Wir haben bisher drei Fahrten mit Phoenix unternommen und lernten das Expeditionsschiff MS Alexander von Humboldt, die MS Albatros sowie das kleine Flussschiff Lan Diep kennen. Die gechartete MS Alexander von Humboldt, nicht zu verwechseln mit dem Segelschiff, wurde in 2008 umgetauft und kreuzt jetzt unter dem Namen Minerva für Swan Hellenic Cruises. Ein besonderes Highlight waren die Zodiacs (Schlauchboote), mit denen man auch in unbekannten Gebieten an Land gehen konnte. Auf unserer Reise lernten wir auch Gästeführer Dennie, Kapitän Morten Hansen sowie den Schiffsarzt Dr. Winfried Koller kennen und schätzen.

Lan Diep (Bild: Reisefieber)

Abschied von der Crew (Bild: Reisefieber)

Phoenix Reisen GmbH in Bonn

Das kleine Familienunternehmen aus dem rheinischen Bonn bietet seit 1973 Reisen an. Ob eine Reise zu den Pharaonentempeln an den Nil, exotische Flussreisen auf Amazonas, Yangtse, Mekong oder Ganges oder Kreuzfahrten, die in 134 Tagen um die Welt führen, mit Phoenix kann man bequem die schönsten Plätze dieser Erde entdecken. Der Gast hat die Auswahl aus über 50 Kreuzfahrtschiffen, die weltweit auf Flüssen und den Weltmeeren fahren. Auf See kreuzen MS Artania, MS Amadea und MS Albatros.

Phoenix Reisen TV - eine Kreuzfahrt im Fernsehen

Mit Doku-Serien wie z.B. "Verrückt nach Meer" kann man die Reise auf einem Kreuzfahrtschiff authentisch erleben. In 40 neuen Folgen reisen Sie mit Kapitän Morten Hansen und seiner Crew auf der MS Artania über den Orient nach Asien und Europa. Einzelne Passagiere werden hierbei vom Kamerateam begleitet. Man bekommt einen Einblick auf die Arbeit der Crew, sei es an Deck, beim Kapitän auf der Brücke oder in der wuseligen Bordküche und im lauten Maschinenraum. Kreuzfahrtschiffe geben Praktikanten die Möglichkeit, Neues zu lernen. Lager-Praktikant Andeas Kaiser erforscht in den Tiefen der Artania die Logistik einer Großküche, während die Küchen-Praktikantin Jannicke Bredendieck das Abenteuer auf einer Weltreise erleben will. Während Andreas ein bisschen mit der monotonen Arbeit in Lager und Küche hadert, ist Jannicke immer bester Laune. Das patente Mädel ist allen Anforderungen der Küche bestens gewachsen und zaubert auch einmal für den Kapitänstisch außergewöhnliche Leckereien. Deckkadett Christian Baumann und Deck-Kadettin Inka Koßmann unterstützen in luftiger Höhe den Kapitän auf der Brücke. Inka kommt ihrem Berufswunsch Kapitänin mit dem Praktikum immer näher. Wir freuen uns mit der sympathischen jungen Dame. Christian darf sich demnächst auf einem anderen Schiff von Phoenix beweisen. Ein Wiedersehen gibt es mit der fröhlichen Lisa Althoff, die als Küchenpraktikantin die MS Albatros begleitete und sich zur Meisterobstschnitzerin entwickelte. Es menschelt bei Phoenix. Die ARD strahlt die Sendungen von montags bis freitags um 16.10 Uhr aus.

Dann sind da auch noch die Stars, die für Auftritte einige Tage die MS Artania begleiten. Wir erleben Costa und Lucas Cordalis, die Höhner und Ireen Sheer nicht nur bei ihren Shows, sondern auch bei An- und Abreise sowie bei Ausflügen.

Wer die Fernsehsendungen verpasst hat, kann sie sich auf Youtube anschauen:

Verrückt nach Meer

Die neuen Folgen: 42 Häfen in 25 Ländern

Die Reiseroute "Von Asien nach Europa" in der vierten Staffel (Folgen 81 -95) ist exotisch und führt uns in warme Gefilde. Es geht zu asiatischen Metropolen wie Singapur oder Kuala Lumpur und sonnigen Inseln wie Puket, die Malediven und Sri Lanka. Den Zauber des Orients erkunden wir in Salalah (Oman), Ägypten und Jordanien, bis es dann wieder in europäische Gefilde nach Genua geht.

Die zweite Reise "Östliches Mittelmeer" (Folgen 96 - 102) führt uns nach Malta, Alexandria (Kairo), Zypern, Israel, Alanya (Türkei), Rhodos und Kreta (Griechenland), Dubrovnik (Kroatien) und wieder nach Italien in die Lagunenstadt Venedig.

