DB)
  • gültig für maximal 5 Personen bis 3 Uhr des Folgetages
  • 44€ pro Tag

Oft lohnt es sich auch für eine Gruppe von >5 Personen mehrere dieser Tickets zu kaufen.

Weiter Informationen dazu finden Sie auf bahn.de.

Außerhalb von Wochenden dürfte für Sie das Quer-durchs-Land-Ticket interessant sein.

Tipp 5: Mitfahrer-Freifahrt

Häufig laufen Sammelaktionen von Lebensmittelunternehmen, wie Ferrero. Dabei sollen Sammelpunkte von den Produkten in ein Sammelheft eingeklebt werden. Je nach Anzahl der Punkte kann man dann Prämien auswählen. Letztens waren unter diesen Prämien auch Freifahrten für Mitfahrer. Das bedeutet das eine Person eine gültige Fahrkarte kauft und ein Zweiter mit der genannten Freifahrt einfach mitfährt.

Um an diese Vergünstigung zu gelangen, sammelt man entweder selbst oder versucht solche Fahrkarten auf Auktionsplattformen wie ebay.de zu ersteigern.

Tipp 6: DB&Friends - auf der Fahrkarte von Bahnmitarbeitern mitfahren

Hat man Bahnmitarbeiter unter den Mitfahrern, lohnt es sich zusammen mit diesen Tickets zu kaufen. Für je 27€ können dann bis zu 4 Erwachsene über DB&Friends-Tickets mitreisen. Diese Fahrkarte kann dann selbst die Sparangebote vom Preis unterbieten.

Das Ganze kann man sich wie eine vergünstigtes Mitfahrerticket vorstellen. Der Bahnmitarbeiter fährt über sein Fernverkehrstagesticket und kann dann vier weitere Personen aus seinem Bekanntenkreis mitnehmen.

Beachtet werden, sollten jedoch die Bedingungen, welche an diese spezielle Form der Mitarbeitervergünstigung geknüpft sind. Aufgrund der ständigen Änderungen und Geltungszeiträume ist eine Beratung am Schalter oder der Hotline ratsam.

Autor seit 5 Jahren
4 Seiten
Laden ...
Fehler!