Bevor man loslegt

Vorerst muss erwähnt werden, dass Die Stämme ein Browsergame ist, dass nach längerem Spielen immer zeitintensiver und komplexer wird. Dabei muss man zu Beginn schon an vieles denken und sein Dorf richtig im Kopf haben und strukturieren, damit man im späteren Verlauf nicht ausscheidet.

Als erstes muss man selbst überlegen: Wieviel Zeit soll mir das Spiel kosten bzw. wieviel Zeit bin ich bereit zu investieren?
Schließlich ist dies ein sehr großer Faktor, der dazu beträgt wie schnell und wie gut man sich im Spiel entwickelt. Überhaupt zu Beginn zählen oft kleine Zeitintervalle, die man online sein "muss" um den entscheidenen Vorteil zu ergattern. Kurz gesagt: Falls es mal sein muss zu einem ungünstigen Zeitpunkt, kann man gerne mal mit dem Handy über Mobilfunknetz reinschauen. Die Stämme bietet auch eine App für Smartphones an, um den Zugang zu deren Servern noch einfacher zu gestalten. Dennoch sollte man immer seine Prioritäten setzen, im Bezug auf sein echtes Leben (RL - Real Life).

 

Grundaufbau

Vorerst ist es wichtig, dass jeder Aufbau von Welt zu Welt variiert. Es existieren zum Beispiel Welten mit Kirche oder ohne, auch der Paladin wird oftmals weggelassen.

Vielleicht solltest du dir vorher Gedanken machen, ob diese Welt mit den dir rechten Einstellungen spielt. In diesem Tutorial wird von Kirche und Paladin ausgegangen.

Prinzipiell macht die Kirche einen wahnsinnigen Unterschied, sobald man aus seinem Glaubensradius gerät. Du kannst doch mal den Simulator ausprobieren und dabei Glauben ein- und ausschalten. Du wirst erstaunt sein, was für einen Unterschied das macht. Der Paladin ist doch ein sehr großer Vorteil. Er ist spottbillig, braucht leider eine Menge Zeit um ihn auszubilden, aber ansonsten unbedingt notwendig. Im späteren Verlauf wirst du Waffen freischalten, mit denen du deinen Paladin ausrüsten kannst. Wähle sie mit Bedacht, denn oft können die den Ausgang einer Schlacht beeinflussen.

Nun zum eigentlichen Grundaufbau:
Zuerst sollte man einfach die drei ressourcenbringenden Gebäude ausbauen. Die Eisenmine kann ruhig zwei bis drei Stufen hinterherhinken. Das macht nichts, da man generell für Einheiten eher Eisen braucht und für Gebäude eher mehr Lehm bzw. Holz. In den neuesten Welten hat sich ein Questsystem etabliert. Lass dich von dem nicht verunsichern, sondern behalte deine eigene Strategie bei. Baue weiterhin deine Minen aus bis du ungefähr auf 6/6/4 bist. Danach kannst du beginnen eine Statue zu errichten und deinen Paladin zu ernennen. Sobald dieser fertiggestellt ist, beginnst du deine ersten Angriffe durchzuführen. Von Vorteil sind Barbarendörfer, da diese neutral sind. Oftmals kannst du aufgrund des Angriffschutzes noch nicht Spieler angreifen. Das wird jedoch später von großer Bedeutung. Dein Paladin sollte immer unterwegs sein und schön Rohstoffe nach Hause bringen, die dir deinen Minenausbau erleichtern. Ab Stufe 9/9/7 beginnst du mit Hauptgebäude Stufe 3 und einer Kaserne. Nun werden deine ersten Truppen ausgebildet. Du bekommst auch aufgrund einer Quest gleich 20 Einheiten geschenkt. Nimm sie gerne entgegen und schick sie zusammen mit deinem Paladin mit um weiter zu "farmen". Sei aber vorsichtig, denn Speerträger alleine sterben ziemlich schnell. Es wäre schade, wenn man zu Beginn Verluste an Truppen zu verzeichnen hat. Diese Prozedur machst du nun weiter: Farmen und immer die Minen ausbauen. Aber einer Stufe von 15/15/15 kannst du nun einiges bauen. Dabei solltest du Axtkämpfer erforschen und auf den Stall setzen, um Späher zu bekommen.