Zu den "Schönheiten des Schwarzen Meeres" (Folgen 103 - 111) reist die MS Artania ab Folge 103 über Griechenland, Istanbul, Rumänien nach Odessa (Ukraine), Jalta (Russland) und zurück über Mykonos und Dubrovnik nach Italien.

Die letzte Reise dieser Serie nennt sich "Von Bella Italia zur norddeutschen Waterkant" (Folgen 112 - 120). Hier können wir die Grand Lady und ihre Gäste nach Kroatien, Montenegro, Italien, Spanien, Portugal und dann nach England begleiten. Über die Stadt der Grachten, Amsterdam, nimmt sie Kurs in die schöne Stadt Hamburg.

Was machen wir nur mit unserer heiß geliebten Tradition am Feierabend - "Verrückt nach Meer" bei einer Tasse Kaffee schauen? Wir können nur die alten Folgen in einem der dritten Programme verfolgen und hoffen, dass Phoenix weitere Folgen für uns drehen wird. Sendetermine für WDR. hr-Fernsehen EinsPlus und Das Erste findet man unter Fernsehtermine.

Bilder von einzelnen Reisen und Schiffen, Reise- und Informationsvideos findet man auch auf der Seite des Veranstalters.

Phoenix Kreuzfahrt Roman
Amazon Anzeige

Die Moderatorin Kiona Ihmels, die in der Serie abends die Shows auf den Kreuzfahrtschiffen ansagt, hat ihre Erlebnisse in mehreren Kreuzfahrt-Romanen verewigt. Die blonde Norddeutsche begleitete mehr als 17 Jahre Kreuzfahrtschiffe rund um die Welt. Sie ist Autorin das Diätbuches Schlank Ahoi - letzter Zufluchtshafen Diät und hat einige Musikentspannungs-CDs herausgebracht. Als Unterhaltungskünstlerin bietet sie Musik- und Comedyprogramme mit maritimen Charakter an.

Kapitän Morten Hansen

Der gebürtige Norweger ist fast so etwas wie ein kleiner Fernsehstar geworden. Seine charmante Art mit dem netten Akzent macht ihn zu einem der beliebtesten Kapitäne von Phoenix Reisen. Selten wird man von einem Kapitän morgens so nett von der "Brüüggggeee" begrüßt. Ein Kapitän zum Anfassen. Er liebt die Menschen, freut sich ehrlich über Gespräche, dabei strahlt er so eine Warmherzigkeit aus. Auch der Umgang unter den Mitarbeitern ist harmonisch, dieses angenehme Gefühl geben sie an die Gäste weiter.

Für alle Fans von Kapitän Morten Hansen gibt es eine Fanseite in Facebook. Auf der Fanclubseite erfährt man regelmäßig Neues vom Kapitän, sieht neue Bilder und kann sich freuen. Die Seite wird in Zusammenarbeit mit seiner österreichischen Frau betrieben. Kapitän Hansen beschreibt hier persönliche Eindrücke und postet Fotos von den Reisen. Die Seite hat mittlerweile fast 7000 Fans.

Wer wissen möchte, auf welchem Schiff Kapitän Hansen gerade fährt, sollte sich an den Veranstalter Phoenix Reisen wenden. Denn auch ein Kapitän hat ab und zu Urlaub und ist nicht auf dem Schiff. In der Fernsehserie vertritt er Kapitän Jens Thorn, der sich gerade in Urlaub befindet und ab in Folge 111 wieder sein Schiff erreicht. Auf der Seite des Veranstalters findet man unter Phoenix Reisen TV Beschreibungen der Schiffe. Interessant ist hier die Seite "Wo ist das Schiff heute?", bei der man nicht nur die aktuelle Tagesposition des jeweiligen Schiffes, sondern auch Informationen zu Kapitän und Kreuzfahrtdirektor, eine Viewcam sowie zurückgelegte Distanzen und das Wetter finden kann. Unter Kapitäne und Kreuzfahrtdirektoren finden sich die derzeitigen Mitarbeiter.

Der morgendliche Weckruf von Kapitän Morten Hansen

Phoenix-Schiffe als Drehort für Filme

Nicht nur das Traumschiff wird als Filmkulisse genutzt. Auch auf anderen Kreuzfahrtschiffen ist schon so mancher Film entstanden. Auf einer Reise über den Atlantik konnten wir ein Filmteam auf der MS Alexander von Humboldt live erleben. Der berühmte Schauspieler und Synchronsprecher Christian Brückner drehte den Fernsehfilm "Der Schattenmann", der in der ARD lief. Brückner verleiht seine beindruckende Stimme Stars wie Robert de Niro, Martin Sheen oder Burt Reynolds. Den meisten Zuschauern ist er bekannt als Sprecher bei Tier- und Landschaftsreportagen. Der Mann hat nicht nur eine markante Stimme, er ist auch ein sehr aparter Typ.

