Dort, wo Churfranken am schönsten ist

Der Begriff Churfranken wird Menschen aus Hamburg, Berlin, Dresden oder anderswo völlig fremd sein, denn er ist ein Kunstwort. Beschrieben wird die Landschaft am bayerischen Untermain, besser gesagt der Landkreis Miltenberg mit einem Zipfel des Nachbarlandkreises Aschaffenburg, nämlich Großostheim. Zusammengefasst handelt es sich um die vom Verein Mainland Churfranken e.V. touristisch vermarkteten Orte am und um den Main, die sich als Genussregion darstellen. Wandern auf dem Fränkischen Rotwein Wanderweg ist das reinste Vergnügen, das Auge und Gaumen reichlich Nahrung bietet. Eine ausgebildete Wanderführerin, die ihren Namen nicht genannt haben will, gerät ins Schwärmen, wenn sie über ihre Eindrücke berichtet.

Wo auch das Auge genießen kann
Ein herrlicher Blick über das ...

Ein herrlicher Blick über das Maintal auf dem Weg in den Weinbergen über Erlenbach am Main, im Vordergrund die Schiffswerft. (Bild: Ruth Weitz)

Appetitmacher Weinbergswanderung auf einem Teilstück

Das Besondere am Rotweinwanderweg

Die Wanderführerin des Spessartbundes sagt: »In den Wanderbeschreibungen wird der »Fränkische Rotweinwanderweg« mit einer Länge von 79 Kilometern als Verbindung der Weinlagen zwischen Großostheim und Bürgstadt, aufgeteilt in sechs Tages-Etappen unterschiedlicher Länge, angegeben. Aber so stringent wie es klingt, ist die Streckenführung nicht. Auf den einzelnen Abschnitten kann jeder seine individuelle Abzweigung und Einkehr einbauen. Toll ist, dass der Rotweinwanderweg wirklich direkt durch die Weinberge führt, von dort wird ein freier Ausblick auf die wunderschöne Kulisse des Maintals geboten. Man sollte sich auf den Etappen ganz bewusst Zeit lassen, an Aussichtspunkten verweilen und die reichlichen Gelegenheiten wahrnehmen, den Frankenwein direkt beim Winzer zu genießen.

In der Ausbildung zum zertifizierten Wanderführer lernt man, dass man eine geplante Wanderstrecke vorher abgelaufen haben sollte, und das am Besten noch einmal innerhalb einer Woche vor der Wanderung. Als passionierte Mountainbikerin war es mir dank des Feiertags möglich, die gesamte Strecke drei Tage vorher abzufahren. Trotzdem kann es Überraschungen auf den Wegen geben, Holzfällerarbeiten sind nur einer der Gründe, die eine Streckenänderung erforderlich machen können.

Beim Scouten der Tour ist man natürlich mit offenen Augen auf der Suche nach besonders schönen Stellen oder geschichtsträchtigen Orten. Idealerweise stimmt man sich mit einem lokalen Wanderführer ab.«

Gelegenheit zur Rast nutzen
Die Wandergruppe der Spessartfreunde ...

Die Wandergruppe der Spessartfreunde macht Rast in Obernburg am Main vor der Kulisse des Almosenturms (Bild: Ruth Weitz)

Weshalb eine Ausbildung als Wanderführerin

Hier die Antwort: »Egal, ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, in der freien Natur macht Bewegung am meisten Spaß. Nach der Ausbildung zum Mountainbike-Scout habe ich festgestellt, dass das Führen von Gruppen eine anspruchsvolle Aufgabe ist, die Fachkenntnisse und Fingerspitzengefühl
erfordert. Dies trifft gleichermaßen beim Leiten einer Wandergruppe zu. Beim Spessartbund bestand für mich die Möglichkeit diese anspruchsvolle Ausbildung in meiner Heimatregion absolvieren zu dürfen. Ein besonderes Anliegen ist es mir, das Verständnis von Wanderern und Mountainbikern füreinander zu stärken und für ein harmonisches Miteinander zu werben.
Eine Ausbildungskollegin erzählte mir von der drohenden Auflösung des Vereins der
Spessartfreunde e.V. 1880. Dieser Verein war einer der Gründungsvereine des
Spessartbundes, hatte aber im Jahr 2017 nicht mehr genügend Mitglieder, die den
Wanderbetrieb aufrechterhalten konnten.Presseberichte machten auf das drohende Aus des Traditionsvereins aufmerksam, mit viel ehrenamtlichen Einsatz gelang einigen engagierten Wanderführer*innen die erfolgreiche Wiederbelebung. Ich bin sehr stolz, ein Teil dieses Teams zu sein. In diesem Jahr konnten bereits wieder Wanderungen aus den unterschiedlichsten Bereichen
angeboten werden. Das Spektrum reichte von der Feierabend- und Besinnungswanderung,
bis hin zur Stadtführung.
Wer die Vielfalt des Spessarts und des Spessart-Mainlandes an unserer Seite erleben
möchte, kann sich auf unserer Webseite www.spessartfreunde-1880-ab.de informieren.
Aber Vorsicht: Einige, die mit uns gewandert sind, sind heute bereits Vereins-Mitglieder.«

Die rot markierte Route des ...

Die rot markierte Route des Fränkischen Rotweinwanderwegs (Bild: Repro Ruth Weitz)

Und noch mehr Informationen

Die Broschüre zum Fränkischen Rotwein Wanderweg gibt es als Blätterkatalog und als pdf-Download. Weitere Infos gibt es auf der Internetpräsentation des Vereins Mainland Churfranken.

Krimifreundin, vor 6 Tagen
2 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Ruth Weitz (Miltenberg - eine attraktive Stadt mit mediterranem Flair)
a.sansone (Die Kuh am Wanderweg - ein Problem?)

Autor seit 7 Jahren
243 Seiten
Laden ...
Fehler!