Pooldeck von Costa KreuzfahrtenDas Auslaufen ist an Bord eines Kreuzfahrtschiffes immer ein besonderer Moment. Endlich beginnt die lang ersehnte Kreuzfahrt, die man oft bereits vor Monaten gebucht hatte. Man spürt die kribbelnde Vorfreude auf exotische neue Orte, berühmte Sehenswürdigkeiten, herrliches Essen und den hoffentlich untadeligen Bordservice. Manche Reedereien zelebrieren das Auslaufen mit einer eigenen Auslaufmusik. Das hat insbesondere bei den deutschen Reedereien AIDA Cruises oder TUI Cruises Tradition.

Viele Menschen fragen sich, wie es wohl zugeht an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. Unserer Meinung ist das Bordleben gar nicht viel anders wie in einen Urlaubsresort an Land. Man isst gut, treibt Sport, relaxt am Pool oder lässt sich im Wellnessbereich pflegen. In diesem Artikel möchten die verschiedenen Facetten des Bordlebens einmal unter die Lupe nehmen. Weitere Informationen finden Sie beim Kreuzfahrtspezialisten Seereiseplanung.

Das Essen auf einer Kreuzfahrt

Buffetrestaurant Carnival ValorAn Bord von Kreuzfahrtschiffen gibt es in der Regel drei Arten von Restaurants. Man unterscheidet Buffetrestaurants, Hauptrestaurants und Spezialitätenrestaurants.

Die Buffetrestaurants befinden sich meistens im hinteren Bereich eines Kreuzfahrtschiffes ganz oben. Oft gibt es einen direkten Zugang zum Pooldeck und – mit etwas Glück – auch einen Außenbereich. Buffetrestaurants haben fast rund um die Uhr geöffnet. Die meisten Gäste nehmen hier das Frühstück und das Mittagessen ein. Die Auswahl an Speisen ist riesig. Den Gästen stehen Wasser, Kaffee, Tee und Eistee sowie Limonade kostenfrei zu Verfügung. Das Essen ist natürlich ebenfalls kostenfrei. Nachmittags werden im Buffetrestaurant Snacks und Kuchen gereicht und die Pizzastation hat fast rund um die Uhr geöffnet. In den Abendstunden ist das Buffetrestaurant eine informelle Alternative zum Abendessen in den Hauptrestaurants. Wer keine festen Tischzeiten mag, zieht sich hierhin zurück.

Das Hauptrestaurant ist der Speisesaal des Kreuzfahrtschiffes. Hier wird insbesondere das Abendessen zelebriert. Gegessen wird auf den meisten Kreuzfahrtschiffen in zwei Sitzungen. Die erste Sitzung speist ab ca. 18.30 Uhr und die zweite Sitzung folgt etwa zwei Stunden später. Man kann bereits bei Buchung angeben, in welcher Sitzung man zu Abend essen möchte. Die Tischnummer findet man am ersten Tag in der Kabine. Man hat also im Hauptrestaurant seinen festen Platz und auch feste Kellner. Die wissen dann sehr schnell, was man mag und was nicht. Die meisten Tische sind für vier, sechs oder zehn Gäste ausgelegt. Es gibt vereinzelt aber auch Tische für zwei Personen. Es wird ein mehrgängiges Menü serviert. In jedem Gang hat man einige Wahlmöglichkeiten. Abschließend ist noch anzumerken, dass fast alle Reedereien derzeit versuchen, die Essenszeit zu flexibilisieren. Neben den zwei Sitzungen gibt es die Möglichkeit, in einem bestimmten Zeitfenster zu essen. Die Umsetzung unterscheidet sich von Reederei zu Reederei.