Was das Kreuzfahrherz erfreut

Es sind die vielen kleinen Dinge, die das Reisen mit Phoenix so angenehm machen. Schon am Flughafen wird man vom Gästebetreuerteam, z.B. dem stets gut gelaunten Sonnenschein Dennie Schmidt, den wir auf unserer ersten Reise kennenlernen durften, freundlichst empfangen und umsorgt. Nach einem Landgang erklingt ein nettes "Willkommen zu Hause", und schon steht man mit einem erfrischenden Getränk und kühlenden Reinigungstüchern in der Hand auf dem Schiff. Bei jeder Hafenausfahrt ertönte auf der MS Humboldt die Abfahrtsmelodie, gefolgt von einer Beschreibung der Fahrtroute mit den Sehenswürdigkeiten. Unterwegs wurde man vom Kapitän oder dem Kreuzfahrtdirektor auf landschaftliche Schönheiten hingewiesen, die das Schiff gerade Steuerbord oder Backbord passierte oder auf im Wasser springende Delfine. Unvergesslich bleiben auch die Betrachtung des Sternenhimmels auf der Suche nach dem Kreuz des Südens mit Prof. Dr. Übelacker, sowie die vielen Erlebnisse an Land.

Fernsehstar bei "Verrückt nach Meer", die 5. Staffel werden

Anfang 2015 haben die Dreharbeiten für 50 neue Folgen von Verrückt nach Meer begonnen, die 5. Staffel der Serie. Die Grand Lady geht dabei auf Tour rund um Südamerika. Die geplanten Häfen sind: Marseille/Frankreich – Casablanca/Marokko – Teneriffa – Brasilien – Uruguay – Argentinien – Chile – Feuerland – Peru – Ecuador – Costa Rica - Nicaragua – Mexiko – Guatemala – El Salvador – Panama – Kolumbien – Venezuela – Karibik – Madeira - Cadiz/Spanien – Mallorca – Marseille/Frankreich. Vielleicht hat Ihnen die Serie so gut gefallen, dass Sie auch einmal ein kleiner Fernsehstar sein möchten. Es werden Menschen gesucht, die noch nie auf einer Kreuzfahrt waren und bereit sind, sich bei den Ausflügen und an Bord filmen zu lassen. Oder Sie haben ein Faible für Südamerika, weil Sie Salsa tanzen, Spanisch lernen etc. 

Diese Aktion ist jetzt vorbei, vielleicht klappt es bei der nächsten Staffel!)

Die neuen Folgen sind eine Produktion der Bewegte Zeiten Filmproduktion GmbH und werden Ende 2015 in der ARD zu sehen sein.

Am 6. Januar 2015 übernahm Kapitän Morten Hansen wieder das Ruder und es ist Drehbeginn der neuen fünften Staffel Verrückt nach Meer in 98 Tagen rund um Südamerika. Ob auch das Hochzeitspaar für die Sendung gefunden wurde? Es bleibt spannend und alle Fans freuen sich schon auf die 50 neuen Folgen mit 24 Ländern, 48 verschiedenen Häfen, 14 Inseln und 22.281 Seemeilen. In der Zwischenzeit schauen wir uns immer wieder die alten Folgen an.

Die Dreharbeiten für 2015 sind mittlerweile beendet. Wer neugierig ist, sollte die Facebook Seite "Verrückt nach Meer" aufsuchen. Hier werden schon einzelne Fotos der Dreharbeiten gezeigt, die neugierig auf die neuen Folgen machen.

Making of der Fünften Staffel Verrückt nach Meer

Die Folgen werden ab dem 11.01.16 im ARD-Fernsehen zu sehen sein. Für Neugierig bietet die ARD jetzt schon ein Video "Making of" unter Verrückt nach Meer.

Neue Aktion: Jetzt bewerben für die 6. Staffel bei Verrückt nach Meer

Neues Jahr, neues Glück: Die "Bewegte Zeiten Filmproduktion GmbH" sucht auch in diesem Jahr wieder Menschen, die eine Filmrolle bei "Verrückt nach Meer" möchten. Die Teilnehmer müssen sich von bei Ausflügen und an Bord der MS Artania filmen lassen. Die Filmtermine beginnen im Januar 2016.

