Clip-in-Extensions nicht nur für das Partyoutfit

Natürlich können Sie bunte Clip-in-Extensions auf jeder 80er Jahre Party tragen. Tatsächlich liegen farbige Haarsträhnen aber derzeit überall im Trend. Modebewusste Mädels klippen sich die Strähnen auch im Alltag ins Haar. Sie sind preiswert und lassen sich so jeden Tag ganz einfach passend zum Outfit auswechseln. Wer also die Welle" bunte Haare" mitmachen möchte aber dafür nicht gleich färben oder tönen will, wird mit dieser Lösung sicher ganz glücklich werden. Die Haarsträhnen werden ganz einfach eingeklippt (zum Beispiel oben unter dem Deckhaar) und können entweder zu offenem, langem oder halblangem Haar oder auch in Hochsteckfrisuren getragen werden. Eine farbige Strähne im Pony ist auch klasse, dazu müssen die Extension eventuell gekürzt werden.

Clip-in-Extensions in Neonfarben

Besonders cool und ausgefallen sind Neon Farben, sie liegen schon seit dem letzten Sommer im Trend. Nebenbei bemerkt zaubern die bunten Haarsträhnen optisch wesentlich mehr Fülle ins Haar. Wenn die Frisur also morgens mal nicht richtig sitzt und das Haar schlapp und langweilig herunter hängt, setzen Sie einfach eine Strähne in Gelb, Blau oder Pink ins Haar und schon sieht die Sache ganz anders aus! Natürlich können Clip-in Extensions in Neon auch mit Echthaarsträhnen kombiniert werden. Clip-in-Extensions aus Echthaar sind eigentlich dazu gedacht, wirklich eine Haarverlängerung oder Volumenverbesserung zu bewirken. Wer also schulterlanges Haar hat, kann mit den Strähnen aus Echthaar zunächst eine lange Löwenmähne vortäuschen und dann mit ein paar Neonsträhnen zusätzliche Highlights setzen.

Welche Strähne für welche Haarfarbe?

Die auffälligen, knallbunten Clip-in Extensions passen eigentlich zu jeder Haarfarbe, nur bei rotem und platinblondem Haar gibt es einiges zu beachten. Zu Mittelblond, Braun und Schwarz sieht jede Farbe im Prinzip gut aus. Rothaarige haben es jedoch mit der Kombination nicht ganz so einfach, denn schließlich soll die Haarsträhne ja auch auffallen! Deswegen sind Kontrastfarben hier empfehlenswert. Das kann ein Weißblond oder auch Schwarz sein. Neonfarben passen natürlich auch, vor allem die hellen Töne wie Neongrün oder Neongelb. Zu Platinblond sollte ein kräftiger Kontrastton gewählt werden, helle Farben fallen kaum ins Auge, sehr gut sehen hier Pink, Grün oder Türkis aus.

Natürlich können Sie Ihr Haar z. B. mit Directions Haarfarbe auch vorher tönen und die farbigen Clip-in Extensions als zusätzliche Eyecatcher einklippen.

Nicht zuletzt sollte man die Haarsträhne ruhig passend zu Make-up und Outfit tragen.

Angela Michel

Autor seit 5 Jahren
1023 Seiten
Laden ...
Fehler!