Spähen - Der Schlüssel zu viel Rohstoffen

Sobald du nun deinen Stall stehen hast, kannst du die Späher erforschen. Du solltest zu Beginn jeweils mit 5 Spähern immer Dörfer spähen, die weniger als 300 Punkte haben, denn somit kommen deine Späher so gut wie immer lebendig zurück.

Nun hast du den Schlüssel in der Hand gezielt Spieler mit Rohstoffen anzugreifen, anstatt immer blind ein Dorf anzuvisieren. Nutze dies aus und verwende die vielen Ress für das Erforschen von leichter Kavallerie, denn die sind genau so schnell wie dein Paladin. Somit bekommst du noch schneller Rohstoffe.

Wichtig: Sende nur im Notfall gemischte Truppen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Denn Schwertkämpfer bremsen deine leichte Kavallerie enorm ab und somit verliert man wieder Zeit, was im Prinzip ja Rohstoffe sind.

Dorf zu wahrer Größe

Nun würde ich meinen, dass dein Dorf schon ziemlich ansehnlich ist. Nur das reicht noch nicht. Dein Dorf wird weiter und weiter wachsen, dabei ist wichtig, dass du parallel immer Truppen produzierst, um im Falle eines Angriffs entsprechend darauf reagieren zu können. Sei es sich selbst zu verteidigen oder seine Truppen zur Sicherheit rauszustellen und alle Rohstoffe verbauen, damit der Gegner möglichst mit wenig Gewinn wieder abzieht. Hier kann ein viel Zeit von großer Bedeutung sein. Man kann aus der Angriffsdauer auf die Truppen schließen. So weiß man mit welcher Art von Einheit der Gegner angreift, indem man die Laufzeit kennt.

Wichtige Tipps

Hier wird bereits einiges an Erfahrung vorausgesetzt.

Nun die Dinge, die man unbedingt machen bzw. vermeiden sollte:

  • Baue immer nur eine Art von Dörfern (Off bzw. Deff), niemals Mischdörfer (zu schwach)
  • Wenn möglich bombe den Wall des Gegners immer mit Rammen zuerst nieder, somit sinken deine eigenen Verluste im eigenen Kampf
  • Gegebenenfalls kannst du auch seinen Bauernhof oder seine Kaserne mit Katapulten zerstören, um ihn auch zeitlich zu schaden
  • Sei freundlich gegenüber anderen Spielern
  • Benutze BB-Codes, Verlinkungen, Tools, usw. um deinen Stamm deine Informationen leichter zugänglich zu machen
  • Benutze Scripts anhand von Greasemonkey, wie zum Beispiel (Hauptgebäudeerweiterung, Farmmanager). Das spart oftmals viel Zeit und ist somit Goldes Wert

Youtube links für weitere Tutorials

Das richtige Deffen von Dörfern
In diesem Video lernt ihr effektives Verteidigen bei zahlreichen Angriffe(Großoffensiven) auf eure Dörfer. Es gibt sehr viele Tipps und Tricks wie ihr Angriffe erkennt, und wie ihr am Besten handeln solltet.

Effektives Faken von Angriffen
Mit diesem Video lernt ihr effektives Faken bei Die Stämme! Es gibt hier zahlreiche Tipps und Tricks, wie ihr eure Fakes wie Offs oder AGs aussehen lassen könnt, und eure Offs/AGs wie Fakes

Timen von Angriffen
In diesem Video lernt ihr effektives und schnelles Timen von mehreren Angriffen aus einem Dorf (meist AGs)

Tipps Tricks Strategie
Eine weitere Sammlung hilfreicher Tipps zu Die Stämme

Gegenangriffstaktik
In diesem Video lernt ihr: - Was ist die Gegenangrifftaktik - Wie wendet man sie an? - Was sind die Vorteile der Taktik und wie setzt man sich ihr zur Wehr

Rammböcke
Alles über die Wallknacker

Tipps und Tricks zum Farmen
Es wird das effektive Farmen und somit den bestmöglichen Rohstoffgewinn erläutert.

Autor seit 5 Jahren
1 Seite
Laden ...
Fehler!