Die Grundlagen: Luftmaschen und Stäbchen

Wenn Sie noch nicht häkeln können, finden Sie bei Pagewizz eine Anleitung für die wichtigsten Maschen. Für eine Filethäkelei werden Luftmaschen und Stäbchen benötigt. Das sind zwei einfache Maschen, die zu den Grundlagen der Häkelei gehören und jedem, der häkeln kann, bekannt sind.

Leere Kästchen, volle Kästchen

Eine Filetarbeit besteht aus lauter kleinen Quadraten. Die sind zum Teil leer, zum Teil gefüllt; aus dem Zusammenspiel von leeren und vollen Kästchen ergibt sich dann später das Muster.

So werden sie gearbeitet

HäkelprobeEin Kästchen ist jeweils drei Maschen breit. Volle Kästchen bestehen aus Stäbchen: Ein Stäbchen für den Rand des Kästchens, zwei für die Füllung des Kästchens. Danach kommt dann das Stäbchen, das die Grenze zum nächsten Kästchen bildet.

Ein leeres Kästchen besteht ebenfalls rechts und links aus einem Stäbchen zur Begrenzung. Die beiden Maschen, die das volle Kästchen bilden würden, werden mit zwei Luftmaschen überbrückt.

Eine erste Probehäkelei

Schlagen Sie Luftmaschen an, um Ihre Häkelarbeit zu beginnen. Die Anzahl der Luftmaschen sollte zunächst durch drei teilbar sein; jeweils drei Luftmaschen ergeben später ein kleines Quadrat. Dann schlagen sie eine weitere Luftmasche an, um auch dem letzten Kästchen einen äußeren Rand zu geben.

Die erste Reihe: Volle Kästchen

Arbeiten Sie sich mit Stäbchen über Ihre Luftmaschenreihe zurück. Sie wissen, dass Sie die Stäbchenhöhe durch drei Luftmaschen erreichen; das ist dann zugleich das erste Stäbchen der ersten Reihe. Das zweite wird dann in die fünfte Luftmasche gesetzt. Wenn Sie am Ende angelangt sind, sollten Sie eine Maschenanzahl haben, die durch drei teilbar ist plus eine Randmasche.

Die zweite Reihe: Leere Kästchen

Am einfachsten ist es, wenn Sie die Randkästchen füllen. Dadurch bekommen Sie schneller ein Gefühl für die Filethäkelei. Arbeiten Sie also wieder drei Luftmaschen und drei Stäbchen, und sie haben wieder ein volles Quadrat. DaTischset mit Libellennach häkeln Sie zwei Luftmaschen, überspringen damit zwei der darunterliegenden Stäbchen, und auf das dritte häkeln Sie wieder ein Stäbchen. Damit haben Sie ein leeres Quadrat. Beenden Sie die Reihe mit einem vollen Kästchen, damit Ihre Arbeit einen stabilen Rand hat.

Das war's schon. Mehr brauchen Sie nicht zu können. Jetzt können Sie, wenn Sie möchten, sofort anfangen und beispielsweise diese Tischsets mit Libellen häkeln. Zählen Sie die Kästchen, schlagen Sie für jedes Kästchen drei Luftmaschen an plus eine für die Randmasche, zeichnen Sie das Muster ab und legen Sie los!

Anleitung für das Herz

  • Ohrring mit HerzSchlagen Sie 34 Luftmaschen an.
  • Arbeiten Sie darüber eine Reihe Stäbchen.
  • In der zweiten Reihe häkeln Sie ein volles Kästchen, neun leere Kästchen, ein volles Kästchen.
  • Dritte Reihe: Ein volles Kästchen, vier leere Kästchen, ein volles, vier leere, ein volles.
  • Vierte Reihe: Ein volles Kästchen, drei leere, drei volle, drei leere, ein volles.
  • Fünfte Reihe: Ein volles Kästchen, zwei leere, fünf volle, zwei leere, ein volles.
  • Sechste Reihe: Ein volles Kästchen, ein leeres, sieben volle, ein leeres, ein volles.
  • Siebte Reihe: Ein volles Kästchen, ein leeres, sieben volle, ein leeres, ein volles.
  • Achte Reihe:Ein volles Kästchen, ein leeres, drei volle, ein leeres, drei volle, ein leeres, ein volles.
  • Neunte Reihe:Ein volles Kästchen, zwei leere, ein volles, drei leere, ein volles, zwei leere, ein volles.
  • Zehnte Reihe:Ein volles Kästchen, neun leere, ein volles.
  • Elfte Reihe: Volle Kästchen.

Benutzen Sie am besten Baumwollgarn, weil Sie damit eine schöne klare Struktur bekommen. Wenn Sie eine flauschige Wolle nehmen würden, bei der die einzelnen Maschen nachher nicht mehr auseinanderzuhalten sind, dann würden womöglich auch Ihre mühsam gehäkelten Löcher verschwimmen. Und dann hätten Sie sich die ganze Mühe sparen können. Mit Baumwollgarn wird jedes einzelne Loch deutlich zu sehen sein.

Dabei ist es nicht nötig, dass extra "Filetgarn" auf der Banderole steht. Jedes Baumwollgarn hat diese Eigenschaft.

Muster und Verwendungszwecke

Filetvorhang in HollandAm häufigsten sieht man Filethäkelarbeiten auf Tischen und vor Fenstern. Sie sind beliebt als kleine Zierdeckchen ebenso wie als große, aufwendige Tischdecken, als kleine Scheibengardinen ebenso wie auf der Abbildung als ganzer Türvorhang - wobei allerdings die Scheibengardinen deutlich häufiger vorkommen.

Ein weiterer beliebter Verwendungszweck sind Einkaufstaschen. Hierbei werden zumeist Boden und Rand aus vollen Kästchen gehäkelt, der Rest besteht zum großen Teil aus Netz mit wenig Muster.

Anders die Stola. Hier sind wieder aufwendige, großflächige Muster gefragt. Auch der Name der Besitzerin kann hier mit eingehäkelt werden.

Schmale Häkelborten begrenzen offene Regalbretter. Ihre Muster sind zumeist grafisch und wenig aufwendig.

Wer seine eigenen Muster entwerfen will, kann das mit einem Bogen Karopapier problemlos tun.

Bildnachweis

Ohrring mit Herz von Leisa McCord

Häkelprobe von Noricum

Tischset mit Libellen von Anna Yu

Tür in Holland von Kim Piper Werker

Autor seit 4 Jahren
26 Seiten
Laden ...
Fehler!