Zweierlei Cakepops

Zweierlei Cakepops (Bild: Martina Maibaum)

Wo bekomme ich Cake Pop Zubehör?

Nicht zuletzt eröffnet der neue Kuchentrend "Cake Pops" zahlreiche Möglichkeiten, der eigenen Kreativität beim Dekorieren freien Lauf zu lassen. Hierfür kann bereits der Gang durch die Back- und Süßwarenabteilungen der Supermärkte sehr inspirierend sein.

Kuchen Lolly Bäcker, die zu Beginn noch nicht selbst experimentieren, sondern lieber auf Erprobtes zurückgreifen möcht-en, finden zahlreiche Rezepte und Anregungen in liebevoll gestalte-ten Büchern zum Thema, die mittlerweile zu haben sind. Viele Fotos mit Cake Pop Deko Ideen bietet auch Bakerellas berümter Blog zum Thema.

Liebhaber der mundgerechten Kuchenstückchen, die ihm Internet nach Zutaten und Hilfsmitteln für ihr süßes Hobby suchen, werden bei cake-pops.de fündig. Manches, was hier angeboten wird, wie z.B. Candymelts, bunte Glasurlinsen aus Schokolade, ist in deutschen Supermärkten momentan (noch) nicht erhältlich.

Wie macht man Cake Pops?

Grundlage für die Küchlein am Stiel ist ein fertig gebackener Rührteig-Kuchen, der mit den Händen zu sehr kleinen Stücken zerbröselt wird. Der Kuchen kann je nach Vorliebe entweder fertig gekauft, nach persönlichem Lieblingsrezept selbst gebacken oder mit Hilfe ein Fertigbackmischung hergestellt werden.

Die Kuchenbrösel werden mit einem "Frosting" vermischt. Hierbei handelt es sich um eine süße Kuchenglasur, die in ihrer ursprünglichen Form der in Deutschland bekannteren Buttercreme sehr ähnlich ist.  Hier die Zutaten für ein Cake Pops Frosting Rezept, bei dem ein Teil der Butter durch Frischkäse ersetzt wird. Man kann es nach Belieben noch mit Rosenwasser, Likören, Backaromen oder Gewürzen verfeinern:

  • 100g weiche Butter
  • 120g Doppelrahmfrischkäse
  • 100g Puderzucker

Cake Pop (Bild: Martina Maibaum)

Das Frosting wird nun mit den zerbröselten Kuchenstückchen zu einer klebrigen Masse vermischt. Diese sollte so feucht sein, dass man sie formen kann, ohne dass sie auseinanderbröselt. Deshalb das "Cake Pops Frosting" bitte vorsichtig und in mehreren Portionen zufügen. Je nach Konsistenz des verwendeten Rührkuchens, wird unter Umständen gar nicht das gesamte Frosting benötigt. Dann aus der Kuchen-Frosting-Masse Kugeln von 3-4 cm Durchmesser formen und diese eine Viertelstunde in das Eisfach des Kühlschranks stellen.

Schneller geht es mit dem Cake Pops Maker
Inventum PC12 Popcakemaker / original babycakes...

In der Zwischenzeit die Glasur schmelzen und etwas abkühlen lassen. Als Glasur eignen sich sowohl klassische Kuchenglasur und Kuvertüre als auch aus Puderzucker und Wasser/Milch angerührter Zuckerguss. Wer seine Cake Pops gern mit einer farbigen Glasur überziehen möchte, kann im Internet "Candymelts" in der gewünschten Farbe bestellen oder alternativ Zuckerguss oder weisse Kuvertüre mit Lebensmittelfarbe einfärben. Damit Kuvertüre die gewünschte Flüssigkeit bekommt, sollte allerdings etwas Kokosfett/Palmin hinzugegeben werden. Als Richtwert für die Verarbeitung eines Kastenkuchens(25cm Länge) mit einem der beiden obigen Frostings sei eine Glasurmenge von ca. 400g empfohlen.

Die geschmolzene und abgekühlte Glasur in eine möglichst tiefe Schüssel oder ein Glas füllen, damit die Kuchenkugel gut eingetaucht werden kann. Die Glasur ist nicht nur dafür zuständig, den Kuchen mit einer ansprechenden Hülle zu versehen, sondern auch, um ihn auf dem Stiel zu befestigen. Alternativ zu Lollipop Sticks können auch Schaschlickspieße oder Eis-Holzstäbchen verwendet werden. Diese jeweils etwa 1cm tief in die Glasur tauchen und direkt in das Kuchenbällchen stecken. Etwas mehr als die Hälfte, damit es hält.

