Junge und jungebliebene Kreuzfahrer

Egal, ob Sie Event, Abenteuer oder pure Erholung suchen - oder bisher beim Wort "Kreuzfahrt" das Gesicht zu einer Grimasse verzogen haben. Ihre Seereisen buchen sie am liebsten im Internet, wo sie auf Facebook auch die ersten Urlaubsfotos veröffentlichen. Wenn ein Kreuzfahrtschiff Platz für mehr als 3.000 Passagiere hat, heißt das für sie: Prima, da ist immer was los! Die Musik der Charts lieben sie, weil sie dazu in Turnschuhen tanzen können. Am wohlsten fühlen sie sich auf einem Kreuzfahrtschiff von AIDA Cruises, wo sie tagsüber Yoga- und Aerobic-Kurse besuchen und nachts durchfeiern können. US amerikanisches Vorbild der Reederei AIDA Cruise sind die Funschiffe von Marktführer Carnival Cruise Lines. Auch Royal Caribbean oder Norwegian Cruise Lines (NCL) bietet ein ungezwungenes Kreuzfahrtvergnügen für jedes Alter.

Für Liebhaber der klassischen Kreuzfahrt

Am liebsten würden sie per Zeitmaschine in die Zwanzigerjahre reisen. Dann würde ein Butler ihren Gehrock bügeln, und den Sommer verbrächten sie im Grandhotel. Bei allem Respekt: Ihre Zeit ist vorbei. Außer, sie schiffen sich auf dem Traumschiff MS Deutschland ein: Jugendstilarchitektur, Golfdeck und klassische Konzerte inklusive. Nur auf dem Wellnessdeck sind auch Nostalgiker froh, dass sie im 21. Jahrhundert unterwegs sind. Weitere Kreuzfahrtschiffe der Premiumklasse sind die Queen Mary 2, Queen Victoria und Queen Elizabeth der englischen Traditionsreederei Cunard Line. Auch die exklusive MS Europa (Hapag-Lloyd; vom britischen Berlitz Cruise Guide elf Mal zum besten Kreuzfahrtschiff der Welt gekürt) gehört zum Beispiel in diese Kategorie.

Für Familien mit Kindern

Kinder bei Costa KreuzfahrtenDie Eltern wollen um jeden Preis, dass ihre Kinder Spaß haben. Denn nur dann erhalten sie selbst eine Chance auf Erholung. Witzig für den Nachwuchs sind sicher die Disney Kreuzfahrtschiffe Disney Dream, Disney Magic und Disney Wonder: Micky, Donald und Goofy fahren mit. Für die Großen gibt es Bars und Pools in Art-Deco-Optik. Die schwimmenden Disneylands starten in Florida und fahren durch die Karibik zur Castaway Cay, einer Disney-eigenen Bahamas-Insel. Im Sommer kreuzt die Magic im Mittelmeer. Auch für Familien geeignet sind die Kreuzfahrtschiffe von TUI Cruises, Costa Kreuzfahrten, MSC Kreuzfahrten, AIDA Cruises, Royal Caribbean oder Carnival Cruise Lines.

Für Bildungshungrige

Sie lesen Dostojewski im Original und rätseln schon beim Frühstück über das Lächeln der Mona Lisa. Statt faul in der Sonne zu liegen, möchten sie im Urlaub etwas lernen. Ihren Wissensdurst können sie eigentlich weltweit befriedigen - Hauptsache, an Bord stehen nicht Bingo und Varieté auf dem Programm, sondern Vorträge und Filme über Geschichte und Politik der Länder, die sie bereisen. Dem Erbe Griechenlands, Ägyptens und des Orients begegnen sie auf einer Mittelmeer Kreuzfahrt. Bei einer Flusskreuzfahrt auf dem Mekong lernen sie Laos, Kambodscha und Vietnam kennen. Und auf der Donau können sie bis zur Mündung zehn Länder in einer Lektion abhandeln. Mit der MS Columbus 2 von Hapag Lloyd Kreuzfahrten können Sie zum Beispiel die ganze Welt entdecken.

Für Entdecker

Eis, Nebel, Kälte - wo andere umkehren, beginnt für sie erst die Seereise. Schließlich wollen sie Wale, Robben, Pinguine sehen. Statt im Smoking zum Capain's Dinner gehen sie lieber in Windjacke und festen Schuhen an Land. Einen Pool brauchen sie nicht, Hauptsache, die Aussicht ist schön und sie haben ihre Ruhe - nächtelange Partys sind wirklich das Letzte, was sie suchen. Ihr Traumziel heißt Ushuaia und liegt in Argentinien. Hier starten rund 35 Expeditionsschiffe in die Antarktis. Zum Programm gehören häufig Vorträge von Wissenschaftlern und ein Stopp bei Antarktisforschern. Die MS Fram (Hurtigruten) oder die MS Bremen und MS Hanseatic von Hapag Lloyd Kreuzfahrten sind ausgesprochene Entdecker.

Für Romantiker

Am liebsten hätten sie ihre eigene Yacht. Aber dafür fehlt entweder Zeit oder Geld. Oder sie können sich schlicht nicht für eine entscheiden. Eine Lösung könnte die Sea Cloud sein. Die Gäste segeln zwar nicht selbst, können aber   die   Manöver   der   Viermastbark bestaunen - viel mehr gibt es auf hoher See auch nicht zu tun (Seacloud Cruises). Auf Star Flyer und Star Clipper können die Passagiere helfen, Segel zu setzen (Starclippers).

Für Skeptiker

Die Fähren Color Magic und Color Fantasy (Color Line) fahren täglich zwischen Kiel und Oslo hin und her. Das dauert knapp zwanzig Stunden: So viel Zeit haben Zweifler, sich mit dem Bordleben anzufreunden. An Deck gibt es Wasserrutschen, Sauna und viel Trubel: Casino, Boutiquen und Shows. Wer mit dem Schiff zurückfahren will, kann sich vier Stunden lang Oslo anschauen. Wer genug hat, flüchtet hier von Bord und fliegt nach Hause.

Link-Tipp

Weitere Informationen über Kreuzfahrten finden Sie bei Seereiseplanung.

Autor seit 6 Jahren
33 Seiten
Laden ...
Fehler!