Anfahrt

Mit dem Auto fährt man aus Richtung München bis zum Ende der A95, dann weiter über Garmisch-Partenkirchen nach Grainau. Auf dem Parkplatz kostet die Tagesgebühr für den PKW 3,50 Euro (Ermäßigungen bei Anreise vor 9:00 Uhr und nach 15:30 Uhr). Wer das Auto lieber stehen lassen möchte, kann mit dem Eibsee-Bus aus Garmisch-Partenkirchen (beginnt an der Sebastianskirche) fahren. Ebenfalls ist eine Anfahrt mit der Zugspitzbahn möglich.

(Bild: Peter Lobenstein)

Aktivitäten

Zunächst mal lädt ein See natürlich zum Baden ein. Dazu gibt es an vielen Stellen die Möglichkeit. Das zumeist steinige Ufer ist frei zugänglich. Das Strandbad nahe dem Eibsee Hotel ist die erste Bademöglichkeit vom Parkplatz aus. Am Nordufer gibt es zudem einen FKK-Strand. Da sich der See auf fast 1.000 Metern über dem Meer befindet, dauert es im Frühjahr ein paar Tage, bis sich das Wasser auf angenehme Temperaturen erwärmt hat.

Eine Wanderung um den Eibsee ist ohne große Höhenunterschiede und bietet immer wieder tolle Ausblicke über den See und auf das Wettersteingebirge mit dem Zugspitzmassiv. Die Tour ist etwas über sieben Kilometer lang und dauert etwa zwei Stunden. Mein Favorit ist natürlich eine Kombination von Wanderung und Baden an einer der ruhigen Bucht unterwegs.

 

Das Seerestaurant Eibsee-Pavillon befindet sich am Südostufer des Eibsees. Von der Terrasse bietet sich ein wunderschöner Blick über den See und auf die Zugspitze. Hier gibt es dann die Belohnung für vorangegangenen Anstrengungen, gleichwohl man diese doch eigentlich gar nicht so bezeichnen kann.

Der Bootsverleih mit seinen Ruder- und Tretbooten bietet sich an, um den See und vielleicht auch eine der acht kleinen Inseln auf eigene Faust zu erkunden. Noch geruhsamer geht es mit dem kleinen Motorschiff ‚Reserl‘. Bei der 20-minütigen Rundfahrt erleben Sie den Eibsee und seine wunderschönen Buchten aus einer neuen Perspektive.

Eine gute Option ist auch die Kombination mit einem Besuch auf der Zugspitze. Bei der Fahrt mit der Seilbahn –die Talstation befindet sich gleich neben dem Parkplatz - hat man den besten Blick auf den gesamten See. Oder man fährt mit der Zahnradbahn auf den Gipfel und kommt dann mit der Seilbahn wieder hinunter zum Eibsee. Auch die Haltestelle der Zugspitzbahn befindet sich in der Nähe des Parkplatzes. Über die Abfahrten können Sie sich direkt auf der Internetseite der Zugspitze informieren. Dort gibt es auch die aktuellsten Informationen zum Wetter auf dem Gipfel, denn die Fahrt auf den höchsten Berg Deutschlands lohnt sich natürlich am meisten bei einer schönen Fernsicht.

Autor seit 2 Jahren
6 Seiten
Laden ...
Fehler!