Lecker Cake Pops (Bild: Martina Maibaum)

 

Ist die Glasur rund um den Stielansatz getrocknet, kann die gesamte Kugel in die Glasur getaucht werden. Dann vorsichtig herausziehen, warten, bis der Überschuss abgetropft ist und den glasierten Cakepop zum Trocknen in ein bereits  mit passenden Löchern versehenes Stückchen Styropor oder Blumenmoos (Floristikbedarf) stecken. Jetzt kann nach Herzenslust mit bunten Zuckerperlen, Streuseln, Bonbons und Co. dekoriert werden.

Cake Pops mit Glasur überziehen

Wie lange sind Cake Pops haltbar?

Cake Pops mit Frischkäse Frosting sollten möglichst schnell verzehrt werden. Gut gekühlt sind sie höchstens 3-4 Tage haltbar. Im noch  unglasierten und undekorierten Zustand können sie sehr gut eingefroren werden, quasi als Vorbereitung für eine spätere Weiterverarbeitung. Beim Einfrieren fertiger Cake Pops entstehen beim Auftauen jedoch leider unansehnliche Flecken auf der Glasur. 

Zutaten für mein Cake Pop Rezept - Ergibt ca. 22 Cake Pops Katzen

  • eine Backmischung für Schokoladenkuchen (z.B. von "RUF")
  • 100g weiche Butter
  • 120g Doppelrahmfrischkäse
  • 100g Puderzucker + 50g Puderzucker
  • 400g weiße Kuvertüre
  • 2-3 EL Schokladenplättchen (z.B. von "HERZA"; gibt es im REWE Center)
  • 2-3 EL Streudekor rosa Herzen (gibt es ebenfalls im REWE Center)
  • 50g dunkle Kuvertüre oder Kuchenglasur
  • 2-3 Deluxe Chocolate Sticks Mint von "SCHOLETTA" (gibt es bei ALDI)
  • 2-3 EL Milch oder Wasser
  • 50g Palmin/Kokosfett

Cake Pops Zubereitung - So entstehen Cake Pop Katzen

Rührteig-Kuchen mit Fertigmischung nach Pakungsanleitung zubereiten (hier zusätzliche Zutaten auf der Packung beachten!), abkühlen lassen und mit den Händen zerbröseln. Aus Butter, Frischkäse und Puderzucker ein Frosting zubereiten und dieses mit den Kuchenbröseln vermengen. Aus der der entstandenen Masse Kugeln formen und diese 15 Minuten ins Kühlfach stellen.

Weiße Kuvertüre im Wasserbad mit 3/4 des Palmins zum Schmelzen bringen. Cake Pop Kugeln aus dem Gefrierfach nehmen. Lollipop Sticks oder zugeschnittene Schaschlikspieße in Kuvertüre dippen, in die Kugeln drücken und kurz antrocknen lassen. in der Zwischenzeit 3/4 der Schokoplättchen mit einem Messer so zuschneiden, dass Dreiecke für die Ohren der Katzen entstehen. Diese dann am unteren Ende leicht in Kuvertüre tauchen und jeweils links und rechts oben in die Kugel drücken. Den Rest Schokoplättchen als "Schnauzen" der Katzen ebenfalls mit Kuvertüre befestigen. Wieder kurz antrocknen lassen.

Kugeln vollständig in die Glasur tauchen, überschüssige Glasur "abklopfen" und die einzelnen Cake Pops zum längeren Trocknen in Styropor oder Blumensteckmoss ( zur Not tut es auch ein leerer, geschlossener und mit Löchern versehener Schuhkarton) stecken.

Die Cocolate-Mint-Sticks in ca. 3mm breite Stückchen schneiden. Aus den 50g Puderzucker und Milch/Wasser einen Zuckerguss anrühren und mit diesem die Mint-Schokladen-Stückchen als Augen, die rosa Streudekor-Herzen als Nase und Ohreninneres der Katzen befestigen. Dunkle Kuvertüre/Kuchenglasur mit restlichem Palmin/Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Hiermit die Pupillen und Schnurrbarthaare aufspritzen oder -malen. Antrocknen lassen. Fertig!

Zum Verschenken die fertigen Katzen Cake Pops mit Folie umwickeln und diese mit Schmuckband befestigen.

Ich wünsche viel Spass beim Nachmachen und Selbst-Dekorieren! 

kreaTexta, am 22.01.2012
14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Kerstin Schuster (Wie macht man gefüllte Champignons?)
https://pagewizz.com/users/Adele_Sansone (Wie macht man Tiramisu? Original und leckere Variationen dazu)

Autor seit 5 Jahren
14 Seiten
Laden ...
Fehler!