Ungereimtheiten im Vorfeld der Handball WM

Deutschland scheiterte in der Qualifikation für Katar sportlich deutlich gegen Polen. Obwohl sich Australien als Vertreter des ozeanischen Handballverbandes bereits sechsmal für eine Handball WM und auch für Katar qualifiziert hatte, erfolgte die Aberkennung des ozeanischen Verbandes als Kontinentalverband, weil die IHF plötzlich feststellte, daß der ozeanische Kontinentalverband nicht die erforderliche Anzahl von 10 Mitgliedsverbänden hat. Die Wildcard für Australien erhielt Deutschland, weil "Deutschland weltweit einer der größten Handballmärkte ist und die IHF um Sponsoreneinnahmen, TV-Gelder und Aufmerksamkeit fürchtete". Bahrein und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAR) gaben ihre Startberechtigung für Katar zurück, weil ihnen "ausreichende Vorbereitungszeit" fehle. Wenig später erklärten beide, doch teilnehmen zu wollen. Das aber lehnte die IHF ab.Festzuhalten bleibt, daß die WM in Deutschland trotz der Begründung für die Wildcard nicht im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu verfolgen ist, sondern nur im Bezahlfernsehen.

Die Österreicher fühlen sich verschaukelt und geben den Schiedsrichtern und dem internationalen Verband die Schuld an ihrem Scheitern gegen Katar im Achtelfinale. In welcher Sportart sonst - selbst bei Blatter im internationalen Fußball ist das nicht erlaubt (oder sollte man sagen "noch nicht erlaubt", denn die Fußball WM findet 2022 nach der WM 2018 in Russland in Katar statt) - als im international teilweise obskuren Handballgeschehen ist es möglich, daß Spieler, die drei Jahre lang kein A-Länderspiel bestritten haben, für eine andere Nation auflaufen dürfen? So gehören zu Katars Mannschaft beispielsweise Zarko Markovic, der schon 30 Länderspiele für Montenegro bestritt und Torwart Danijel Saric, der 50 Länderspiele für Serbien und dann noch sieben Länderspiele für Bosnien absolvierte. Jetzt singt er aus voller Kehle die Nationalhymne von Katar-
Jeder Spieler von Katar soll für seine Nominierung 1 Million Euro erhalten und für den Sieg 100.000 Euro. Nicht für den Turniersieg, sondern für jeden Sieg pro Spiel!

Die Weltmeisterschaften im 1. Quartal 2015

Parallel zur Handball WM in Katar (15. Januar bis 1. Februar) fanden am Kreischberg in der Nähe Murau in der Steiermark/Österreich von die Freestyle und die Snowboard Weltmeisterschaften 15. bis 25. Januar) statt. Alle drei Weltmeisterschaften bildeten den Startschuß für weitere 23 Weltmeisterschaften der Weltelite im gesamten Sportjahr 2015.

Am 1. Februar wird in Glendale das größte Sportspektakel der USA angepfiffen, wenn im American Football Finale um den Super Bowl die New England Patriots auf den amtierenden Meister Seattle Seahawks treffen. Das ist zwar keine WM, aber der Amerikaner empfindet "seinen" Super Bowl als einzige echte Weltmeisterschaft. Die New England Patriots gewannen gegen die Seattle Seahawks mit 28:24.

Bereits zum 43. Mal finden die Weltmeisterschaften in den Alpinen Skiwettbewerben statt. Austragungsorte sind nach hintereinander sieben Titelkämpfen in Europa vom 2. bis 15. Februar Vail und Beaver Creek in Colorado/USA.

Dann geht es in die Halle. In der Arena Leipzig findet vom 4. bis 8. Februar parallel nebeneinander die Hallenhockey Weltmeisterschaft 2015 der Damen und Herren statt. Titelverteidiger ist Deutschland bei den Damen und auch den Herren.

Im lettischen Segulda tragen die Rennrodler am 14. und 15. Februar ihre 44. WM aus.

Falun in Schweden ist vom 18. Februar bis zum 1. März Austragungsort für die 50. Nordischen Skiweltmeisterschaften. Falun sieht die WM bereits zum vierten Mal.

Wenn die Nordische Ski WM zu Ende ist, schließt fast nahtlos die Biathlon WM vom 3. bis 15. März im finnischen Kontiolahti an.

Vom 23. Februar bis zum 8. März 2015 werden in Winterberg im Sauerland die 60. Bob Weltmeisterschaften ausgetragen. Auch Winterberg ist bereits zum vierten Mal Austragungsort.

Traditionell führen die Damen und die Herren im Curlingsport ihre Weltmeisterschaften getrennt voneinander durch. Die WM der Curlingdamen findet vom 14. bis 22. März im japanischen Sapporo statt, während die Herren ihre Steine im Rahmen der WM vom 28. März bis 5. April in Halifax/Kanada schieben. (Foto © Denise / pixelio.de)

Auch die Bahnradfahrer werden bereits im ersten Quartal tätig und tragen ihre Weltmeisterschaften 18. bis 22. Februar 2015 im Vélodrome National in einem Vorort von Paris aus.