In den Spezialitätenrestaurants kann man gegen Aufpreis ein besonders equisites Menü genießen. Wer zum Beispiel an Bord etwas zu feiern hat oder einfach einmal Sterneküche genießen möchte, sollte sich den Besuch gönnen. Spezialitätenrestaurants sind derzeit ein Trend. Auf vielen Kreuzfahrtschiffen gibt es sogare mehrere dieser Gourmettempel. Ein Beispiel sind die Club-Restaurants von Costa Kreuzfahrten.

Sport und Wellness

Fitness bei Costa KreuzfahrtenAuf allen modernen Kreuzfahrtenschiffen gibt es moderne Fitness- und Wellnessbereiche. Diese sind in der Regel vorne und sehr weit oben angesiedelt. Vom Laufband hat man so einen herrlichen Blick auf das Meer. Ausgebildete Trainer stehen bereit. Die Nutzung der Geräte ist kostenlos. In der Regel werden auch Yoga- oder Pilateskurse kostenfrei angeboten.#

Die luxuriösen Wellnessbereiche sind riesig und eine wichtige Einnahmequelle für die Reedereien. In der Regel werden die Spas von Spezialisten wie Steiner Leisure betrieben. Es gibt einen Thalassotherapie-Pool, ein türkisches Dampfbad, eine Sauna und verschiedene Räumen für Anwendungen. Man kann bereits bei Buchung der Kreuzfahrt entsprechende Pakete buchen und es gibt sogar so genannte Spa-Kabinen mit einem direkten Zugang zum Wellnessbereich.

Das Pooldeck

Carnival WaterworksDie Pooldecks haben sich in den letzten Jahren sehr verändert. Früher waren die Pooldecks auf Kreuzfahrtschiffen eine große rechteckige Fläche mit zwei großen rechteckigen Pools. Heute sind die Pooldecks heiße Beachclubs mit zahlreichen Whirpools, Wasserrutschen und anderen Vergnügungen. Auf vielen Kreuzfahrtschiffen gibt es richtige Wasserlandschaften wie zum Beispiel die Carnival Waterworks oder die O2 Zone von Royal Caribbean.

Das Pooldeck ist an Seetagen Zentrum der Bordunterhaltung. Es gibt Live-Musik, Poolspiele und allerlei Vorführungen. Besonders beliebt sind die Obst- und Gemüseschnitzer oder die Eiskünstler aus der Küche. Wer seine Ruhe haben will, der sollte besser das Pooldeck am Heck aufsuchen. Auf vielen Kreuzfahrtschiffen gibt es auch eigene Pooldecks nur für Erwachsene. Auch die Kleinkinder haben ihren eigenen kleinen Pool.

Das Entertainment

Theater bei Carnival Cruise LinesIm Zentrum der Abendunterhaltung stehen die großen Theater im Bug moderner Kreuzfahrtschiffe. Diese bieten nicht selten Platz für mehr als 1.000 Zuschauer. Hier treten jeden Abend Sänger, Tänzer, Akrobaten oder Comedians auf. Und da die Gäste in zwei Sitzungen essen, gibt es jeden Abend auch zwei Vorführungen im Theater. Im Anschluss an die Aufführung kann man herrlich durch das Kreuzfahrtschiff bummeln. Es gibt zahlreiche Bars und Lounges mit unterschiedlichem Musikprogramm. Beliebt sich auch die oft zahlreichen Shops oder die Ausstellung der Bordfotografen. Auf internationalen Kreuzfahrtschiffen gibt es auch immer große Casinos. Hier sind wir Deutsche aber meistens nur Zuschauer.

Wir probieren auf unseren Kreuzfahrten gerne verschiedene Cocktails. Wann hat man an Land schon einmal die Gelegenheit dazu? Beliebt sind derzeit die Molekularbars. Auf neueren Kreuzfahrtschiffen gibt es manchmal sogar eine so genannte Ice Bar. Auch die Sportsbar sind immer gut besucht. Insbesondere wenn ein Sportereignis übertragen wird.

Autor seit 6 Jahren
33 Seiten
Laden ...
Fehler!