Das Besondere bei "Deutschland, deine Künstler"

Auch in diesem Jahr stellt die ARD vier herausragende, aber doch sehr unterschiedliche Künstler-Persönlichkeiten vor. Allen vier gemeinsam ist, dass sie trotz ihrer herausragenden Leistungen in ihrem Fach unverwechselbar und damit einmalig sind.

Die Dokumentationsreihe der ARD besticht besonders, weil sie anders als andere Dokumentationen eine Art "Werkstattatmosphäre" herstellt und die Zuschauer dem Künstler bei seiner Arbeit quasi über die Schulter schauen können und "mittendrin und dabei" sind. Die Doku-Reihe ist den Grundlagen und der Entwicklung der Einmaligkeit des einzelnen Künstlers auf der Spur. Immer mit Blick auf die künstlerische Arbeit gelingt ein umfassender Blick auf das künstlerische Werk und läßt dabei die Persönlichkeit des Künstlers auch im privaten Bereich erahnen.

 

 

(Foto Annette Dasch © Radio Bremen/Daniel Pasche)

"Deutschland, deine Künstler" im Jahr 2015

Mit vier neuen Dokumentationen über herausragende deutsche Künstlerpersönlichkeiten geht die Reihe "Deutschland, deine Künstler" in ihr achtes Jahr. 2015 stehen ab dem 25. Oktober Porträts von Dieter Hallervorden, Moritz Bleibtreu, Annette Dasch und Peter Lindbergh im Vordergrund der Sendung.

Die Sendetermine wurden wie folgt festgelegt:

Dieter Hallervorden, Sonntag, 25. Oktober 2015, um 23.35 Uhr
Moritz Bleibtreu, Sonntag, 8. November 2015, um 23.35 Uhr
Annette Dasch, Sonntag, 15. November 2015, um 23.35 Uhr
Peter Lindbergh, Sonntag, 29. November 2015, um 23.35 Uhr.

Dieter Hallervorden am 25.10.

"Deutschland, deine Künstler" startet in diesem Jahr mit einem Film über Dieter Hallervorden. Der Schauspieler und Komiker ist sicherlich eine der großen Überraschungen und künstlerischen Wandlungen zum Charakterdarsteller der letzten Jahre. Das alles im Alter von nunmehr 80 Jahren; bis vor kurzem kannten die meisten ihn vor allem als "Didi". Erst mit den Kinofilmen "Sein letztes Rennen" und "Honig im Kopf" hat er sich als Charakterdarsteller in die Herzen der Menschen gespielt. Sein jüngster Film "Chuzpe" begeisterte Millionen von Menschen. (Foto © rbb/Dirk Dehmel)

Weshalb Hallervorden erst im hohen Alter alle Facetten seines Könnens zeigt, will der Film ergründen.

Moritz Bleibtreu am 8.11.

Altmeister Hallervorden steht mit Moritz Bleibtreu ein Künstler der jüngeren Generation gegenüber. Er besitzt eine Persönlichkeit, die durch die Schauspielerfamilie und durch seine Kindheit auf St. Georg in Hamburg starke Prägungen erhielt. Bleibtreu hat es verstanden, sich aus den daraus resultierenden Festlegungen und Voreinstellungen immer wieder herauszuarbeiten und sich zu einem eigenwilligen und unabhängigen Kinocharakter abseits des Mainstreams weiter zu entwickeln. (Foto © HR/Ulrike Bremer).

Annette Dasch am 15.11.

Annette Dasch ist ohne jeden Zweifel eines der großen Ausnahmetalente der jungen Sängerinnengeneration. Sie ist mit ihrem Können auf den großen Opernbühnen der Welt längst zuhause.(Foto © Radio Bremen/Georg Schlosser).

Annette Dasch ist eine der wenigen deutschen Sopranistinnen der Gegenwart, die ihre unverwechselbare Stimme mit schauspielerischem Talent verbindet.

Die Dokumentation zeigt Annette Dasch aber auch als Mutter zweier Kinder im Kreis ihrer Familie – jenseits aller landläufigen Klischees von der exzentrischen Operndiva.

Peter Lindbergh am 29.11.

Die Karriere des heutigen Grandseigneurs der Fotografie begann als Schaufensterdekorateur bei Karstadt unter seinem Geburtsnamen Peter Brobeck vor über 40 Jahren. Nur wenige Menschen wissen, dass Peter Lindbergh, der Weltstar der Mode- und Lifestyle-Fotografie, ein Deutscher ist.

Auch bei seinen glamourösen Model-Fotos will Lindbergh immer "die Wirklichkeit hinter der Fassade" zeigen. Dieses selbst gesteckte Ziel erreicht er stets zur großen Verwunderung auch seiner Models.

Die bisher von 2008 bis 2014 vorgestellten Künstler

Die Liste der vorgestellten Künstler liest sich wie eine Hitparade deutscher Künstler - alles Persönlichkeiten völlig verschiedener Genres.

Im Jahr 2008 beschäftigte sich "Deutschland, deine Künstler" mit Armin Mueller-Stahl, Herbert Grönemeyer, Cornelia Funke, Thomas Quasthoff, Reinhard Mey und Jonathan Meese. 2009 war Loriot (Foto © SWR/Hugo Jehle), Anne Sophie Mutter, Iris Berben, Christoph Schlingensief, Kurt Masur und Campino gewidmet. 2010 standen Peter Maffay, Doris Dörrie, Ulrich Tukur, Katharina Thalbach und Helge Schneider im Mittelpunkt der Dokumentationen. 2011 galt Senta Berger, Günther Grass, David Garrett und Jan Josef Liefers. 2012 beleuchtete die Sendereihe Hannelore Elsner, Matthias Brandt, Till Brönner, Christian Thielemann und Markus Lüpertz, 2013 galten die Dokumentationen Herta Müller, Klaus Maria Brandauer und Xavier Naidoo und in "Deutschland, deine Künstler" 2014 standen Karl Lagerfeld, Axel Milberg, Nina Hagen und Der Graf im Fokus.

Autor seit 3 Jahren
248 Seiten
Laden ...
Fehler!