Die spontane Trennung im Streit - Hier stehen die Chancen gut, die ex Freundin zurück zu erobern

Die erste Art der Trennung ist die spontane Trennung, die meistens durch einen Streit ausgelöst wird. Wenn ein Paar sich heftig streitet, kann es durchaus passieren, dass einer der beiden Partner Schluss macht und unüberlegt und in einem emotionalen Anfall die Beziehung beendet. Hat die Partnerin auf diese Weise Schluss gemacht, stehen die Chancen recht gut, die ex Freundin zurück zugewinnen. Denn sobald sich die Wut, die durch den Streit ausgelöst wurde, gelegt hat, wird beiden oft bewusst, was sie für den anderen empfinden und auch sie bereut, was sie getan hat. In vielen Fällen kommt die Partnerin selbst zurück, allerdings geschieht es auch nicht selten, dass sie aus Stolz diesen Weg nicht von alleine geht.

Die "das Maß ist voll" Trennung - Auch hier gibt es noch eine Chance

Die zweite Art der Trennung ähnelt der spontanen Trennung. Im Gegensatz zu dieser ist jedoch nicht eine einzelne Situation der Auslöser für das Schlussmachen. Es ist eher so, dass viele frustrierende Situationen, ungelöste Konflikte oder sonstige Probleme zusammengekommen sind und an einem bestimmten Punkt der Beziehung "das Maß voll ist". Das Fass läuft sozusagen über. Es kann durchaus eine kleine, sonst nicht weiter tragische Situation sein, die dazu führt, dass einer der beiden Partner Schluss macht. Wie auch bei der spontanen Trennung ist der Partner, der die Beziehung beendet, eigentlich unglücklich über diesen Zustand. Er empfindet durchaus noch viel für den anderen, ist aber durch Probleme und ungelöste Konflikte zu dem Entschluss gekommen, dass eine Trennung besser sei. Bei dieser Art der Trennung gibt es auch immer einen Weg, die ex Freundin zurück zugewinnen. Allerdings ist es unbedingt nötig, die Probleme und Konflikte anzugehen und zu lösen. Man sollte sich in einer solchen Situation also Zeit geben und vor allem den anderen nicht unter Druck setzen.

Die geplante Trennung - Lassen Sie Ihre Freundin gehen

Die geplante Trennung gibt es meistens in langjährigen Beziehungen und Ehen. Erfahrungsgemäß haben sich beide Partner emotional schon längst voneinander getrennt. Sie leben mehr oder weniger aus Gewohnheit oder anderen Gründen nebeneinander her und sind im Prinzip beide nicht glücklich mit der Beziehung, wobei es durchaus sein kann, dass der oder die Verlassene trotzdem an der Beziehung festhält (beispielsweise aus Angst vor dem Alleinsein oder dem Verlust des gemeinsam aufgebauten Lebens). In der Regel ist es nur einer der beiden Partner, der Schluss macht und die Beziehung beendet. Ein solcher Schritt geschieht nie unüberlegt und spontan, sondern wurde lange vorher schon geplant. Meistens erleben Menschen, die sich auf diese Weise von einem langjährigen Partner trennen, das Schlussmachen als eine Art der Befreiung. In diesem Fall gibt es normalerweise keinen Weg zurück zur ex Freundin. Die Beziehung war schon lange nicht mehr glücklich und die Trennung ist in vielen Fällen die beste Lösung für beide Partner.

 Angela Michel

Autor seit 6 Jahren
1028 Seiten
Laden ...
Fehler!