Die Weltmeisterschaften im 2. Quartal 2015

Die Kufencracks treffen sich zu ihrer Eishockey WM vom 1. bis 17. Mai 2015 in der tschechischen Hauptstadt Prag und Ostrava.

Nachdem die deutschen Herren zum vierten Mal in ihrer Geschichte Fußball Weltmeister wurden, wollen es ihnen die deutschen Frauen unter Bundestrainerin Sylvia Neid nachmachen, wenn vom 6. Juni bis 5. Juli 2015 in Kanada ihre WM ausgetragen wird. Die deutsche Nationalmannschaft hat für die Vorrunde ein günstiges Los bekommen. Das Turnier wird seit 1991 alle vier Jahre ausgetragen. Die USA und Deutschland konnten die WM je zwei Mal gewinnen.

Das deutsche U20 Team der Männer hat sich für seine WM qualifiziert. Sie wird vom 30. Mai bis 20. Juni 2015 in Neuseeland ausgetragen. Die U20 WM ist die Bühne für zukünftige Nationalspieler und Stars.

Die Weltmeisterschaften im 3. Quartal 2015

In der russischen Millionenstadt Kasan finden vom 24. Juli bis zum 9. August 2015 die Weltmeisterschaften im Schwimmen statt. Kasan ist die 7.größte Stadt Russlands.

In Jakarta/Indonesien wird vom 10. bis 16. August die WM im Badminton ausgetragen.

Vom 22. bis 30. August treffen sich in Peking/China die weltbesten Leichtathleten zu ihrer 15. Weltmeisterschaft. Ausgetragen werden die Meisterschaften im Nationalstadion zu Peking.

Anschließend kämpfen die Ruderer vom 30. August bis 6. September 2015 um Sieg und Podiumsplätze bei ihren Weltmeisterschaften auf dem Lac d'Aiguebelette bei Chámbery in Savoyen. (Foto © Axel Alm)

Die Ringer-Weltmeisterschaften 2015 finden vom 7. bis 12. September 2015 in Las Vegas im amerikanischen Bundesstaat Nevada statt. Die WM ist gleichzeitig Teil der Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Brasilien. Eventuell sind es die letzten Olympischen Spiele für Ringer, denn es besteht eine Empfehlung, deren Wettkämpfe aus dem olympischen Programm zu streichen.

Die Straßenradfahrer treffen sich vom 19. bis 27. September 2015 in Richmond/USA. Dort wollen sie in ihren zwölf Disziplinen um Weltmeisterehren kämpfen.

Zur Sache: Ausnahmesportart Rugby

Zur Rugby WM vom 18. September bis 31. Oktober 2015 in England muß einiges gesagt werden. Rugby führt in Deutschland nur ein Schattendasein und findet fast unbemerkt statt. Dabei ist die Rugby-Weltmeisterschaft nach der Fußball-Weltmeisterschaft und den Olympischen Sommerspielen eines der größten internationalen Sportturniere der Welt. Die weltweite kumulierte Reichweite (nach Marketing-Definition) des Finales sahen rund 3,5 Milliarden Menschen in 205 Ländern der Welt. Ausrichter England rechnet 2015 mit 2,8 Millionen Zuschauern bei den insgesamt 48 Spielen der teilnehmenden Nationen. Die "All Blacks" aus Neuseeland sind amtierender Rugbyweltmeister.

Das Finale wird im Twickenham Stadium ausgetragen. Das Stadion in London steht ausschließlich für den Rugbysport zur Verfügung. Das liebevoll "Twickers" genannte Stadion faßt 82.000 Zuschauer und ist nach dem Londoner Wembleystadion die zweitgrößte Sportstätte in England.

Die Weltmeisterschaften im 4. Quartal 2015

Im letzten Quartal des Jahres 2015 stehen nur noch zwei Weltmeisterschaften an.

Die U17-Fußballer wollen vom 17. Oktober bis 8. November 2015 ihren Jahrgangsweltmeister in Chile suchen. Schafft es Titelverteidiger Nigeria, den Titel zu verteidigen? Die sechs europäischen Startplätze werden bei der U-17-Europameisterschaft 2015 vergeben, im Mai 2015 in Bulgarien stattfinden wird.

Den Abschluß der Weltmeisterschaften des Jahres 2015 bildet die Handball WM der Frauen, die vom 5. bis 20. Dezember 2015 in Dänemark angepfiffen wird. 24 Mannschaften kämpfen um den Titel.

Autor seit 3 Jahren
251 Seiten
Laden ...
Fehler!