Zuerst sollte man immer bedenken, dass die zusätzliche Belastung ein hohes Maß an Disziplin erfordert. Der eigentliche Beruf darf unter dem Studium nicht leiden. Nicht zuletzt ist ein berufsbegleitendes Studium auch eine Kostenfrage.

Berufsbegleitendes Fernstudium

Es gibt ein großes Angebot an Fernstudiengängen in Deutschland. Nicht immer lässt sich das passende so schnell finden. Je nach Studiengang unterscheiden sich die Anforderungen. Teilweise reicht das Abitur, manchmal ist aber auch ein Bachelor Abschluss Voraussetzung. Bevor Sie sich also für ein Studiengang einschreiben, sollten Sie die Formalitäten klären und sich vor allem Fragen, welchen Zweck die Weiterbildung per Fernstudium haben soll. Wer sich beruflich verbessern möchte, sollte darauf achten, dass es sich hierbei wirklich um eine relevante Zusatzausbildung handelt.

Förderung des Fernstudiums durch den Arbeitgeber

Damit das Fernstudium auch ein voller Erfolg wird, sollten Sie zunächst mit Ihrem Arbeitgeber über das Thema sprechen. Möglicherweise gibt es sogar eine finanzielle Förderung, die Ihnen die Finanzierung des Fernstudiums erleichtert. Welche Kriterien im Einzelnen gefordert werden, ist pauschal nicht zu beantworten. Dies hängt ganz von Ihrem ausgeübten Beruf, dem Unternehmen, in dem Sie arbeiten und vielen weiteren Faktoren ab. Unternehmen fördern ein berufsbegleitendes Fernstudium in der Regel dann, wenn Sie als Arbeitnehmer dadurch für das Unternehmen interessanter werden. Die Zusatzqualifikation sollte einen direkten Bezug zum ausgeübten Beruf haben und für das Unternehmen nützlich sein. Wer beispielsweise nur seinen Horizont erweitern möchte, hat schlechte Aussichten auf eine Förderung.

Fernstudien werden von Unternehmen anerkannt

Normalerweise wird ein Fernstudium von Unternehmen als vollwertiges Studium anerkannt. Wenn Sie sich später auf einen Job bewerben, sollte es keine Rolle spielen, wo Sie Ihr Studium absolviert haben. In der Praxis wird aber trotzdem unterschieden, allerdings nicht immer zu Ihren Ungunsten. Es gibt Arbeitgeber, die Fernstudenten sogar bevorzugen, weil sie ihre Fähigkeit schätzen, selbständig zu arbeiten. Haben Sie das Studium sogar berufsbegleitend absolviert, werden zukünftige Arbeitgeber dies ganz sicher positiv bewerten. Bei Unternehmen anerkannt sind auch Masterstudiengänge, die an einer Fernuniversität absolviert wurden.

Nicht zuletzt hängt es auch ganz davon ab, wo Sie studiert haben. Achten Sie auf das Renommee der Hochschule. Die Fernuniversität Hagen gehört zum Beispiel zu den beliebtesten Einrichtungen. Interessant sind auch Hochschulen, die sich auf bestimmte Branchen spezialisiert haben.

Autor seit 6 Jahren
149 Seiten
Laden ...
Fehler!