15.01.2016 bis 11.02.2016 Traumziele im Pazifischen Ozean
11.02.2016 bis 07.03.2016 Entdeckerfahrt Australien und Taiwan
07.03.2016 bis 27.03.2016 Von Taiwan über Japan bis nach China
27.03.2016 bis 18.04.2016 Von Asien nach Arabien

Sie können sich mit einem Handyvideo bewerben bei:

Bewegte Zeiten Filmproduktion GmbH
Stichwort: "Kreuzfahrt"
Adelheidstraße 56
65185 Wiesbaden

kreuzfahrt@bewegtezeiten.de

Einsendeschluss ist der 18.09.2015!

Verrückt nach Meer - die neuen Folgen 2016

Jetzt ist es raus. Die neuen Folgen der Serie Verrückt nach Meer, die 5. Staffel sind ab dem 11.01.2016, von Montag bis Freitag um 16:10 Uhr im ersten Programm zu sehen. Wir alle fiebern schon mit und sind gespannt auf Kapitän Morton Hansen und seine Crew.

Los geht es mit Folge 121 Hohe Berge, weites Meer. Von Europa geht die Reise über Afrika und den Atlantik nach Südamerika. 

Arbeiten auf der Albatros oder anderen Schiffen.

Von der Serie angeregt, denkt vielleicht der ein oder andere auch an einen Job auf einem Schiff. Wer Interesse an einem Praktikum oder der Arbeit auf einem der Kreuzfahrtschiffe hat, findet Informationen mit allen Kontaktdaten zu Jobs auf Schiffen auf der Veranstalterseite von Phoenix Reisen. Neben viel Erfahrung bringt die Tätigkeit auf einem Schiff eine positive Note im Lebenslauf und hilft bei weiteren Bewerbungen in der Zukunft. Dies kann zu einem Karrieresprung verhelfen. Man sollte jedoch nicht glauben, dass es sich bei der Arbeit um einen Schiff um Urlaub handelt. Die Freizeit ist knapp und ein Landgang ist nicht in jedem Hafen möglich. In manchen Jobs wie z.B. im Lager und in der Küche sieht man wenig von fremden Ländern. Großes Heimweh sollte man nicht haben, da die Verträge in der Regel über mehrere Monate bis zu einem halben Jahr gemacht werden.

Pluspunkte

Was uns bei Phoenix Reisen gefällt:

  • Die Bordsprache ist deutsch, was auch die Durchsagen auf dem Schiff erleichtert. Sie erfolgen nur in einer Sprache und nicht wie auf manchen Schiffen in sechs Sprachen.
  • Lektorate: Lektoren führen die Gäste in die zu besichtigen Orte ein. Wissensseminare: Da entführt auch schon einmal Prof. Dr. Übelacker, ehemaliger Leiter des Planetariums Hamburg sowie Autor einiger Was ist Was-Kinderbücher, in die Welt des Sternenhimmels oder Frau Vera F. Birkenbiehl (verst. 2011) in die Tücken der Kommunikation.
  • Tanz- und Kreativkurse: Man kann Tanzen lernen oder z.B. die Malerei entdecken.
  • Getränke: Bei den Seereisen ist der Tischwein während den Hauptmahlzeiten inklusive

Nachteile

Aufgrund ihrer Länge von durchschnittlich mindestens zwei Wochen und der Passagierzahl auf den Schiffen (MS Amadea 600 Passagiere, MS Artania 1.200 Kreuzfahrtgäste, MS Albatras 830 Weltenbummler, Flussreisen weniger Gäste) liegen die Reisen im mittleren Preissegment. Der Preis für eine Schiffsreise richtet sich nach der Länge der Reise, der gebuchten Kabinenkategorie, der Route und der Größe des Schiffes. Je größer ein Schiff, umso günstiger kann der Einzelpreis angeboten werden, da die Gesamtkosten durch alle Teilnehmer geteilt werden. Die Kosten für die jeweilige Anreise wie z.B. Flug, Bus oder Zug sind dabei noch nicht berücksichtigt.

Eine Kreuzfahrt mit Phoenix gönnt man sich meist nicht jedes Jahr. Es lohnt sich aber auf seine Traumreise zu sparen und sich damit z.B. zur Hochzeit, zu runden Geburtstagen oder zur Silberhochzeit selbst zu beschenken. Unsere Reisen waren ein besonders Erlebnis und werden uns ewig in Erinnerung bleiben.

In der Zwischenzeit kann man die Serie im Fernsehen verfolgen und schon ein bisschen träumen.

Reisefieber, am 27.11.2013
0 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.


Bildquelle:
Reisefieber / Norwegian Pearl Music Fest (Cayamo – eine Musikkreuzfahrt in der Karibik)
G. Weber (Adventskreuzfahrten - mit dem Schiff zum Weihnachtsmarkt)
Reisefieber / Mein Schiff in der Karibik (Rezension: Mein Schiff in der verfluchten Karibik von Udo Thies)

Laden ...
Fehler!